Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Weibliche D – Jugend, Abschlussturnier Handballkreis Oberberg

Zum Saisonabschluss der D Jugend im Handballkreis Oberberg begrüsste der gastgebender TV Wahlscheid zwei Teams des TV Strombach, des TuS Derschlag und der SG Engelskirchen – Loope zur besonderen Spielform 2x 3 gegen 3, in der besonders die Anzahl der verschiedenen Torschützen mit der Anzahl der erzielten Tore des Teams multipliziert und als Ergebnis gewertet wird.

Der Staffelsieger TV Wahlscheid schaffte es auch hier, am Ende des Turniers als Sieger oben auf dem Treppchen zu stehen, in dem alle vier Spiele siegreich beendet wurden. Besonders die Spiele gegen den alten Rivalen SG Engelskirchen Loope und TV Strombach 1 waren bis zum Schluss hoch spannend.

Ergebnisse des TVW:

TV Strombach 2 – TV Wahlscheid 4:18 Punkte (2:6 Tore)
TV Wahlscheid – TuS Derschlag 30:1 Punkte (6:1 Tore)
TV Wahlscheid – SG Engelskirchen Loope 40:36 Punkte (8:9 Tore)
TV Strombach 1 - TV Wahlscheid 24:28 Punkte (6:7 Tore)

Tabelle:
1. TV Wahlscheid - 8:0 - 116:65 - 27:18 Tore
2. SG EngelskichenLoope - 6:2 - 100:85 - 25:22 Tore
3. TV Strombach 2 - 4:4 - 85:50 - 27:17 Tore
4. TV Strombach 1 - 2:6 - 105:70 - 24:24 Tore
5. TuS Derschlag - 0:8 - 9:125 - 7:28 Tore


Männliche D Jugend, Abschlussturnier Handballkreis Oberberg

Aufgrund vieler Absagen anderer Vereine traten hier zum Abschlussturnier im Wahlscheider Forum lediglich die Teams des CVJM Oberwiehl, VfL Gummersbach 2 und des TV Wahlscheid an. Alle Spiele waren hier eng, Leistungsunterschiede kaum zu erkennen. Entsprechend eng war das Klassement am Ende, das mit den punktgleichen Teams des VfL Gummersbach 2 und des TV Wahlscheid zwei erste Plätze beinhaltete. CVJM Oberwiehl belegte den dritten Platz, war jedoch spielerisch mit den anderen Teams auf Augenhöhe.



Das Training der beiden Gruppen Minis und Wölfchen läuft auch nach den Ferien weiter.
Das Trainierteam wurde etwas angepasst um noch besser mit den Kindern spielen zu können.

Wie viel Wolf steckt in Dir?
Probier es aus: Freitag 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Jabachhalle Lohmar

Handball für Jungs und Mädchen
Team Wölfchen 3-6 Jahre Team Minis 6-9 Jahre



TV Wahlscheid Handball, weibliche C Jugend

Die Wahlscheider Wölfe, der Handballverein in und um Lohmar, hatten im Rahmen der Initiative „Europa-plus“ eine Gastmannschaft aus Eppendorf, der Partnerstadt von Lohmar nahe Dresden, zu einem dreitägigen Aufenthalt in Wahlscheid eingeladen. Die 13 bis 15 jährigen Mädchen übernachteten im frisch renovierten Pfadfinderhaus der DPSG Neuhonrath von Freitag bis Sonntag. Freitag abend wurde eine gemeinsame Trainingseinheit absolviert, anschliessend abends gemeinsam gegessen und Zeit miteinander verbracht. Nach dem ersten Kennenlernen freuten sich Wahlscheider und Eppendorfer Mädchen sehr auf den Samstag, an dem morgens um 10:30 die Ex-Bundesligaspielerin Assina Müller zum gemeinsamen Sondertraining einlud, das wieder mit großem Spaß absolviert wurde. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Wahlscheider Forum startete das anlässlich des Besuchs der Eppendorfer Mädchen veranstaltete Handballturnier, zu dem neben Eppendorf auch der TV Flittard, HSV Troisdorf, SSV Overath auch zwei Teams des TV Wahlscheid erschienen. In ausnahmslos fairen Spielen in freundschaftlicher Atmoshpäre siegten die beiden Teams des TV Wahlscheid vor dem SSV Overath, Eppendorf, TV Flittard und dem HSV Troisdorf.

Der Abend wurde nach dem sportlich äußerst anspruchsvollen Tag gemeinsam mit allen Handballern des TV Wahlscheid bei der Saisonabschlussparty im Wahlscheider Form verbracht. Der Abschied am Sonntag vormittag war gekennzeichnet von Abschiedsschmerz auf beiden Seiten.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, zu deren Gelingen die Unterstützung von „Europa-plus“ und auch von Familie Leng von der DPSG Neuhonrath einen großen Teil beitrugen und denen der Dank von Handball – Abteilungsleiter Michael Schmidt gebührt.



Die Wahlscheider Mädchen Handballteams wachsen immer weiter.  Jedoch fehlt gerade in unserer neuen C Jugend, die aus Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2003 besteht, noch eine neue Torhüterin, da die Torhüterin der letzten Saison leider nun zu alt für das Team ist.

Wenn Du Lust auf einen schnellen Teamsport in einer tollen Mannschaft und einem tollen Verein hast, komm nach den Osterferien zum Training vorbei oder schreibe eine mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Training Montag, Forum Wahlscheid, Wahlscheider Straße 19:00 bis 20:30

Training Freitag, Jabachhalle Lohmar, Donrather Dreiecke, 18:45 bis 20:15.

Natürlich sind alle anderen Mädchen und Jungs verschiedener Altersklassen gern gesehen.
Weitere Trainingszeiten auf www.tvwahlscheid.de



Die Handballabteilung im TV-Wahlscheid wächst und die Strukturen bieten allen Spielern genügend Raum.

Leider haben wir es im vergangenen Jahr nicht geschafft unsere Damenmannschaft bis zum Saisonende durchspielen zu lassen.
Veränderungen gehören zum modernen Alltag und so waren Beruf und private Änderungen, wie Umzug und Mutterwunsch; Gründe, warum unser Damenteam nicht mehr spielfähig war.

Die Wölfe möchten aber weiterhin Frauenhandball spielen und daher versuchen wir einen Neustart.

Wir laden alle Frauen ab 16 Jahren ein, bei uns zu spielen.
Wer uns erste einmal kennen lernen möchte, ist zu unserem Mixturnier am 13. Mai im Forum Wahlscheid eingeladen.
Hier kann man den Verein und die Halle so richtig kennen lernen.

Sei ein Wolf und schau vorbei, Anmeldung zum Turnier: www.tvwahlscheid.de

Wir suchen Handballkönner, Handballstarter, Wiedereinsteiger, Spielertrainer, Superfans.

Bei Fragen schreib eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



Bereits vor dem letzten Spieltag war die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid aller Abstiegssorgen entledigt, da Stromach 3 vergangenes Wochenende nicht angetreten war. Die eigentlichbedeutungslose Partie bei der zweiten Mannschaft der HSG Oberbantenberg/Niederseßmar endete nach großem Kampf 27:26 (10:9) für die Wölfe.  

Für dieses Spiel hatten sich Trainer und Mannschaft einiges vorgenommen. Zum einen wollte man mit einem positiven Erlebnis die Meisterschaftsrunde 2016/2017 beendenund zum anderen sollten Trainer Jens Fach und Torwart Matthias Bruch standesgemäß verabschiedet werden. Die Mannschaft brauchte eine rund fünfzehnminütige Anlaufphase, um in das Spiel zu finden. In den ersten Angriffen wurde der Ball ein ums andere Mal weggeworfen, in der Abwehr die Abpraller nicht gesichert. Doch auch der Gastgeber aus Oberbantenberg/Niederseßmar konnte hieraus kein Kapital schlagen, so dass beim 4:2 aus Wahlscheider Sicht, die erste Auszeit genommen werden musste. Danach besannen sich beide Mannschaften und begannen Handball zu spielen. Insbesondere Rückraumshooter Tino Hünseler fand immer wieder die Lücken in der gegnerischen Deckung. Beim Stande von 10:9 ging es dann zum finalen Pausentee.
Oberbantenberg/Niederseßmar agierte zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas zielstrebiger im Angriff und konnte immer wieder die sich bietenden Lücken in der Wahlscheider 6:0 Abwehr nutzen. Insbesondere die starke rechte Angriffsseite stellte die Wahlscheider Abwehr vor immer größer werdende Probleme. Dennoch leisteten sich die Gastgeber immer wieder Unkonzentriertheiten, was zu einfachen Toren für die Gäste aus Wahlscheid führte. In dieser Phase zeigte Trainer Jens Fach, warum er nächste Saison wieder als Spielgestalter die Fäden ziehen wird, indem er die gegnerischen Torhüter immer wieder mit seinen Abschlüssen überraschen konnte. Mitte der zweiten Halbzeit schafften es die Wölfe einen zwei Tore Vorsprung herauszuwerfen, was die Gastgeber aber nur mäßig beeindruckte. Immer wieder fanden diese Lücken in der aggressiven Wahlscheider Deckung und schafften so, das Spiel wieder unentschieden zu stellen. Wahlscheid legte wieder zwei Tore vor, Oberbantenberg/Niederseßmar folgte. Dann nur noch wenige Sekunden zu spielen, Wahlscheid führte mit 27:26, Oberbantenberg/Niederseßmar ging in offensive Manndeckung, schaffte es aber nicht selbst noch einmal in Ballbesitz zu kommen. Die Folge war Riesenjubel bei Mannschaft und den mitgereisten Fans.

Die Mannschaft verabschiedet sich nun in die sechsmonatige Sommerpause und Vorbereitungsphase. Wir bedanken uns bei allen, die uns bei den Heim- und Auswärtsspielen unterstützt haben und das ganz besonders bei unseren Zeitnehmern Larissa Hohnhorst und Fabian Reitz. Das Gesicht der Mannschaft wird jünger werden und durch ehemalige A-Jugendspieler, wie den letzte Woche erstmals eingesetzten Niklas Huysecom und Raphael Dedenbach, der gegen Oberbantenberg/Niederseßmar sein Debüt und ersten Torerfolg im Trikot der ersten Mannschaft feierte, ergänzt.    

Für die Wölfe spielten:
Bruch, Tischer (Tor), Hünseler (7), Wenzel (6), Fach (5/1), Schleiner (3), Flesch (2), Dietz (1), Dedenbach (1), Prizibilla, Lütjen, Solbach, Hahn, Lucassen.



2. Herren, 1. Kreisklasse

TV Wahlscheid 2- TV Wallefeld 2 19:22 (8:11)

Der TVW verlor auch das letzte Saisonspiel in der 1. Kreisklasse und schließt die Saison als Vorletzter ab. Zu kaum einem Zeitpunkt bekam der TVW das Spiel der Gäste über den Kreisläufer in den Griff, über diesen die meisten Tore erzielte wurden. Bei Wahlscheid überragte neben Keeper Heyne vor allem der A-Jugendliche Raphael Dedenbach mit 9 Toren, der auch in Manndeckung kaum vom Gegner zu bremsen war.

Es spielten: Daniel Heyne (Tor); Christian Naaf, Jochen Haas, Sebastian Schenk, Christoph Dreyer 3, Niklas Huysecom 4, Sascha Krings 2, Christian Meurer 1, Raphael Dedenbach 9/3.

Weibliche D Jugend, Kreisklasse

SG Engelskirchen – Loope – TV Wahlscheid 18:22 (8:11)

Zum letzten Saisonspiel empfing der Tabellenführer den Zweiten aus Wahlscheid zum Finale um die Meisterschaft der Kreisklasse. Ein Spiel, auf das die Wahlscheider Spielerinnen schon seit der sehr unglücklichen Hinspiel Niederlage entgegen fieberten, um diese Scharte auszuwetzen.

Engelskirchen führte 2:1 und auch 6:5, schaffte es jedoch nicht, dem Spiel der Wahlscheider Gäste auf Dauer entgegen treten zu können. Immer wieder wurden gekonnt die starken Kreisspielerinnen Alina Bernhard und Kaya Meurer von Ina Teigelkötter und Nina Dallmer in Szene gesetzt, die ihre Chancen in diesem Spiel sehr gut nutzen konnten. Zur Pause erarbeitete sich Wahlscheid ein kleines Polster von drei Toren zum 8:11.

Im Handball sind drei Tore Vorsprung nichts, entsprechend schnell konnteEngelskirchen auf 13:14 verkürzen. Der TVW ließ sich jedoch nicht beirren, Ina Teigelkötter neutralisierte die eminent starke Haupttorschützin des Gegners und so konnte der TVW sich peu a peu auf 18:22 absetzen.

Der Jubel über die erste Meisterschaft einer Wahlscheider Mädchenmannschaft seit über dreißig Jahren kannte keine Grenzen.

Am 2.4. um 10:30 findet im Wahlscheider Forum ein Saisonabschlussturnier statt, zu dem alle interessierten Mädchen gern eingeladen sind, sich einen Eindruck zu verschaffen.

Es spielten: Lucia Krings (Tor 1. HZ, 6 Paraden ), Alexandra Lorrig ( Tor 2.HZ, 7 Paraden ); Luca Kaufmann, Sarah Lecaux, Leonie Röseler, Nele Wester, Lea Wester 1, Kaya Meurer 2/1, Senabou Reinartz, Felina Höck 1, Nina Dallmer 5, Ina Teigelkötter 2, Alina Bernhard 11/1.
Trainer: Sascha Krings

 

Bezirksliga weibliche C Jugend

VfL Gummersbach II – TV Wahlscheid 44:15 ( 22:6 )

Der TV Wahlscheid kam einer Bitte des VfL Gummersbach um Spielverlegung nach. Demnach fand das Spiel am Montagabend im Wahlscheider Forum statt, womit der TVW Gast im eigenen Haus war.

Wahlscheid trat mit den vier D-Jugendlichen Bernhard, Dallmer, Krings und Teigelkötter an, die am Tag vorher Staffelsieger der D-Jugend wurden, und diese konnten sich gut gegen die körperlich deutlich überlegenen Gastgeber behaupten.

Der VfL legte humorlos schnell auf 11:1 vor, Wahlscheids Trainer Michael Schmidt musste schon früh zwei Auszeiten beantragen, um seine Mädels  in die Spur zu bringen. So langsam legte sich die Scheu der Wahlscheider Mädchen vor den starken Gegnerinnen und sie begannen, frech Angriff für Angriff ihre Chancen zu suchen. Erfolgreich war Wahlscheid im Angriff immer wieder über die drei guten Kreisläuferinnen Anna-Lena van Dinter, Leonie Leng und Alina Bernhard. Dem VfL wurde es leider durch viele Fehlpässe sehr leicht gemacht, einfache Treffer aus Gegenstößen zu erzielen, die allerdings auch herausragend sauber ausgespielt wurden. Groß war der Jubel auf Wahlscheider Seite, als das vorgegebene Ziel des Spiels – nämlich 15 Tore zu erzielen – durch einen Treffer von Alina Bernhard kurz vor Schluss erreicht wurde. Stark wieder einmal die unermüdliche Torhüterin Lilly Maurer, die 14 Paraden zeigte und unter anderem einen Siebenmeter hielt.

Es spielten:  Lilly Maurer ( Tor, 14/1); Maike Sanders 2/1, Mathilda Krengel, Lynn Jäschke, Sarah Schürg, Anna-Lena van Dinter 3, Ina Teigelkötter 2, Leonie Leng 3, Alina Bernhard 2, Lucia Krings 1, Nina Dallmer 2/1, Clara Weinrauch , Antonia Höck.
Trainer: Michael Schmidt, Sascha Krings



Herren 1 - Rückspiel gegen CVJM Oberwiehl 3

Letztes Heimspiel in der Saison 2016/2017 und die aberkannten Punkte aus dem Spiel gegen den TV Strombach 3 waren die Motivationsschübe für die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid. Die Mannschaft hielt dem Druck stand und gewann gegen den CVJM Oberwiehl 3 mit 26:17 (10:6).

Die Wahlscheider Wölfe begannen mit einer defensiven 6:0 Abwehrformation, deren Aggressivität den Grundstein für den Erfolg legen sollte. Um jeden Ball wurde verbissen gekämpft. Dementsprechend tat sich der Gast aus Oberwiehl von Anfang an schwer zum Torerfolg zu kommen. Das eigene Angriffsspiel der Wölfe war von Nervosität geprägt. Viele der in der Abwehr gewonnenen Bälle konnten nicht erfolgreich verwandelt werden, da sich die Wölfe in dieser Phase zu viele technische Fehler erlaubte. Jedoch verfiel die Mannschaft aufgrund der wenigen erzielten Tore nicht in Hektik, sondern spielte einfach weiter ihren Matchplan runter. Die guten Schiedsrichter baten beim Stand von 10:6 für die Wahlscheider Wölfe zum Pausentee.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 08:16
gültig bis23.09 2018 18:00
 
Es tritt Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 50 l/m² erreicht.

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 06:00
gültig bis23.09 2018 15:00
 
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 13:00
gültig bis23.09 2018 20:00
 
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die mitlleren Landesteile Deutschlands hinweg ostwärts. Dabei kommt es an der Südflanke des Tiefs verbreitet zu schweren Sturmböen (Bft 10, um 95 km/h). Bei Passage der zugehörigen Kaltfront sind auch orkanartige Böen (Bft 11, um 110 km/h) wahrscheinlich. Dies ist ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter https://www.wettergefahren.de oder in der WarnWetter-App.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok