Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Karneval

Samstag Nachmittag lud das Lohmarer Dreigestirn zum traditionellen närrischen Amtsakt ins Lohmarer Feuerwehrhaus ein.
Hier wurde passend zum Motto des Dreigestirns eine jecke "Flughafen-Olympiade" ausgerichten, an der sich 3er-Teams aus verschiedenen Vereinen beteiligten.

Bauer Lars leitete den Wettbewerb und erklärte die Spiele.

Bei "Check In" mussten die Teams versuchen, ein Gepäckstück so zu füllen, dass insgesamt ein bestimmtes Gewicht möglichst genau erreicht wurde.

Bei "Bord Service" musste ein Mitspieler einen Getränkewagen in möglichst kurzer Zeit über einen Parcour schieben - allerdings mit verbundenen Augen. Die Teammitglieder mussten die Richtung ansagen. Nicht ganz einfach, weil diverse "Nicht Team-Mitglieder" gerne mal die Falsche Richtung in den Raum warfen.

Bei "Landung" schliesslich mussten alle Mitspieler ein Papierflugzeug falten und das musste dann innerhalb einer abgegrenzten Landebahn möglichst weit fliegen. Die Weiten der einzelnen Teammitglieder wurden addiert.
 
Das Team der "KG Ahl Jecke" konnte sich mit dem Gesamtsieg über 3 Energiespar-Boxen der Stadtwerke und über ein Fass Kölsch freuen.

Dann gab's noch eine Kofferversteigerung (da war doch was mit einem vergessenen Gewehr ;-) und zwischenzeitlich kamen das Dreigestirn aus Spich (wegen Krankheit des Bauern leider nur als Zweigestirn) und das Prinzenpaar aus Birk mit seinem Gefolge zu Besuch.

Natürlich erschien auf der Anzeigetafel auch immer der aktuelle Spielstand beim FC, der aus Darmstadt letztlich ein 1:6 mit nach Hause nehmen durfte.

Insgesamt eine lustige (und wiederholungswerte) Veranstaltung. Hier ein paar Fotos. (nm)



Am kommenden Samstag veranstaltet die Lohmarer Tollitäten als Dreigestirnsakt rinr jecke Flughafenolympiade im Feuerwehrhaus.

Bei der um 14 Uhr startenden Veranstaltung gibt es drei spanndende Wettkämpfe, bei denen jedes Team natürlich auch etwas gewinnen kann.
Anmeldungen als 3-Mann-Team sind noch bis Freitag unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Für die Gäste gibt es bei der abschließenden Kofferversteigerung einen Überraschungspreis. (nm)



Am Samstag, den 21.01.2017 lud das Birker Prinzenpaar mit seinem Gefolge traditionell zur Eröffnung des Straßenkarneval auf den Birker Prinzenplatz vor der Gaststätte Fielenbach ein. Als Einstimmung auf den Straßenkarneval mit seinem Höhepunkt, dem Umzug an Karnevals-Sonntag, zogen Prinz Frank II. und Prinzessin Ute I. mit Ihrem Gefolge vom Feuerwehr Gerätehaus über die Birker Straße vor den Prinzenplatz. Musikalische Unterstützung erhielten Sie dabei vom Tambourcorps Pohlhausen-Birk 1932 e.V. .

Als Dankeschön und Anerkennung sich auf dem Prinzenplatz verewigen zu dürfen verliehen Prinzenpaar und Gefolge diesem einen neuen Glanz. Im Vorfeld polierten Sie alle bisherigen Plaketten der vorherigen Tollitäten in Birk und erneuerten die obigen Narrenkappen. Kameraden von Prinz Frank II. schnitten mit schwerem Gerät noch die Bäume und frischten den Kies vor dem Prinzenplatz auf. Gebührend wurde der Prinzenplatz daraufhin bei der Enthüllung der beiden Steinsäulen mit dem köpfen einer Flasche Sekt eingeweiht. Anschließend ließen es sich Tambourcorps und Gefolge natürlich auch nicht nehmen das Publikum mit Tanz und Musik zu unterhalten. Für karnevalistische Verpflegung sorgte das Gefolge ebenso – es servierte von der Bäckerei Pelz spendierte Krapfen und Berliner. Selbstverständlich gab es zudem auch ausreichend Kölsch und Glühwein!

(Text + Fotos: Sara Laufenberg)



Heute fand auf Einladung des Lohmarer Dreigestirns und des Vereinskomitee Lohmar seit 16:11 Uhr in der Jabachhalle die Gratulationscour statt.
Dank diesmal verstärkter Werbung war die Veranstaltung auch Besuchern bekannt, die nicht über einen Verein teilnahmen. Daher waren auch so gut wie alle Plätze besetzt.

Die Gratulationscour ist eigentlich dafür gedacht, dass Vereine und Sponsoren die Tollitäten für die Session in einem angemessenen Forum finanziell unterstützen. In den letzten Jahren hat sich die Veranstaltung aber mehr zu einer "Monstersitzung" entwickelt.

Da bei der Gratulation neben praktisch allen städtischen Kräften je nach Bekanntschaft der jeweiligen Tollitäten auch Corps aus anderen Gemeinden auftreten, und sich das ganze - wie heute - zu einer etwa 5 Stunden dauernden Veranstaltung bei freiem Eintritt entwickelt hat, rechnet man wegen der Mundpropaganda auch im nächsten Jahr mit einem vollen Haus.

Ein Höhepunkt war heute natürlich die Verleihung der höchsten Auszeichnung im Lohmarer Karneval, der "Lühmere Muhr".
Diesmal wurde mit Wilfried Meng - der im Übrigen Ex-Prinz, zweiter Vorsitzender des Ääzebär e.V. und in dieser Session Adjutant des Dreigestirns ist - ein seit langen Jahren verdienter Karnevalist geehrt.
in-lohmar.de sagt "do hätt et mol widder dr richtije jetroffe!"

Auch cool anzusehen war es, als Prinz Sven wieder bei den EVD-Tanzflöhen für ein paar Hebefiguren mitmachen durfte.

Hier ein paar Fotos von der Veranstaltung. (nm)



Heute fand im Lohmarer Feuerwehrhaus der traditionelle Prinzenempfang statt.

Mit den Kinderfünkchen als Garde betrat das Dreigestirn mit Gefolge das eigene Terrain.

Das Dreigestirn wollte nach seiner Begrüßung auch noch etwas besonderes bringen - Singen fiel aus, konnte keiner. Tanzen auch, konnte nur einer. Deshalb brachten die drei einen Sketch, der schon einmal auf der Karnevalsfete des EVD vorgeführt wurde. Ein Flug mit der Jecke Airline 2017 mit allen möglichen Komplikationen, die trotzdem zu einer zufriedenstellenden Landung kam.
Danach waren die KAZI-Funken dran, die diesmal Prinz, Bauer und Jungfrau fliegen liessen. Horst Krybus kam ohne Fliegerei davon, mitwibbwln musste er aber trotzdem.

Theo Heck wies bei seinem Auftritt darauf hin, dass der Bürgermeister es bei der Proklamation versäumt hatte, dem Bauern die Stadtschlüssel zu überreichen. Das wurde dann nachgeholt und ein Schwert zur Verteidigung gab es auch.

Auftritte der Kazi-Funken, der EVD-Tanzflöhe, der Rheinlandsterne und der Drömdoppe umrahmten die Besuche des Birker Prinzenpaares Frank II. und Ute I. (irgendwie hatte dabei Johannes Wingenfeld bei sowas wie einem Gewinnspiel gewonnen, von dem er gar nichts wusste und konnte ein 5l-Fässchen in Empfang nehmen) , des Overather Prinzenpaares Günter IV & Prinzessin Brigitte und des Pohlhausener Prinzenpaarses Bernd I. und Martina I.

Die Tollitäten durften / mussten dan auch auf der ausgefahrenen Drehleiter von oben einen Blick auf Lohmar werfen.

Morgen muss das Dreigestirn wieder fit sein, um 16 Uhr beginnt die Gratulationscour in der Jabachhalle.

Hier ein paar Bilder vom Prinzenempfang.(nm)



   Am Samstag Nachmittag lud Rüdiger Ramme mit seiner Crew schon traditionell zu einem karnevalistischen Nachmittag in sein Gartencenter ein.

Es gab hohen Besuch vom Lohmarer Dreigestirn, eine beeindruckende Darbietung des Traditionscorps der Altstädter Köln und Musik von "3 Ahle un ne Zivi".

Hier ein paar Fotos (danke an Alexander Gehlen für die Fotos von den Altstädtern). (nm)
  



Der Gasthof Fielenbach auf der Birker Straße ist ab sofort offizielle Hofburg des Birker Prinzenpaares.

Frank II. und Ute I. mit Gefolge bauten heute mit vereinten Kräften ein für einen Regierungssitz würdiges Portal vor dem Eingang auf.

Nach getaner Arbeit weihte Prinz Frank in bester Formel 1 Manier die Hofburg mit einer Sektdusche ein - und ja, es wurde auch jemand getroffen :-)

in-lohmar.de wünscht den Tollitäten in der Hofburg stets gute Stimmung und immer ein volles Glas! (nm)



Dreigestirn, Adjutant und Vertreter vom Autohaus bei der Übergabe
Dreigestirn, Adjutant und Vertreter vom Autohaus bei der Übergabe

Ein Flugzeug wäre Prinz Sven I. zwar lieber gewesen, doch fehlt es in Lohmar leider an ausreichend Start- und Landebahnen. Und ein Opel Zafira ist doch eine gute Alternative zum Flieger.

Genau diesen hatte Dirk Schleusener, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses, für das Dreigestirn vorbereitet. Kostenlos dürfen die Drei und ihr Gefolge das Fahrzeug während der gesamten Session nutzen, um von Auftritt zu Auftritt zu düsen.

Für den passenden Rahmen hatte das Team des Autohauses ein leckeres kölsches Büffet mit passenden Getränken aufgebaut. Prinz Sven I. zögerte nicht lange und ergriff nach der Schlüsselübergabe das Wort, um sich im Namen des Dreigestirns zu bedanken und den Sessions-Orden zu überreichen.

Nach einem dreifachen Luhme Alaaf fuhr Dirk Schleusener das Fahrzeug nach draußen und dann ging es auch schon weiter zum nächsten Auftritt für Dreigestirn und Gefolge.

(Text + Foto: Lohmarer Dreigestirn)



Dreigestirn, Adjutant und Familie Langer bei der Übergabe
Dreigestirn, Adjutant und Familie Langer bei der Übergabe

Mit seiner jecken Airline reisen Prinz Sven I., Bauer Lars und Jungfrau Christiane samt Adjutant Wilfried und dem großen Gefolge in dieser Session von Saal zu Saal.

Leider haben die Bauherrn vom Berliner Flughafen jedoch auch die Planungen für die Start- und Landebahnen in Lohmar übernommen und so kann das Dreigestirn leider nicht mit dem Flieger anreisen.

Gut also, dass es Sponsoren gibt, die das Dreigestirn mit Fahrzeugen unterstützen.

Das Autohaus Langer im Lohmarer Gewerbegebiet Burg Sülz war die erste Station, die Dreigestirn und Gefolge vergangene Woche aufsuchten. Dort erwarteten Brigitte und Ingo Langer die Karnevalisten und überreichten ohne Umschweife die Schlüssel für einen Seat Toledo, der für die gesamte Session kostenfrei genutzt werden darf.

Das Dreigestirn bedankte sich mit dem Sessions-Orden und einem dreifachen Alaaf, um kurz darauf zum nächsten offiziellen Termin abzuheben.

(Text + Foto: Lohmarer Dreigestirn)



Birker Prinzenpaar vor dem Autohaus Marenbach
Birker Prinzenpaar vor dem Autohaus Marenbach

Die heisse Phase im Karneval rückt näher.

Gestern Mittag durfte das Birker Prinzenpaar im Autohaus Marenbach seinen Prinzenwagen abholen. (nm)



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeigen

Gerd Streichardt: Die letzten Kriegstage in der Heimat



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

mydays Deutschland

saturn.de

Fressnapf

Campdavid.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok