Vereinsmitteilungen

Stadtwerke Lohmar

vlnr: Tina Raschka-Erfeling, Stephanie Frey, Michaela Sauermann, Daniela Schütz, Olga Dubovik, Katrin Thiesen
vlnr: Tina Raschka-Erfeling, Stephanie Frey, Michaela Sauermann, Daniela Schütz, Olga Dubovik, Katrin Thiesen

Nachdem das erste Spiel am 1. Mai wetterbedingt verlegt werden musste, starteten die Damen 30 am 7.5. in ihre Saison in der 1.Verbandsliga )nachdem sie zwei Jahre in Folge von der Bezirksliga kommend aufgestiegen sind) und reisten zum TC Arnoldshöhe nach Köln.

Nach wirklich hart umkämpften Einzeln stand es 4:2 für den TC Lohmar. Es musste also noch ein Doppelpunkt für den Sieg her. Nach wirklich engen Matches konnten die Damen 30 des TC Lohmar abends mit einem 6:3 Sieg nach Hause fahren.

Das nächste Auswärtsspiel stand direkt am nächsten Sonntag (14.5.) bei RW Neunkirchen an. Hier konnten die Damen 30 bereits nach den Einzeln ihren zweiten Sieg notieren , gingen trotzdem nochmals hoch motiviert in die Doppel und erkämpften sich einen 7:2 Gesamtsieg! Bereits am darauf folgenden Sonntag (21.5.) empfing man dann zu Hause die Damen aus Leverkusen, die in der letzten Saison in der Oberliga gespielt hatten. Nach 6 spannenden und und sehr knappen Einzeln stand es 3:3 , es mußten also noch zwei Doppelsiege her und die holten sich die Lohmarer Damen. Nach einem wirklich hart umkämpften ersten Doppel konnten die Lohmarer Damen im Champions Tiebreak ihren 5:4 Sieg besiegeln. Und die Damen 30 des TC Lohmar standen an der Tabellenspitze der 1. Verbandsliga

Am Pfingstsonntag fand dann das Nachholspiel gegen den PTSV Aachen, dem Tabellen Dritten statt. Auch hier stand es nach den Einzeln 4:2 und die Lohmarer Damen waren nicht bereit einen Punkt abzugeben und gewannen alle drei Doppel, so dass es 7:2 im Endergebnis hieß.

Nach nun 4 von 7 Spielen steht die Mannschaft ungeschlagen an der Tabellenspitze, eine tolle Leistung dieser Mannschaft !!!



Auch Clubwart Karl-Heinz Vögeding und Öffentlichkeitswartin Karen Schmidt wurden bei der Jahreshauptversammlung in ihren Ämtern bestätigt

Der TC Lohmar geht ohne personelle Änderungen im Vorstand in die neue Saison. Bei den Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung Anfang März wurde Vorsitzender Manfred Ames einstimmig in seinem Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden ebenfalls Clubwart Karl-Heinz Vögeding und Öffentlichkeitswartin Karen Schmidt. Lobende Worte und Anerkennung gab es für den bisherigen Vorstand, der damit seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen kann, die sich vor allem in nach wie vor steigenden Mitgliederzahlen niederschlägt.
Den Berichten der Vorstandsmitglieder Manfred Ames, Dirk Barschkett, Karl-Heinz Vögeding, Gerd Riegg, Maria Wolf, Karen Schmidt und Claudia Barschkett war zu entnehmen, dass

- die Mitgliederentwicklung entgegen dem bundesweiten Trend (- 2,12 %) weiterhin positiv verläuft (+ 1,5 %)

- im letzten Jahr erstmals acht Medenmannschaften in einer Sommersaison aufsteigen konnten (drei Herren-, drei Damenmannschaften und zwei Jugendmannschaften)

- 18 Mannschaften des TCL im Erwachsenenbereich für die Sommersaison 2014 gemeldet sind (2013 waren es 17 Mannschaften)

Der neue „alte“ Vorstand will seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen, v. l. Angelika Voglrieder, Gerd Riegg, Karl-Heinz Vögeding, Karen Schmidt, Manfred Ames, Claudia Barschkett, Dirk Barschkett und Maria Wolf
- die Lohmarer Stadtmeisterschaften , die auch 2013 ein voller Erfolg waren (296 Teilnehmer), in diesem Jahr zum fünften Mal ausgetragen werden, und zwar vom 16. bis 30. August; die Endspiele finden diesmal in Lohmar statt

- das bei der Mitgliederakquise sehr hilfreiche Schnuppertennis am 3. Mai auf der Anlage angeboten wird

- die bewährten Turniere des Vereins wie Schleifchenturnier, Günter Liedmann-Cup, VR-Bank-Cup, DADOLO/HEDOLO, und PIA-NOVA-Cup wiederum in 2014 veranstaltet werden; auch die Weihnachtsfeier soll erneut stattfinden (letzter Freitag im November)

- im Jugendbereich (derzeit 134 Jugendliche), in dem 14 Mannschaften gemeldet sind, zwei Trainer zur Verfügung stehen ( Steffi Bochow und Vaughn Bryan); der Verein führt den Midcourt-Cup für den TVM auch in diesem Jahr durch (Mai 2014); Schul- und Schnuppertennis werden ebenfalls wieder angeboten.

Eingangs und auch während der Versammlung gab es neben den Ehrungen für 25- und 30-jährige Mitgliedschaft noch reichlich Dankesworte an die Mitglieder und die Sponsoren und Förderer des Vereins. Ein besonderes Dankeschön ging an die Gastronomie (Margit und Bert Hammes) und an Doris Liedmann, die neue Vorsitzende des Beirates.


Begeisterung pur gab es in diesem Jahr im festlich geschmückten Clubhaus des TC Lohmar. Gleich mehrere Überraschungen hatten sich die Organisatoren der Weihnachtsfeier einfallen lassen. Als erstes angekündigtes Highlight trat der bekannte Unterhaltungs- und Zauberkünstler Schmitz-Backes auf und verzauberte das Publikum mit seinem vielfältigen Programm. Viele nette kleine Zaubertricks hatte er in seine Nikolaustüte gepackt und zog die Zuschauer mit seinem Humor und seiner liebenswürdige Schlagfertigkeit in seinen Bann.
Nach dem von Clubwirtin Magrit Hammes kreierten „Buffet der kleinen Köstlichkeiten“ folgte Highlight Nummer 2: Der vereinsintern erprobte Akteur und ehemaliger Leadsänger Michael Weber trat als Michael Dobel-U mit live gesungenen Dance Songs und Kölschen Liedern auf und so mancher ließ sich dazu hinreißen das Tanzbein zu schwingen. Als Highlight Nummer 3 entpuppte sich die Newcomer-Band des TC Lohmar. Josef Boddenberg, Oliver Bollmann und Christian Harth hatten sich beim letzten Turnier spontan entschlossen, musikalisch etwas hervorzuzaubern und luden die Gäste zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Das ließen sich die Anwesenden nicht zweimal sagen, und es wurde gefeiert bis in den späten Abend hinein.


Rekordbeteiligung mit 92 Teilnehmern aus den 4 Lohmarer Tennisvereinen

Trotz widriger Witterung gab es eine Woche lang auf der Anlage des TC-Lohmar spannende Mixed-Spiele beim VR-Bank-Cup zu sehen. Das Organisationsteam Maria Wolf und Claudia und Dirk Barschkett freuten sich über die Rekordbeteiligung von 92 Teilnehmern ganz besonders, obwohl in diesem Jahr auf Grund des schlechten Wetters, die fast 90 Spiele kaum zu bewältigen waren. Gespielt wurde in den 3 Altersklassen 40, 70 und 100, was sich aus der Addition des Alters der beiden Mixed Spieler ergab. Die Vorrunden wurden in Gruppenspielen ausgetragen, ab dem Viertelfinale ging es dann im KO-System weiter. Sieger der Altersklasse 40 wurden Mara Barschkett und Max Zander (TC Lohmar), die die Neulinge Michelle Beerbaum/ Marc Peters (TC Lohmar) knapp schlagen konnten. In der Altersklasse 70 fand ein „Familienfinale“ statt. Hier konnte sich das Generationenmixed Nora und Großvater Dirk Barschkett (TC Lohmar) gegen die Eltern Claudia und Dirk Barschkett (TC Lohmar) durchsetzen. In der Altersklasse 100 setzte sich der TuS Birk durch. Hier gewann das „Dauersiegerpaar“ Andrea Stegert/Bruno Klein (TuS Birk) gegen Anja Pechstein/ Karl-Heinz Vögeding (TC Lohmar).

Die Mitglieder der 4 Lohmarer Tennisvereine erspielten Geld für ihre Jugendkasse. So waren alle Beteiligten Sieger.
Hauptgewinner jedoch waren die Jugendabteilungen der vier beteiligten Vereine. Die von der VR-Bank Lohmar aufgestockte Spende von 1250 € wurde komplett zu Gunsten der Jugendkassen ausgespielt. So konnte jeder Teilnehmer aus einem Lohmarer Verein durch seine Teilnahme und besonders durch Siege Geld für die Jugendkasse erspielen. Durch eine ausgeklügelte Punkteverteilung (Siege im Verhältnis zu der Teilnehmerzahl aus den jeweiligen Vereine) wurde der Gesamtsieger und Gewinner des Wanderpokales ermittelt. Herr Mülln, Leiter der VR-Bank Lohmar, konnte in diesem Jahr den strahlenden Jugendlichen des TC Lohmar nach 2 Jahren Pause den Wanderpokal und einen Scheck über 425 € überreichen. Platz 2 ging an den TuS Birk mit 350 €, Platz 3 an den TC Wahlscheid mit 275 € und Platz 4 an den TC Heide mit 200 €. Aber auch die Spieler selbst gingen nicht leer aus, neben dem Spaß an den Spielen konnte jeder Teilnehmer noch ein schönes Handtuch nach Hause mitnehmen.

Ein ganz besonderer Dank geht an die VR-Bank in Lohmar, die durch diese großzügige Spende dieses tolle Turnier erst ermöglicht.


Souveräner Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga

Ilka Witt, Michelle Beerbaum, Joana Himmel und Lara Weßelmann, die vier Juniorinnen der 1. Mannschaft, haben sich in dieser Saison in die 1. Bezirksliga zurückgespielt. Die vier Mädels, die im letzten Jahr so unglücklich abgestiegen waren, beendeten souverän ihre Medenspiele gegen TC BG Nümbrecht, TC 80 Gummersbach 2, TuS 06 Waldbroehl und TC Hoffnungsthal ohne Punkteverlust. Besonders in den Doppeln hatten die Gegnerinnen keine Chance, denn die Lohmarerinnen gewannen jedes Spiel. Auch für die nächste Saison sind die Aussichten nicht schlecht, denn nur Michelle Beerbaum hat das 18.Lebensjahr vollendet und muss nächstes Jahr bei den Erwachsenen spielen. Die übrigen spielen weiterhin bei den Juniorinnen

Strahlende Siegerinnen – Lara Weßelmann, Joana Himmel, Ilka Witt und Michelle Beerbaum spielen sich in die 1. Bezirksliga zurück


9. Auflage des traditionellen VR-Bank-Cups
Vom 7. bis 14. September 2013 findet auf der Tennisanlage des TC Lohmar das große Mixed-Turnier um den Pokal der VR-Bank Rhein-Sieg statt. Spielberechtigt sind alle Mixed-Paare, die gerne Tennis spielen. Gespielt wird in drei Altersgruppen: Mixed 40, 70 und 100 (die Zahl ergibt sich aus der Addition des Alters der Paarungen).

Die  Vorrunde wird in Gruppenspielen ausgetragen, d.h. jeder Teilnehmer hat mindestens drei Spiele. Finalspieltag ist der 14. September. Es gibt Geschenke für jeden Teilnehmer und attraktive Sachpreise für die Gewinner. Die vier Lohmarer Tennisvereine spielen außerdem nach einem ausgeklügelten Punktesystem um den von der VR-Bank Rhein-Sieg gestifteten Pokal und einen Geldpreis von 1250 € zu Gunsten der Jugendkassen.
Anmeldeschluss ist der 31. August 18 Uhr, die Anmeldegebühr beträgt 20 €. Eine Anmeldung ist möglich über die Homepage des TC Lohmar www.tc-lohmar.de oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



Zur 18. Ausgabe des offenen Senioren-Doppelturniers kamen wieder viele Teilnehmer nach Lohmar

Auch in diesem Jahr stand das Günter Liedmann-Gedächtnisturnier unter dem guten Stern, der es in den all den Jahren so zuverlässig  begleitete.  Es lagen rund 40 Anmeldungen (aus zwölf Vereinen!) vor und die Wettervorhersage versprach angenehme Temperaturen und kaum Niederschlag. Dass es dann doch ein paar Tropfen waren, die während der Gruppenphase des Turniers etwa zehn Minuten auf die Teilnehmer fielen, störte in keinster Weise den Turnierverlauf. Es wurde weiter gespielt und verbissen gekämpft. Nach etwa drei bis vier Stunden waren die Gruppensieger ermittelt, die dann nach dem gemeinsamen leckeren, italienischen Büffet  gegeneinander um den Turniersieg antreten mussten. Auch die nachfolgend Platzierten mussten oder durften jeweils gegeneinander spielen. Diese Ausscheidungsspiele waren fast alle sehr hart umkämpft und in dem ein oder anderen Fall musste der Tie-Break die Entscheidung bringen.
Bei den Herren 60, die in zwei Vierergruppen und einer Dreiergruppe spielten, siegte am Ende das Lohmarer Doppel Peter Kühnreich/Dr. Jürgen Schmidt, das ohne einzige Niederlage blieb und den Wanderpokal erstmals  in Empfang nehmen konnte. Ihm folgten auf den Plätzen zwei und drei weitere Lohmarer Doppel, und zwar die ehemaligen Turniersieger Hans-Jörg Grube und Karl-Heinz Vögeding sowie die Paarung Helmut Zeitz/Jürgen Schmidt.
Die Herren 70 , die ebenfalls in drei Gruppen spielten, waren in „auswärtiger Hand“.  Sieger wurde das Doppel Hasso Leporin/Otto Schuler vom TC Dieringhausen. Die Plätze zwei und drei belegten Hubert Baumgart und Martin Weykamp vom TUS Birk sowie Friedel Greiwe und Willi Peuker (GW Hennef).

In der abschließenden Siegerehrung wurden dann feierlich vom Organisationsteam die Wanderpokale überreicht und jeder Teilnehmer erhielt den traditionellen Bardolino-Wein. Damit aber noch nicht genug: Hinterher wurde noch ausgiebig abgefeiert und der ein oder andere Spielverlauf noch einmal ausgiebig diskutiert. Allgemeines Fazit: „Besser geht nicht und im nächsten Jahr sind wieder alle dabei!“

Lohmarer unter sich – Die stolzen Sieger bei den Herren 60 (v.l.n.r.): Hans-Jörg Grube, Karl-Heinz Vögeding, Dr. Jürgen Schmidt, Peter Kühnreich, Helmut Zeitz und Jürgen Schmidt


Altersklassenwechsel  zu den Herren 60 ist beschlossene Sache

Die Herren 55 sind wieder zurück. Zurück in der 1. Bezirksliga, aus der sie im letzten Jahr so bitterlich abgestiegen waren.  Eigentlich begann der „Leidensweg“ der Herren 55 schon ein  Jahr zuvor. Damals war die Mannschaft trotz ansprechender Leistung recht unglücklich als Tabellenvorletzter aus der Verbandsliga  abgestiegen. Inzwischen ist die Mannschaftsdecke aber etwas erweitert worden. Es kamen Heinz-Peter Kühnreich und Holger Hörseljau hinzu und auch Doki Schmidt kehrte in dieser Saison nach seiner krankheitsbedingten Auszeit wieder in die Mannschaft zurück.  Die Mannschaft konnte damit auf zehn Spieler zurückgreifen, die bis auf eine Ausnahme alle zum Einsatz kamen (Heinz-Peter Kühnreich, Dr. Jürgen Schmidt, Harald Seeler, Helmut Zeitz, Joachim Pook, Erhard Denecke, Dr. Erhard Pechstein, Holger Hörseljau,  Jürgen Schmidt, Dieter Schimanski).
Es war ein souveräner Aufstieg der Lohmarer in einer Siebenergruppe, wenngleich der Verlauf der Saison wieder einmal zeigte, dass sie für einen Patzer immer wieder gut sind. Die überraschende, unnötige Niederlage gegen Overath-Heiligenhaus, den späteren Tabellenfünften, im  zweiten Spiel machte alles noch einmal spannend.  Doch gegen die Mitkonkurrenten aus Much, Nümbrecht und Rösrath  gaben sich die Mannen um Mannschaftsführer Helmut Zeitz keine Blöße mehr, sodass sie im letzten Spiel zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Paffrath alles klar machen konnten. Mit einem sicheren 6:3-Sieg wurde dort  die Tabellenführung verteidigt und an der Theke im Sportheim bis spät in die Nacht auch  gebührend gefeiert.

Den Aufstieg in die 1. Bezirksliga will die Mannschaft nun mit einem Altersklassenwechsel zu den Herren 60 verbinden.  Sie hofft auf einen ähnlichen Schub wie beim letzten Altersklassenwechsel zu den Herren 55. Damals waren die Lohmarer aus der 1. Bezirksliga in die Verbandsliga aufgestiegen.

So sehen Sieger aus - zufriedene Gesichter bei den Herren 55 nach dem Aufstieg. (V.l.n.r.: Doki Schmidt, Jürgen Schmidt, Helmut Zeitz, Harald Seeler, Heinz-Peter Kühnreich, Erhard Denecke; vorne: Joachim Pook, Holger Hörseljau)


Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok