Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Die Organisatoren der 6. Großen “Saach hür ens“ - Kostümsitzung am Samstag, den 16. Februar in der Lohmarer Jabachhalle (Beginn: 17:30 Uhr/Einlass: 16:30 Uhr) stehen in den Startlöchern, und es sieht so aus, als würde es wieder ein volles Haus geben.

Bei IBS am Frouardplatz gibt es die Karten zum Preis von 23 Euro an nummerierten Plätzen.

Und dieses Programm wird den Besuchern dafür geboten:

Es geht los mit dem beeindruckenden Einmarsch der Bürgergarde „blau-gold“ aus Köln - Ehrenfeld, eines der neun großen Kölner Traditionscorps.

Viel Stimmung gleich zu Beginn der Sitzung versprechen die „Rabaue“, die seit 2001 nicht nur die Karnevalsbühnen im Rheinland mit Liedern wie „Do bes Fastelôvend“ oder dem „Insellied“ rocken, sondern auch durch zahlreiche TV - Auftritte und beim Apres-Ski in den Alpen jedes Jahr auf sich aufmerksam machen.

Nicht weniger bekannt sind die „Filue“, die seit 30 Jahren im rheinischen Karneval mit Liedern wie „10 Liter Kölsch“, „Ävver heemjonn“ oder den neueren Stücken „Tote Enten“ und Ämmer“ ein Inbegriff für Stimmung und Lieder zum Mitsingen sind.

Die Liste der Redner führt diesmal die Newcomerin „Annemie Krawtschak“ an, der neue „Flamingo des Karnevals“ - für Lohmar eine echte Premiere.

Bekannter ist da schon Kabarettist Volker Weininger, der in seiner Paraderolle als „Sitzungspräsident“ seit sechs Jahren im Karneval auf sich aufmerksam macht, und der im letzten Herbst zu den besten Rednern bei den Vorstellabenden zählte und von der Presse mit hervorragenden Kritiken bedacht wurde.

Auch „Harry & Achim“ dürften mit ihrem Zwiegespräch bei Kennern der Karnevalsszene keine Unbekannten sein. Durch jahrzehntelange Bühnenerfahrung haben die beiden Jecken für jede Sitzung und jede Situation die optimale Rede parat – egal ob Pfarrsitzung, im Kölner Gürzenich oder bei ARD und ZDF.

Mit den „Westerwaldsternen“ darf “Saach hür ens“ in diesem Jahr nicht nur ein tolles Tanzcorps in der Jabachhalle begrüßen sondern auch einen Jubilar, feiert das bekannte und beliebte Corps doch in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen.

Bei ihrem Namen werden vor allem die Männerherzen im Saal höher schlagen. Die „Funky Marys“ stehen seit nunmehr 15 Jahren auf den Karnevalsbühnen im gesamten Rheinland und sind mit ihrer „Frontfrau“ Andrea Schönenborn – auch bekannt als WDR Moderatorin im Karneval – ein Garant für tolle Stimmung und eine mitreißende Bühnen-Performance. Hits wie „M'r schrieven Jeschichte“ oder „D. A. N. Z. E“ und viele andere mehr dürften den meisten bekannt sein - ein Auftritt zum „Affrocke“.

Den Schlusspunkt setzt bei der Sitzung 2019 ein bei „Saach hür ens“ und seinen Stammbesuchern alter Bekannter. Andreas Konrad hat mit seiner Quetsch bei bislang fünf Mitsingabenden des Vereins das Publikum in Stimmung und zum Mitsingen gebracht, und das wird ihm mit Sicherheit auch bei der Kostümsitzung in der Jabachhalle gelingen. Auch er ist nicht nur im Karneval unterwegs, sondern mit Kölscher Weihnacht und beim Apres-Ski in Hintertux überall ein gern gesehener Entertainer.

Nicht zuletzt können sich die Besucher der 6. Großen “Saach hür ens“ - Kostümsitzung wieder auf den eigenen Nachwuchs aus der Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar freuen. Hier hat es eine Umstrukturierung bei den Rollenbesetzungen gegeben. Und somit wird man in diesem Jahr quasi zwei Premieren erleben mit etwas, was es sonst im Karneval nicht so oft gibt – nämlich zwei Dreier-Gespräche mit den „Drei Fründinne“ sowie „Felix, Mattes unn Tünn“.

Auch wieder dabei ist mit „Blue Marvel“ die bewährte Band der Musikschule der Stadt Lohmar und die Lohmarer „KAZI- Funken“, die quasi schon zum Inventar bei “Saach hür ens“ - Sitzungen gehören.

Die Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Rednern, Traditions- und Tanzcorps sowie viel Stimmung mit guten Bands und Sängern freuen, eine Sitzung zum Zuhören und Lachen und eine Sitzung zum Mitsingen und Abrocken. Karnevalistenherz, was willst du mehr?

Schon jetzt: Dreimôl Luhme Aaaf!!!
Ihr/euer “Saach hür ens“ Lohmar e.V.

Info: www.saachhuerens.de



Am Samstag, dem 19. Januar prüft ein Mitarbeiter ihre Nähmaschine und zeigt ihnen, wie und wo man mit ein paar Handgriffen oder etwas Öl nachhilft, wenn es einmal klemmt. Das Ganze findet im Pfarrsaal der katholischen Kirche in Lohmar, Kirchstrasse 26 statt.

Natürlich bieten wir dort aber auch die üblichen Leistungen und Dienste an. Ob das Fahrrad oder der Rollator gecheckt werden muss oder ob Toaster, Föhn, Mixer, Radio oder Staubsauger (nur mit neuem Fliter) ihre Arbeit eingestellt haben, die ehrenamtlichen Kräfte bieten gern ihre Unterstützung an. Selbst um geplatzte Nähte, stumpfe Messer und defekte Uhren (keine Armbanduhren) wird sich gekümmert und an der Tauschbörse können sie funktionsfähige Geräte und Gebrauchsgegenstände abgeben oder mitnehmen.

Auch ihre alten Brillen und ausrangierte Handys können sie am Ausgang abgeben. Annegret Wetter sorgt dafür, dass diese Dinge wieder nützlich weiterverwendet werden.

Und wenn es mal Wartezeiten geben sollte, auch dafür ist vorgesorgt. Bei Kaffee -wir bieten fair gehandelten „Lohmar Kaffee“ an-, Tee und Kuchen kommt man leicht mit anderen Ratsuchenden ins Gespräch.

Sämtliche Leistungen im Repair Café sind kostenlos. Berechnet werden nur notwendige Ersatzteile.

Termin: Samstag, 19. Januar 2019 von 10 bis 14 Uhr
Ort: Lohmar, Kirchstrasse 26, Pfarrsaal

Kontakt: Michael Sahner Tel.: 02246-8225 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Foto: cc0
Foto: cc0

Auf der Anlage von BonnIce in Bonn am Stadtgarten hat der TV Donrath auch dieses Jahr wieder am 19.01.2019 ab 20 Uhr zwei Bahnen zum gemeinsamen Eisstockschießen reserviert. Wir hoffen auf rege Teilnahme bei dieser Veranstaltung, um in mehreren Teams gegeneinander antreten zu können.

Anmeldung zu dieser kostenlosen Veranstaltung bis spätestens zum 14.01.2019 unter der folgenden E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Am Vorabend des Weihnachtsfestes war der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar e.V. zu Gast in der evangelischen Kirche in Lohmar. Nicht nur für die Sängerinnen und Sänger des Chores ist das alljährlich am 4. Advent stattfindende Benefizkonzert etwas ganz Besonderes. In diesem Jahr hatte der Chor für seine Zuhörer eine abwechslungsreiche musikalische Mischung aus beschwingten Rhythmen und festlichen Melodien vorbereitet.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem Lied „Dreams on fire“ von Katie Melua. Dieses Lied hatte der Chor erstmals im Februar 2017 im Rahmen eines Projekttages im evangelischen Gemeindezentrum Lohmar gemeinsam mit seinen Gästen einstudiert. Im Anschluss verzauberte der Kinderchor das Publikum mit Weihnachtsklassikern von Rolf Zuckowski und brachte mit dem von ihm selbst gewählten POP-Hit „Shake up Christmas“ ordentlich Schwung ins Adventskonzert. Auch der Jugendchor hatte sich mit dem POP-Hit von Mariah Carey „All I want for Christmas“ etwas ganz Besonderes ausgedacht und eigens eine Choreographie vorbereitet. Wundervoll vorgetragen von der Solistin Andrea gewann der Chor im Handumdrehen die Herzen des Publikums, das schon nach den ersten Tönen hingerissen zum Takt der Musik mit klatschte. Doch das war längst nicht alles. Der Echo überraschte die Zuhörer mit einer spielerischen Interpretation des Weihnachtsklassikers „Alle Jahre wieder“ für den er sich nach einem Arrangement von J. Erdmann-Schulz die schwungvolle Melodie des Hits „Just a Gigolo I ain’t got nobody“ geliehen hatte.

Alle Solisten und Chöre wurden für Ihre Darbietungen mit tosendem Applaus und Jubel belohnt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil bei jedem Lied ihre Liebe zur Musik und der Spaß am Singen deutlich zu spüren waren. Das Konzert hatte eine ganz eigene, sehr familiäre Atmosphäre und war damit eine wundervolle Einstimmung auf die kommenden Weihnachtstage.

Der Reinerlös des Konzertes – eine stattliche Summe von EUR 572,42 – werden der evangelischen Kindertagesstätte Lohmar für ein neues Klettergerüst gespendet.

Die nächsten großen Veranstaltung des Chores finden am Freitag, den 01.03.2019 (Kindersitzung „Pänz, Pänz , Pänz – in Wakatanka“) und am Sonntag, den 06.10.2019 („Wakatanka“, ein Kinder-Indianer-Musical gemeinsam mit dem Lohmarer Blasorchester) jeweils in der Jabachhalle statt.



Die Gewinner
Die Gewinner

Der Tradition der Vorjahre folgend fand sich am 28. Dezember 2018 fast die gesamte Tischtennisabteilung des TV Donrath zum Jahresabschlussturnier in der Donrather Sporthalle ein.

Die aus einer ursprünglich spontanen Aktion entstandene, zwischenzeitlich zur festen Institution gewandelte Veranstaltung wurde wie immer bestens durch Heiner Scheffers organisiert.

Die Athleten traten in leistungsausgeglichenen Teams (1x Ranglistenhoher Spieler + 1x Ranglistenniedriger Spieler) gegeneinander an, um gegen die Feiertagskalorien anzukämpfen und um zum Jahresausklang Ruhm und Ehre zu gewinnen. In hart umkämpften und ausgeglichenen Spielen, die im Großteil durch Entscheidungsdoppel ausgespielt werden mussten, setzten sich letztendlich Dirk Scheffers und sein Teampartner Eugen Peterko in einem spannenden Finale durch.

Für das leibliche Wohl war natürlich auch bestens gesorgt (einen herzlichen Dank an alle Spender) und nach dem Turnier ließen die Sportler den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.



Foto: DTTB
Foto: DTTB

Am Sonntag, 13. Januar 2019, 11:00 Uhr, ermittelt die Tischtennisabteilung des TV 08 Lohmar e. V. die Lohmarer Tischtennis-Mini-Meister 2018/2019.
Teilnehmen dürfen alle Kinder der Jahrgänge 2006 und jünger. Die Kinder dürfen aber zuvor noch nicht am offiziellen Spielbetrieb (z. B. Meisterschaft) teilgenommen haben.

Gespielt wird in 3 verschiedenen Altersklassen (die Jahrgänge 2006/2007 und 2008/2009 sowie 2010 und jünger), getrennt nach Mädchen und Jungen.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt es Urkunden, Preise und einen Gutschein für eine Teilnahme an einem Tischtennis-Schnupperkurs.

Gesponsert wird die Veranstaltung von der VR-Bank Rhein-Sieg eG in Lohmar.
Gespielt wird in der Turnhalle der Gesamtschule Lohmar, Hermann-Löns-Straße 35, 53797 Lohmar.

Anmeldungen vorab bei Ana B



Neujahrswanderung
Neujahrswanderung

Der Heimatverein Birk lädt herzlich zur Neujahrswanderung am 01. Januar 2019 ein. Start ist um 14.00 Uhr am Dorfplatz Birk, vor der Kirche.

Die leichte rund 6 km lange Wanderung führt von Birk über Albach und Inger nach Algert.

Wer nicht mitwandern kann, kommt um ca. 16:00 Uhr direkt in den Saaal Fielenach zum Ausklang mit frisch geackenen Neujahrsbrezeln.

Jeder ist herzlich eingeladen!



Über 130 liebevoll verpackte Geschenke für Kinder sowie Seniorinnen und Senioren in Lohmar liegen auf dem großen Geschenketisch. Die Jugendabteilung des Lohmarer Blasorchesters unter der Leitung von Johannes Friede spielen fröhliche Weihnachtslieder, es duftet nach Kaffee und Kakao, nach Kuchen und Weihnachtsplätzen. Die lange Tafel und kleineren Tische sind festlich gedeckt und die Augen der Gäste glänzen im Kerzenschein. Wieder einmal ist es soweit: Die BürgerStiftungLohmar kann mit Hilfe der Lohmarer Bürgerinnen und Bürger sowie der Unterstützung der Stadt Lohmar über 200 Päckchen an Kinder und ältere Menschen verteilen.

Der Ratssaal war proppenvoll. Und so sollte es auch sein, denn bei der Weihnachtsfeier geht es mittlerweile um viel mehr als um eine schöne Bescherung. Viele Familien, Schenkende und Beschenkte kommen in freudiger Erwartung und genießen den stimmungsvollen Nachmittag. Es wird erzählt und man knüpft neue Kontakte.  

Gerade die älteren Menschen genießen die quirligen Kleinen und erfreuen sich an den glänzenden Kinderaugen.

Die Weihnachtswunschbaumaktion der BürgerStiftungLohmar ist gelebte Nächstenliebe und eine Aktion von und für Jung und Alt. Manche Seniorinnen und Senioren können oder möchten nicht an der Feier teilnehmen. Doch natürlich erhalten auch sie ihr persönliches Weihnachtspräsent. Falls gewünscht, ganz anonym oder die Stifterinnen und Stifter bringen das Präsent nach Hause, alles so wie sich die älteren Menschen wünschen.

Ganz gerührt und sehr beeindruckt waren Jutta Dahlmann (94), Leo Waigum (69), Martin Holland (65) und Achim Krumbe (77), als die Geschäftsführerin der BürgerStiftungLohmar, Gabriele Willscheid, mit Schüler/innen der Gesamtschule Lohmar zu ihnen ins Altenheim kam, um ihnen ein schönes Weihnachtsgeschenk zu bringen.  

Die jungen Leute hatten mit Unterstützung des Fördervereins der Gesamtschule und den SV-Lehrern eine Halloweenparty organisiert und stattliche Einnahmen erzielt.  

Sofort war für sie klar: „Das Geld wollen wir nicht für uns behalten, sondern anderen eine Freude bereiten.“ Und so übernahmen sie mehrere Wunschzettel von Kindern und auch von Seniorinnen und Senioren. Die Freude bei der Geschenkübergabe war groß und zwar für die Schenkenden fast genauso, wie für die Beschenkten. Das passt zu Weihnachten!

Bild 1: Renate Krämer u. Gabriele Willscheid mit beschenkten Kindern
 
Bild 2: Eine junge Dame ist glücklich mit ihrem Kuschelbär
 
Bild 3: Alles prima – drei Jungs, drei Geschenke!
 
Bild 4: Jutta Dahlmann, Leo Waigum, Martin Holland und Achim Krumbe freuen sich über die Geschenke von den Schüler/-innen der Gesamtschule Lohmar Leonie Klinger, Manuel Sucker, Julian Jülich und Bejamin Houschke. Mit dabei sind vom Ev. Altenheim Lohmar: Yvonne Giebelen-Daughtry und Waltraud Ulrich, von der BürgerStiftungLohmar: Gabriele Willscheid



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok