Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Honrather Konzerte!

Zum Ausklang unserer Konzertreihe 2018 haben wir am 2. Weihnachtstag zwei hervorragende Musiker aus Wien bei uns zu Gast. Kennenlernen durfte ich das Duo auf dem Leipziger Bachfest 2016, wo sie in der Reihe „Ausgezeichnet“ ein beeindruckendes Konzert gaben. Junge Preisträgerinnen und Preisträger internationaler Musikwettbewerbe werden hierzu eingeladen. Über 2 Jahre hat es nun gedauert, jetzt werden sie bei uns in Honrath sein:

Anne-Suse Enssle, Blockflöten
Reinhard Führer, Cembalo

Anne-Suse Enssle studierte am Salzburger Mozarteum u.a. bei Dorothee Oberlinger, die schon mehrfach in Honrath gastierte und gewann mehrere internationale Preise. Reinhard Führer studierte Cembalo, Generalbass und Ensembleleitung in Wien und an der Schola Cantorum Basiliensis. Er blickt bereits auf eine rege Konzerttätigkeit in vielen europäischen Ländern mit berühmten Orchestern zurück.

Das Programm spiegelt die kammermusikalische Tradition Leipzigs in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wider und versucht nachzuspüren, wie die Musik des berühmten „Collegium Musicum“ wohl geklungen haben könnte. Dass dabei Bach und Telemann nicht fehlen dürfen, versteht sich von selbst. Auch der bekannte Bach-Schüler Goldberg und der Italienkenner Heinichen werden zu Gehör gebracht. Stücke von Couperin und Albinoni zeigen wie europäisch vernetzt die Musik bereits zu dieser Zeit gewesen ist.- Freuen Sie sich auf das Konzert am 2. Weihnachtstag: Besinnlich, spritzig, hinreißend!

Mittwoch, den 26. Dezember 2018, 17 Uhr
Ev. Kirche Honrath, Peter-Lemmer-Weg, Lohmar

Ihre Kartenreservierung nehmen Sie bitte über unsere Homepage www.musik-honrath.de oder telefonisch unter 02206 7201 (Erika Dirschke) vor.
Preise für Erwachsene: 20 €, für Jugendliche, Schüler u. Studenten: 10 €.

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen zum Weihnachtsfest,
Ihr Dr. Franz-Josef Wingen, Vorsitzender



Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Honrather Konzerte!

Zum letzten Konzert des Jahres 2017 möchten wir Sie mit Ihren Freunden und Verwandten ganz herzlich in die festlich geschmückte Honrather Kirche einladen.

Das vielfach ausgezeichnete Cicerone Ensemble wird uns den wohl bedeutendsten Teil der großen Bach-Familie vorstellen. Von den 20 Kindern Johann Sebastian Bachs überlebten nur 10 ihre Jugendzeit. Die beiden älteren Söhne Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel und die beiden „Jungs“ aus seiner 2. Ehe mit der Sängerin Anna Magdalena Wilcken, Johann Christoph Friedrich und Johann Christian, konnten sich dank ihrer außerordentlichen Begabungen als eigenständige Musiker aus dem großen Schatten des genialen Vaters herausheben. Überzeugen Sie sich selbst! Die ausgezeichneten Musiker des Cicerone Ensembles mit

Thomas Wormitt - Traversflöte

Adrian Cygan - Barockcello

Andreas Gilger - Cembalo

werden Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit 5 charakteristischen Stücken der Söhne, eingerahmt von Werken des Vaters und Lehrers JSB, mit großer Professionalität und Spielfreude darbieten am

Dienstag, dem 26. Dezember 2017, 17 Uhr
Ev. Kirche Lohmar-Honrath, Peter-Lemmer-Weg

Ihre Kartenreservierung nehmen Sie bitte über unsere Homepage www.musik-honrath.de oder telefonisch unter 02206 7201 (Erika Dirschke) vor. Die Preise für Erwachsene: 20 €, für Jugendliche ab 12 J., Schüler u. Studenten: 10 €.

Mit besten Grüßen und guten Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest

Ihr Dr. Franz-Josef Wingen, Vorsitzender



Das Gürzenich-Orchester Köln muss man in unserer Region nicht besonders vorstellen. Die Meriten, die sich dieser hervorragende Klangkörper in den zurückliegenden Jahrzehnten erworben hat, sind nicht nur im Kölner Musikleben unbestritten. Wenn sich die Solisten eines solchen Orchesters zum Musizieren zusammentun, darf man mit Recht auf einen Ohrenschmaus besonderer Art gespannt sein. Wir freuen uns sehr, dass wir die folgenden Solisten des Gürzenich-Orchesters für ein Konzert in Honrath gewinnen konnten:

Ursula Maria Berg - Violine
Martina Horejsi-Kiefer - Viola
Bonian Tian - Violoncello
Rainer Schottstädt - Fagott
Burkhard Bastuck - Klavier

Die Besetzung des Ensembles macht es möglich in unterschiedlicher Zusammensetzung zu musizieren, was einen vielfältigen Hörgenuss garantiert, wobei der musikalische Bogen vom 18. Jahrhundert bis in die Moderne, von Wien bis Paris gespannt wird. Der Reigen musikalischer Kostbarkeiten endet mit dem großartigen Klavierquartett Es-Dur, KV 493 von W.A. Mozart. Die Einzelheiten der Konzertfolge entnehmen Sie bitte der Anlage dieses Schreibens. Das Konzert findet statt am

Sonntag, den 15. März 2015, 17.00 Uhr
in der Ev. Kirche Honrath.

Warum in die Ferne (z. B. in die Kölner Philharmonie) schweifen, wenn das Gute auch in der Nähe zu hören ist? Lassen sie sich also einladen zu einem Konzert mit den Solisten des Gürzenich-Orchesters Köln. Telefonische Vorbestellungen bitte unter 02206-7201 (Erika Dirschke) oder online. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Programmfolge am 1.3.2015:

François Devienne
Quartett für Fagott, Violine, Viola und Violoncello C-Dur op. 73,1 (1800)

Zoltán Kodály
Duo für Violine und Violoncello op. 7 (1914)

Johann Evangelist Brandl
Quintetto F-Dur für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Fagott op. 13 (1798)

------------------------------

Henri Dutilleux
Sarabande et cortège (1942)
für Fagott und Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello Es-Dur KV 493 (1786)



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok