Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

Am 4. Adventswochenende trafen sich Jung und Alt der Wahlscheider Handballer in der Wahlscheider Max-Weber-Halle zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Diese war, gerade für die jüngsten Handballer, wieder einmal der krönende Höhepunkt eines tollen Sportjahres. Ab 14 Uhr trafen 40 der Jüngsten „Wölfe“ mit vielen Eltern ein.
Die Trainerinnen und Trainer bereiteten einige Spiele vor, während die Eltern dem Treiben entspannt bei Kaffee und Kuchen beiwohnen konnten. Höhepunkt war sicherlich der Besuch des Nikolauses, der allen Kindern neben ein paar warmen Worten auch eine leckere Süßigkeit mit auf den Weg gegeben hat.
Ab 17:30 waren dann die etwas älteren Jugendspieler an der Reihe, bis sich dann ab 20 Uhr die „Erwachsenen“ Handballer des und Freunde des TV Wahlscheid bis in die frühen Morgenstunden amüsierten.
Im Jahr 2014 werden die Wahlscheider Handballer noch einiges auf die Beine stellen. Den Anfang macht am 12. Januar ein Minispielfest im Wahlscheider Forum. Am 19.Januar fährt die Mädchenmannschaft der Wölfe zum Damen-Bundesligaspiel Bayer Leverkusen gegen Blomberg, wo unsere Mädels als „Einlaufmädels“ mit dabei sein dürfen. Im Februar bekommen die Wahlscheider Jugendhandballer Besuch vom VfL Gummersbach, die hier ein Aktionstraining durchführen werden.
Die Handballer können in allen Mannschaften und Alterklassen noch Verstärkung gebrauchen. Informationen gibt es auf www.tvwahlscheid.de sowie auch telefonisch bei Abteilungsleiter Michael Schmidt unter 02246-925797.


Ein besonderes Highlight wartet auf die Mädchenmannschaft des TV Wahlscheid am 19. Januar. An diesem Tag werden die acht- bis zwölfjährigen Mädels der E&D – Jugendmannschaft als Einlaufgirlies beim Bundesligaspiel Bayer 04 Leverkusen gegen HSG Blomberg – Lippe dabei sein. Bayer 04 Leverkusen hat eine starke Serie mit vier Siegen in Folge und gewann zuletzt deutlich beim Tabellendritten in Buxtehude. Bei Bayer spielen mit Marlene Zapf und Kim Naidznavicius zwei aktuelle deutsche Nationalspielerinnen, die bei der gerade beendeten Weltmeisterschaft in Serbien starke Leistungen zeigten und mit dem fünften Platz heimkehrten. Bei Blomberg-Lippe, die die jüngste Mannschaft der Bundesliga stellen, steht die Jugendarbeit ganz stark im Vordergrund. Und das sehr erfolgreich, steht die Mannschaft doch im gesicherten Mittelfeld.

Gerade Mädchen, aber auch Jungen und Verwandten sind eingeladen, mit den Wahlscheider Wölfen zu diesem Spiel zu fahren. Treffpunkt ist um 14:00 am Wahlscheider Forum bzw um 15 Uhr an der Leverkusener „Smidt-Arena“, Bismarckstraße ( gegenüber Bayarena ). Die Kosten betragen € 7,00 pro Person je Eintrittskarte.

Wir bitten um telefonische oder schriftliche Anmeldung wie folgt: Sascha Krings 0172 7244509 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Die Handballer des TV Wahlscheid veranstalten am 12.1.2014, beginnend um 11 Uhr und  bis ca 14 Uhr dauernd, ein Handball – Spielfest für Kinder im „Mini – Alter“.

Was ist das „Mini – Alter“ ?

Alle Kinder bis zum Jahrgang 2005 können daran teilnehmen, ganz egal, ob handballerische Erfahrung vorhanden ist. Gespielt wird auf Kleinfeldern. Die Mannschaften, die die einzelnen Vereine ins Turnier schicken, werden nach Leistungsstand eingeteilt. Darüber hinaus gibt es noch Spielstationen, an denen die Kinder sich in verschiedensten Spielen und Übungen probieren können. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wer mitmachen möchte, bringt bitte Sportkleidung mit und ist um möglichst 10:30 im Wahlscheider Forum, Wahlscheider Straße.  Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Trainer und weitere Mitglieder der Wahlscheider Handballabteilung stehen für Rückfragen gern zur Verfügung.
Weitere Informationen zum Wahlscheider Handball auf www.tvwahlscheid.de



Kreisliga mD - Jugend

TuS Reichshof – TV Wahlscheid 20:14

Im ersten Spiel der neuformierten Mannschaft gingen die jungen Wahlscheider Wölfe schnell mit 1:4 und 3:6 in Führung – was für ein Start für diese Mannschaft. Reichshof, deutlich erfahrener und eingespielter, drehte aber das Spiel zu einem durchaus verdienten Heimsieg. Erfreulich beim TV Wahlscheid, das sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und auch die Torhüter schwierige Bälle halten konnten. Trainer und Handball-Abteilungsleiter Michael Schmidt war jedenfalls hellauf begeistert: „ Eine starke Torhüterleistung, eine geschlossene Mannschaftsleistung und, trotz der ein oder anderen technischen Fehler, war die Mannschaft mit dem erfahreneren Gegner auf Augenhöhe. Im Rückspiel wird das Ergebnis sicher anders aussehen.“

Der Mannschaft jedenfalls hat es Spaß gemacht, und jeder Junge würde sich freuen, noch weitere Mitspieler zu gewinnen.

Training ist Montags und Donnerstags von 17:45 bis 19:15 im Wahlscheider Forum.

vLnR: Ole, Sebastian, Daniel, Erik, Patrick, Mika, Laurin, Jan, Florian, Es fehlt Mika
Kreisliga – Frauen

SSV Overath – TV Wahlscheid 23:15 (11:5)

Im ersten Aggertal – Derby des Wochenendes unterlagen die Wahlscheider Handball – Damen dem SSV Overath mit 23:15. „Ein ernüchterndes Ergebnis, da Overath zwar stark, aber doch schlagbar war. Leider hat meine Mannschaft selten die richtige Einstellung zum Spiel gefunden und sich mehr mit den wirklich nicht guten Schiedsrichtern beschäftigt, als mit dem eigenen Spiel“, so Wahlscheids Trainer Dirk Karsten.

Im ersten Durchgang wurden Wahlscheid mehrere aussichtsreiche Vorteilssituationen und Tore abgepfiffen. Die Wahlscheider Damen haderten mit den Schiedsrichtern, so das Overath sich zur Pause deutlich absetzen konnte. Direkt nach der Pause erhöhte der SSV auf 15:5, so das das Spiel bereits frühzeitig entschieden war.

Torhüterin Lena Lindenberg zeigte eine gute Leistung, und auch Franziska Lorenz konnte sich wieder einmal als Torschützin zeigen.

Für Wahlscheid: Lena Lindenberg (Tor, 16 Paraden, 1 geh 7mtr ); Lorena Thiel 3, Franziska Lorenz 3, Larissa Hohnhorst 2, Janine Bouillon 2/2, Lydia Schaub, Hannah Schubert je 1, Jasmin Schmitz, Steffi Swidzinski



Die Handballabteilung des TV Wahlscheid hat auch in diesem Jahr wieder am Lohmarer Weihnachtsmarkt mitgemacht und Feuerzangenbowle erfolgreich verkauft. Der Stand wurde gut besucht, und in vielen Gesprächen wurde viel über Wahlscheid, Lohmar und Umgebung und sogar über den Handballsport in Wahlscheid gesprochen, den es inzwischen seit fast 30 Jahren gibt.

Die Jugendabteilung des TV Wahlscheid ist immer auf der Suche nach Nachwuchs. Nähere Informationen zu Trainingszeiten gibt es auf www.tvwahlscheid.de und bei Abteilungsleiter Michael Schmidt: 01520-1634384.


TuS Reichshof – TV Wahlscheid 21:22 (9:9)

„Ich hatte nicht das Gefühl, das wir das Spiel verlieren könnten. Zu kampfstark und mit einer einfach geschlossenen Mannschaftsleistung haben meine Mädels das Spiel verdient gewonnen.“, so TVW – Trainer Dirk Karsten. Beim Tabellenschlußlicht waren die Wahlscheider Mädels gefordert, den dritten Saisonsieg einzufahren. Gestützt auf eine starke Lena Lindenberg im Tor, lag der TVW die gesamte zweite Halbzeit in mit bis zu drei Toren in Führung. Immer dann, wenn Reichshof auf ein Tor verkürzen konnte, hatte der TVW die passende Antwort parat.
Es spielten: Lena Lindenberg (Tor, 14 Paraden ); Lorena Thiel 6, Julia Taige 4, Lydia Schaub 3, Steffi Swidzinski 3/3, Janine Bouillon 1, Tamara Lück, Franziska Lorenz
Coach: Dirk Karsten



VfL Gummersbach III – TV Wahlscheid II 27:12 (14:5 )
Eine deutliche, jedoch erwartete Niederlage fingen sich die arg dezimierten Wahlscheider Wölfe in der Gummersbacher Schwalbe – Arena ein. Nicht weniger als neun Absagen auf Wahlscheider Seite sorgten dafür, das Torhüter Sascha Krings im Feld spielen  und auch Rekonvaleszent Johannes Schorn gelegentlich als Statist im Wahlscheider „Angriffszauber“ mitwirken durfte. Der einzig gefährliche Schütze, Andreas Lütjen, verletzte sich nach 20 Minuten und konnte nicht mehr mitwirken.  Christoph Dreyer und Christian Meurer ( ab der 2. Halbzeit ) halfen aus der 3. Mannschaft aus. Wahlscheid versuchte, das Tempo zu verschleppen, wo es nur irgendwo ging, und in der Deckung möglichst kompakt zu stehen. Das gelang bis zum 2:3 für Wahlscheid nach 13 Minuten auch sehr gut, bis dahin hatte jedoch der beste Mann auf dem Feld, Wahlscheids Torhüter Daniel Heyne, einige starke Paraden gezeigt. Spätestens der Verletzung von Lütjen und ersten konditionellen Schwächen zerlegte der VfL die Wölfe durch Tempogegenstösse in seine Einzelteile und sorgte für die verdiente 14:5 Pausenführung. Anfangs sollte es so weiter gehen, der VfL kam jedoch ins Stocken und der TVW hielt sich, gemessen an den eigenen Ansprüchen in diesem Spiel, erstaunlich gut im Match. Das Ziel des VfL, unter zehn Gegentoren zu bleiben und über 30 Tore zu werfen, konnte erfolgreich verhindert werden. Das lag vor allem an Daniel Heyne, der 26 Paraden zeigte und bei mehrfach gefangenen Gummersbacher Würfen für Erstaunen sorgte.



Nachdem die letzte Woche spielfrei war, musste die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid, ohne die verletzten Kux und Lichtenberg, in fremder Halle gegen die dritte Mannschaft des SSV Nümbrecht ran. Nicht nur von der Papierform (5. gegen Letzter) war das Spiel eine klare Sache, sondern auch vom Ergebnis: am Ende stand ein ungefährdeter 27:12 (11:6) Sieg zu Buche.

Die Wölfe lagen lediglich beim 1:0 in Rückstand, taten sich zu Beginn des Spieles aber schwer mit der gemächlichen Spielweise des Gegners im Angriff. Bis zum 5:5 konnte Nümbrecht das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Danach  übernahmen die Wölfe das Kommando und zogen unaufhaltsam davon. Der knappe Halbzeitstand von 6:11 aus Nümbrechter Sicht war auf die, bis dahin, schon 20 Fehlwürfe und technischen Fehler der Wahlscheider zurückzuführen.
In Halbzeit zwei begannen die Wölfe wie die Feuerwehr. Zahlreiche Bälle wurden in der Abwehr abgefangen und durch Konter im gegnerischen Tor versenkt. Es dauerte 10 Minuten bis zum siebten Gegentor. Da auch die Fehlerquote auf 10 gesenkt werden konnte, entwickelte sich ein niemals gefährdeter Sieg, bei dem Trainer Sauerbaum allen Spielern Einsatzzeiten verschaffen konnte.

Fazit: In diesem Spiel konnten sich die Wahlscheider wieder einmal auf ihre gute Abwehr verlassen. Das Spiel konnte sogar dazu verwendet werden, Alternativen auf den einzelnen Positionen, unter Wettkampfbedingungen, zu testen. Erschreckend bleibt aber die Angriffsleistung mit 30 (!) Fehlwürfen bzw. technischen Fehlern. Hieran gilt es in den kommenden Wochen zu arbeiten. Gegen die kommenden Gegner (Marienheide/Müllenbach, Wallefeld und Overath) wird man sich einen solch verschwenderischen Umgang mit Torchancen nicht erlauben können.  
In der nächsten Woche empfängt unsere Mannschaft die HSG Marienheide/Müllenbach 2 (Sontag, 01.12.2013, 17 Uhr) im heimischen Forum.   

Es spielten und trafen:
Bruch (11 Paraden), Tischer (9 Paraden), Fach (8/4), Düpper (7), Hummel (4), Hahn (3), Wenzel (2), Neff, Schleiner, Arendt (je 1), Gottreich, Meierjürgen, Lütjen, Lipke.



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 07:00
gültig bis23.09 2018 18:00
 
Es tritt Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 50 l/m² erreicht.

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 06:00
gültig bis23.09 2018 15:00
 
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
 
für Stadt Lohmar 
gültig von23.09 2018 13:00
gültig bis23.09 2018 20:00
 
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die mitlleren Landesteile Deutschlands hinweg ostwärts. Dabei kommt es an der Südflanke des Tiefs verbreitet zu schweren Sturmböen (Bft 10, um 95 km/h). Bei Passage der zugehörigen Kaltfront sind auch orkanartige Böen (Bft 11, um 110 km/h) wahrscheinlich. Dies ist ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter https://www.wettergefahren.de oder in der WarnWetter-App.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok