Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Gelungener Saisonabschluss - Kleine Sensation geschafft

Tabellenletzter bremst den Meister im Siegeslauf.
Um es kurz zu machen, wir haben dem TuS Derschlag im letzten Spiel noch ein Schnippchen geschlagen, wenn man davon ausging, dass der TVW, als Schlusslicht der Tabelle, ein leichtes Opfer für die letzten 2 Punkte gehandelt wurde.

Auch wenn wir nur mit 2 Auswechselspielern antreten konnten und im Durchschnittsalter sicher doppelt so alt waren, wie der Gegner, konnten wir doch mit viel Kampfbereitschaft, Durchhalteparolen und einem herausragend starken Daniel Heyne im Tor, eine kleine Sensation schaffen. In Derschlag erwartete uns eine große Kulisse, da die Gegner im Anschluss ihre Meisterfeier begehen wollten. TuS Derschlag hatte am 12.11.2017 seine einzigen beiden Punkte abgegeben und war seitdem unbesiegt. So waren die Fans des TuS Derschlag mit Trommeln und Sirenen angereist und wir hatten immerhin unsere treue TVW Fan-Familie Lüdjen und meine Tochter Leoni als Fans im Rennen. Dies sollte sich noch für uns auszahlen ?. Es lief dann wie folgt:

Nachdem wir zu Beginn des Spiels vom Gegner überrannt wurden und schnell mit 0:4 in Rückstand waren, brauchten wir ein paar Minuten, um Fuß zu fassen. Dann konnten wir aber auch Stück für Stück wieder aufholen und erstmalig zum 8:8 ausgleichen. Bis dahin profitierte der Gegner, der uns hoffnungslos beim Spieltempo überlegen war, von unseren Fehlern und konterte uns ständig aus. Wäre da nicht schon eine Wand namens Daniel im Tor gewesen, hätte es sicher schon ziemlich düster für uns ausgesehen. Aber wir waren auch nicht ohne, denn mit Joshua Dietz und dem ewig ackernden Sascha Krings, hatten auch wir unser Sturm-Duo. Und nachdem Joshua mehrfach alleine vorm gegnerischen Tor an dem sicher gut haltenden Keeper gescheitert war, motivierten ihn alle, nicht aufzugeben und voll durchzuziehen. Bis zum Pausenpfiff lagen wir zwar noch mit zwei Toren hinten, aber wir waren in Lauerstellung. Es war nur die Frage, ob die Kräfte halten. In der Deckung stellten wir auf eine offensive 5:1 um, um dem wurfgewaltigen jungen Mittelspieler das Leben schwer zu machen. Und auch wenn wir nochmal auf 3 Tore Rückstand gingen, waren wir immer noch am Drücker, ja wir konnten sogar unsere Tempogegenstoßquote erhöhen, da Daniel ein ums andere Mal sensationell eingriff und dem Gegner das Tor verwerte. Aus dem Rückraum konnte Marc Mylenbusch für uns so manche Hütte machen und auch clever Markus Heinen am Kreis anspielen, der dann sicher versenkte. Aber besonders möchte ich Joshua Dietz loben, der sich toll in die Mannschaft einbrachte und es machte Spaß, zuzuschauen, wie er nach seinen ersten Fehlversuchen nicht aufsteckte und dann dem gegnerischen Torwart kraftvoll einschenkte, aber sich auch spielerisch immer mannschaftlich zeigte. Aber auch Sascha Krings hat für seinen unermüdlichen Einsatz ein großes Lob verdient. Es gab keine Sekunde im Spiel, wo Sascha nicht 120% gegeben hat. So konnten wir uns sogar auf 25:27 in Führung bringen, bevor wir dann am Schluss doch noch etwas unruhig wurden und kleine Fehler machten und so dann wenigstens, auch hier wieder durch Daniels Paraden, das Unentschieden sichern konnten.

Es ist sicher nicht vermessen, wenn ich sage, dass wir den Sieg sogar verdient hatten, denn in Bezug auf die vollbesetzte junge Auswechselbank des Gegners und unsere unermüdliche Ackerei, wäre das durchaus angemessen gewesen. Insofern kann Derschlag mit dem Punkt noch zufrieden sein.
Wir sind es auf jeden Fall, denn wir haben uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein tolles Abschiedsgeschenk aus dieser Saison gemacht!

Es spielten: Daniel (die Wand) Heyne im Tor, Andreas Reichelt, Marc Mylenbusch, Joshua Dietz, Jochen Haas, Henrik Meierjürgen, Sascha Krings, Markus Heinen und Christian Heyne



Handballkreis Oberberg, Kreisklasse weibliche D Jugend
TV Wahlscheid 2 – TV Strombach 2  14:7 ( 5:3 )

Im ewig jungen Duell zweier Teams, die sich schon lange begleiten und gut verstehen, besiegte diesmal der TVW die Gäste aus Gummersbach in einem Nachholspiel mit 14:7 und brachten den Gästen die erste Saisonniederlage bei. Beim TVW spielten mit Maja Schaub und Juliana Befus zwei Spielerinnen der E Jugend mit, die ihre Sache ganz hervorragend machten. Ohne etatmäßige Torhüterin ging der TV schnell in Führung und gab diese in einem äußerst fairen Spiel nicht mehr ab.

Die Aushilfstorhüterinnen Nele Wester Senabou Reinartz, Alexandra Lorrig und Lucia Krings, die sich alle zehn Minuten abwechselten, zeigten sich auch auf der Position von ihrer Schokoladenseite und konnten viele gute Würfe abwehren.

Herzlichen Glückwunsch an den TV Strombach zum ersten Platz in der Kreisklasse.

Es spielten:
Luca Kaufmann, Marisa Berger, Juliana Befus, Maja Schaub, Jana Schönenstein (1), Alexandra Lorrig, Nele Wester ( 3 Tore ), Leonie Röseler( 1 ), Senabou Reinartz ( 5 ), Lucia Krings (4).
Trainer: Maike Sanders, Sascha Krings



Am 17. März fand im Wahlscheider Forum das Saisonabschlussturnier der Mädchen-D Jugend des Handballkreises Oberberg statt.

In zwei Gruppen traten Teams des TV Bergneustadt, JSG Nümbrecht-Oberwiehl, TuS Derschlag, CVJM Waldbröl, SSV Overath, TV Oberbantenberg und des TV Wahlscheid gegeneinander an. In teils sehr spannenden und engen Spielen setzte sich zum Schluss die an diesem Tag stärkste Mannschaft, der TV Bergneustadt, durch. In ganz knapper Besetzung belegten die Wahlscheider Mädchen den 5. Platz.

1. TV Bergneustadt
2. SSV Overath
3. JSG Nümbrecht-Oberwiehl
4. CVJM Waldbröl
5. TV Wahlscheid
6. TV Oberbantenberg
7. TuS Derschlag



In einem intensiven Spiel verlor die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid gegen den Aufsteiger in die Landesliga TV Wallefeld mit 24:28 (12:13).

Mitte der ersten Halbzeit musste Trainer Oliver Geib wegen starken Unwohlseins in die Kabine und später vorsorglich ins Krankenhaus, welches er am Abend aber wieder verlassen konnte. In der Folge betreuten der verletzte Christoph Lucassen und Jugendtrainer Jochen Baier die Mannschaft.

Von Anfang an merkte man, dass die Wahlscheider Wölfe ihren Zuschauern noch etwas bieten wollten. Aggressive Abwehr und schön herausgespielte Tore brachten die Wölfe mit 3:0 (6. Spielminute) in Führung. Wallefeld war hiervon zunächst überrascht und brauchte seinerseits bis zur 7. Spielminute um den 1:4 Anschlusstreffer zu erzielen. Aber auch die Gäste spielten eine aggressive Abwehr, welche es den Wahlscheider Wölfen schwer machte Tore zu erzielen. Nach 12 Minuten stand es erst 6:3. Beide Mannschaften taten sich im Angriffsspiel sehr schwer, was den Gästetrainer zu einer ersten Auszeit nötigte. Beide Mannschaften taten sich in der Folgezeit weiterhin schwer die jeweils gegnerische Abwehrreihe zu überwinden. Wahlscheid schaffte es die Führung bis zum 12:12 in der 26. Spielminute zu behaupten. Nach einem Wahlscheider Fehler im Angriffsspiel konterten die Wallefelder zum 12:13 Halbzeitstand aus Wahlscheider Sicht.

Die zweite Halbzeit schloss nahtlos an die erste an. Beide Mannschaften überzeugten durch eine aggressive Abwehr. Wallefeld gelang der erste Treffer zum 12:14 in der 31. Spielminute. Die Wahlscheider Wölfe kamen aber gleich im nächsten Angriff wieder auf 13:14 heran. Wallefeld blieb zwar in Führung, konnte sich aber nie auf mehr als 2 Tore absetzen. In der 41. Spielminute erzielten die aufopferungsvoll kämpfenden Wölfe den 19:19 Ausgleichstreffer und gingen wenig später sogar mit 20:19 in Führung. Das Spiel schien sich zu drehen. Nun machte sich aber die dünne Auswechselbank der Wölfe bemerkbar. Das Spiel hatte bis dahin bereits reichlich Kraft gekostet. Das nutzt Wallefeld nun gnadenlos aus. Nach dem 21:21 in der 45. Spielminute erzielten die Gäste aus Wallefeld 3 Tore in Folge und bogen so auf die Siegerstraße ein. Beim 24:28 beendeten die gut leitenden Schiedsrichter das finale Meisterschaftsspiel der Saison 2017/2018.

Die Mannschaft verabschiedet sich nun in die Sommerpause. Wir möchten uns bei all unseren Zuschauern für die Unterstützung während der Runde bedanken. Ebenso bedanken wir uns bei allen, die die Mannschaft im Umfeld unterstützt haben. Dabei im Besonderen bei unserer Zeitnehmerin Larissa Hohnhorst.

Es spielten und trafen:
Bruch, Tischer (Tor), Fach (7/3), Schleiner, Lütjen (je 5), Wenzel (4), Leng (3), Solbach, Arend, Dietz, Heinen.  



wC-Handball SSV Overath : TV-Wahlscheid (10:24)

Im letzten Spiel für die weibliche C-Jugend ging es in Overath um Platz 3. Zum Spiel meldeten sich bereits wieder viele Spielerinnen vereltzungsbedingt ab.
Torfrau Vica Reinhardt (Sehnenabriss am Finger) und Spielführerin Sarah Schürg konnten nicht eingesetzt werden,
Antonia Höck konnte nicht mehr im Feld eingesetzt werden und stellte sich ins Tor, um Ihre Mannschaft zu unterstützen.
Die jungen Ladys wollten ihre gute Saion unbedingt mit den zwei Punkten und somit mit dem 3. Tabellenplatz abschließen.
Das gesamte Spiel über waren die Wölfe an dem letzten Spieltag gut aufgelegt, Marie Linser spielte eine gute Abwehr und hielt die Overather Mädels immer vom Tor weg.

Leider waren unsere Spielerinnen etwas fahrlässig mit ihren Abschlüssen und so ließ man viele gute Torchancen liegen.
Im Saisonrückblick war dies eine gute Leistung und in der Saison überrschate man die beiden Top-Teams mit starken Leistungen in der Rückrunde.

Zu Ostern wechseln die Spielerinnen Sarah Schürg, Clara Weinrauch, Lynn Jaeschke, Marie Linser, Antonia Höck und Mathilda Krengel in Ihre neue Mannschaft, die wB-Jugend.
Wir haben zwei Jahre gut trainiert und es haben sich alle Spielerinnen weiterentwickelt.

Viel Erfolg mit der neuen Trainerin Sarah Frings!

Betreuer und Trainer: Sarah Schürg, Michael Schmidt Für den TV-Wahlscheid spielten: D-Jugend Lucia Krings (5 Paraden, 1 Tor), Senabou Reinertz (1),
Clara Weinrauch, Lynn Jaeschke (3), Antonia Höck (6), Mathilda Krengel (8), Nina Dallmer, Alina Hellwig (10), Yoko Siewert (2), Marie Linser



Letztes Heimspiel wC-Jugend TV-Wahlscheid : Engelskirchen - Loope 33:30

Es war das kleine Endspiel um den dritten Platz.
Die Wölfe aus Wahlscheid mussten stark improvisieren, um eine Mannschaft zusammenzustellen.
Bereits langfristig meldeten sich viele Spielerinnen ab. (verletzt bzw. Schulveranstaltungen)

Die wC-Jugend wurde durch die D-Jugend Spielerinnen Senabou Reinartz und Lucia Krings verstärkt,
ohne diese Spielerinnen, wären die zwei Punkte nicht möglich gewesen.

Kurz vor Anwurf meldeten sich auch Clara Weinrauch und Nina Dallmer, mit starken Beschwerden vom Spiel ab,
beide ließen sich aber immer wieder kurz einsetzen, um die anderen Spielerinnen kurz zu entlasten.



Die Handballmädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 qualifizierten sich nach einer starken Saison als drittplatzierte der oberbergischen Kreisliga für die Talentiade, die am Wochenende des 3. und 4. März in Marienheide stattfand.

Die Talentiade ist ein Kombievent, in dem nicht nur Handball gespielt, sondern auch Koordinationsübungen bewertet werden.
In der Koordination belegten mit Lucia Krings (5.), Felina Höck (7.) und Senabou Reinartz (9.) gleich drei Spielerinnen Plätze unter den besten zehn Teilnehmerinnen.

Am ersten Tag besiegten die Wahlscheiderinnen in der speziellen Spielform 2 x 3 gegen 3 die SG Engelskirchen-Loope deutlich und unterlagen den starken Teams des VfL Gummersbach und des TV Strombach.

Am zweiten Tag stand aufgrund der Absage des Engelskirchener Teams nur eine Dreierrunde mit Gummersbach und Strombach auf dem Plan. Aufgrund von lange geplanten Verpflichtungen konnten die Wahlscheiderinnen nicht mit der erfolgreichen Stammbesetzung antreten. Die Spielerinnen der D2 Mannschaft, die eingesprungen sind, machten ihre Sache jedoch ganz hervorragend.

Die Spiele gegen Gummersbach ( 3:7, 3:8 ) und Strombach ( 2:3, 4:9 ) gingen zwar allesamt verloren, der kämpferische Einsatz und vereinzelte spielerische Highlights waren vorhanden. Wenn man dann bedenkt, das beide etatmäßige Torhüterinnen verletzungsbedingt fehlten, ist die Leistung noch höher einzuordnen.

Das Turnier gewann der VfL Gummersbach vor dem TV Strombach, TV Wahlscheid und der SG Engelskirchen Loope.

Es spielten: Lucia Krings (Tor 4 Paraden, 3/2 Tore ), Senabou Reinartz ( 8 Tore ), Sarah Jockel ( 1 Tor ), Alexandra Lorrig ( 4 Paraden ), Pauline Binder ( 4 Paraden ), Celina Krischen ( 4 Paraden ), Marisa Berger, Jana Schönenstein, Felina Höck, Luca Kaufmann, Leonie Röseler

Trainer: Maike Sanders, Michael Schmidt, Sascha Krings



Die Handballsaison 2017/2018 ist nun bereits so gut wie beendet und wir befinden uns bereits in der Planung für die kommende Saison.

Die Abteilungsleitung und das Trainerteam ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden, sportlich hat der TV-Wahlscheid sein Ziel erreicht und befindet sich im guten Mittelfeld in allen Handballklassen im sportlich straken Handballkreis Oberberg. Mit 220 Sportlern gehören wir bereits zu den größeren Vereinen in der Region, der TV-Wahlscheid kann Handballsport für alle Altersklassen anbieten.

Die männliche und weibliche D-Jugend haben die Qualifikation zur Kreis Talentiade geschafft. Die Mädchenmannschaften der Altersklasse C und B haben sich so gut entwickelt, dass wir diese Teams erstmalig zur Qualifikation in den Verband schicken können.

In dieser Saison mussten unsere Damen auf Ihren Spielbetrieb verzichten, der Trainingsbetrieb geht aber ungebrochen weiter. Wir wünschen uns hier noch einige weitere Frauen um wieder in den Spielbetrieb zu kommen (Donnerstag von 19:00 Uhr – 20:30 Uhr im Forum Wahlscheid)

Die Wahlscheider Wölfe bieten Handball für alle im Stadtgebiet Lohmar an. Für Jungs und Mädchen ab drei Jahren gibt es Trainingsangebote an den Hallen Jabach, Forum Wahlscheid, Grundschule Neuhonrath und der Max-Weber Halle.

Als Breitensportverein freuen wir uns auch auf Neu – und Quereinsteiger, die einfach Spaß daran haben mit anderen Handball zu spielen.

Wie viel Wolf steckt in Dir? Finde es heraus: www.tvwahlscheid.de



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok