Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Ein Gemälde von Josef Hawle ziert den Adventskalender des Lions Club Lohmar.
Das stimmungsvolle Bild des Lohmarer Kirchdorfes weckt die Erinnerungen an die Weihnachtszeit.



Viele Geschäftsleute aus der Umgebung unterstützen die Aktion des Lions Club Lohmar durch Sach- und Geldspenden, die man mit dem Kauf von Adventskalender gewinnen kann. Jeder Adventskalender ist gleichzeitig ein Los. Hinter jedem Türchen verstecken sich mehrere Gewinne. Beispielsweise ein wohlschmeckendes Menü für zwei Personen in einem Lohmarer Restaurant oder ein Luxus-Cabrio für ein Wochenende können gewonnen werden. Rund 150 Gewinne stehen zur Verfügung.
Der Adventskalender ist für die Adventszeit ein ideales Geschenk nicht nur für Freunde, Mitarbeiter oder Geschäftspartner, sondern man kann sich auch selbst beschenken.Er ziert jede Wand
Zum Stückpreis von 5,00 Euro kann der Adventskalender bei den Banken im Stadtgebiet und vielen Geschäften in Lohmar erworben werden. Durch ein entsprechendes Plakat mit dem Kalenderbild sind diese zu erkennen. Selbstverständlich kann er auch bei den Mitgliedern des Lions Club gekauft werden
Der Lions Club Lohmar hofft, dass viele Bürger und Firmen diesen Adventskalender erwerben und somit die gute Sache unterstützen. Der gesamte Überschuss dieser Aktion geht an das Kinderdorf Hollenberg.

(Quelle: Lions Club Lohmar)



Den fünften Sieg in Folge konnte der SV Lohmar am 9. Spieltag (28. Oktober 2012) in der Bezirksliga einfahren. Diesmal war es ein 5:0 gegen den SV Ennert-Küdinghoven. Damit bleibt man in der Spitzengruppe.

"Das Ergebnis möchte ich nicht überbewerten", so Trainer Ralf Winiarz nach den nächsten drei Punkten in der Bezirksliga. "In den ersten 45 Minuten sind wir nicht so richtig ins Spiel gekommen."


Tobias Müller mit einem Doppelpack

Auch Connor Kaiser traf zweimal



Ein Bericht von Wilhelm Klinkenberg

Am Freitag, den 19. Oktober 2012 kurz nach 6 Uhr starteten 9 Mitglieder der Löschgruppe Birk von der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar zu der Übergabe unseres, nach 25 Jahren ausgemusterten, LF 16 TS an die Lohmarer Partnergemeinde Zarow in Polen.

Nach 12 stündiger Fahrt erreichten die drei Fahrzeuge gegen 18 Uhr Zarow. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt fuhren wir dann mit einem unserer Mannschaftstransportfahrzeuge weiter zum Hotel, wo eine Lohmarer Reisegruppe von plus Europa in Begleitung von Bürgermeister Wolfgang Röger, deren Tour ebenfalls nach Zarow führte, ihr Domizil hatte. Dort aßen wir gemeinsam mit dem Bürgermeister von Zarow zu Abend.

Am Samstagmorgen besichtigten wir alle die Stadt Breslau. Abends hatten wir die erste Begegnung mit unseren polnischen Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Wierszbna (eine Löschgruppe, die zur Stadt Zarow gehört und die unser LF 16 TS erhielt als Ersatz für ein bereits ausgemustertes Fahrzeug). Nach sehr herzlicher Begrüßung und Eintrag in das Gästebuch der Löschgruppe wurden wir von den Feuerwehrkameraden mit einem ausgiebigen und schmackhaften Abendessen und Getränken beköstigt. Der Abend wird uns bestimmt lange in Erinnerung bleiben.
BM Röger trägt sich in das Gästebuch ein.



Mit 2:1 besiegte der SV Lohmar in einem denkwürdigen Spiel am 8. Spieltag der Bezirksliga den SC Uckerath. Das Spiel am Freitagabend (19.10.12) sahen über 500 Zuschauer!

Vorstand Ralph Monschauer: "Das war ein tolles Spiel. Es war spannend und unterhaltsam. Danke an die vielen Fans für die großartige Kulisse und an den SC Uckerath. Gerne wiederholen wir das im Rückspiel. Und vielen Dank auch an die Presse, die uns bei der Umsetzung geholfen hat."

Sportlich sieht es natürlich nun sehr gut aus. Mit dem Sieg ist man vorübergehend auf Platz drei. "Allerdings bleiben wir auf dem Teppich", so nochmals Monschauer. "Es waren heute wieder drei Punkte gegen den Abstieg. Wir sind Aufsteiger und ein einstelliger Tabellenplatz wäre für unseren kleinen Verein eine tolle Sache. Da sind so viele gute Vereine in der Bezirksliga dabei, die Ambitionen haben, da müssen wir aufpassen!"

Torfolge:
0:1 Tim Sterzenbach (SC Uckerath) 16. Minute
1:1 Lukas Timmer (SV Lohmar) 68. Minute
2:1 Jonas Timmer (SV Lohmar) 82. Minute

(Quelle: SV Lohmar)



Mit einem verdienten 3:0 konnte die 1. Mannschaft ihr Auswärtsspiel am sechsten Spieltag der Bezirksliga (07. September 2012) beim SV Wachtberg gewinnen. Damit bleibt man im oberen Drittel der Tabelle.

Der SV Lohmar bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur. Nach dem letzten 2:1-Sieg bei Fortuna Bonn konnte man auch das nächste Auswärtsspiel beim SV Wachtberg gewonnen werden.

"Wir haben das Spiel verdient für uns entschieden und hatten sicherlich zu Begin auch das Glück des Tüchtigen, als der Elfmeter nicht rein ging. Am Ende war es aber eine klare Sache und hätte noch höher ausfallen können", so Trainer Ralf Winiarz.

Mit diesem neuerlichen Sieg hat man nach sechs Spielen nun 12 Punkten auf dem Konto der Bezirksliga. Somit liegt man auf einem hervorragenden 5. Platz und hat sogar noch ein Spiel weniger als der Dritt- und Viertplatzierte. "Eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft", so Vorstand Ralph Monschauer: "Glückwunsch an Trainer Ralf Winiarz und sein Team. Jeder im SV Lohmar freut sich über den tollen Saisonauftakt!"

In der nächsten Woche (14. Oktober 2012) ist nun spielfrei in der Bezirksliga. Danach geht es am 19. Oktober 2012 mit einer besonderen Spielzeit weiter. Gegen den SC Uckerath spielt man freitagabends, um 20.45 Uhr. Weitere Infos zu dieser besonderen Anstoßzeit gibt es in Kürze.


Patrick Slupkowski machte das 1:0

2:0 durch Jonas Timmer

Trainer Ralf Winiarz durfte zufrieden sein

Iwandro Kissama (links) setzte den Schlußpunkt zum 3:0

(Quelle: SV Lohmar, Fotos: Ralph Monschauer)



Das ließen sich die "Ahl Jecke" nicht nehmen: Bei schönstem Sonnenschein wurde vor der Kapelle in Hallberg für die Hochzeit ihres Vereinskameraden Oli Effer mit seiner Mona in voller Montur Spalier gestanden. Außer Puste gerieten die "Ahl Jecke"-Frauen, die mit dicken Backen währen der gesamten Zeit die Feiergesellschaft mit Seifenblasen erfreuten.



Die 3. Mannschaft des SV Lohmar wurde für die neue Saison mit neuen Trikots von "Lotto Michaela Ginster" ausgerüstet.

Michaela Ginster ließ es sich nicht nehmen, die Stanno-Trikots persönlich an die SVL-Spielführer Jan-Philipp Schmidt und Sebastian Wendt zu übergeben.

"Vielen Dank an Michaela Ginster für die großzügige Spende", freute sich Trainer Michael Görgens über die neue Ausrüstung.


Sebastian Wendt und Jan-Philipp Schmidt mit Michaela Ginster

Die 3. Mannschaft mit den neuen Trikots von Michaela Ginster

(Quelle: SV Lohmar, Fotos: Ralph Monschauer)



Der SV Lohmar gewinnt auch sein zweites Heimspiel der Bezirksliga (15. September 2012) gegen den VfL Meckenheim mit einem klaren 5:2.

 

Nach den mehr als unglücklichen Niederlagen bei den Auswärtspartien, sind die Heimspiele erfolgreicher. Auch gegen den VfL Meckenheim war es am Ende ein verdienter Sieg.

 


Freude auch an der Seitenlinie über den
neuerlichen Erfolg in der Bezirksliga

José Frießem kann einen langen Ball klären

Wieder über 200 Zuschauer beim SV Lohmar

In den ersten 31 Minuten traf die überlegene Mannschaft von Trainer Ralf Winiarz gleich dreimal den Pfosten oder die Latte. Schon in der Anfangsphase köpfte Lukas Timmer nach schöner Flanke von José Frießem den Ball knapp über das Gehäuse des Meckenheimer Keepers.

 



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.