Home

Veranstaltungen im Lohmarer Stadtgebiet

Egal, wie es heisst, heute war die bei Kaiserwetter unter dem Motto "kostenlos und draußen" auf dem Frouardplatz stattgefundene Veranstaltung rundum gelungen.

Brass & Blues war das Thema.

Kurz nachdem das WM-Spiel um den dritten Platz von Belgien 2:0 gewonnen war, begrüßte Johannes Wingenfeld vom Kulturamt die Anwesenden und übergab ans Lohmarer Blasorchester. Das spielte dann unter dem Motto "ohne Polka und Marsch" (ok, bei der Zugabe gab es doch 'nen Marsch) und unter der Moderation des neuen Dirigenten David Witsch viele bekannte Stücke, durchaus neu interpretiert. Zwischenzeitlich konnte auch die Frau Kerber mit 2x 6:3 Wimbledon souverän gewinnen.

Nach einer kurzen Umbaupause spielte dann die "Turpentine Blues Band" auf. Zu der Band muss man nicht viel sagen, die muss man einfach hören. Super Interpretationen der bekannten Bluesstücke von "Messin with the Kid" bis "Mustang Sally".

Die nächste Veranstaltung der Reihe findet am 11. August um 18 Uhr auf dem Frouardplatz statt. (nm)

P.S.: eine besondere Freude war es mir heute, während der Veranstaltung einem gewissen Herrn W. aus L. einen Gewinn aus dem letzjährigen in-lohmar.de-Adventskalender zu übergeben - bevor wieder Advent ist. :-) :-) :-) (nm)



2.800 KM | 30 Fahrer | 3.141,73 Euro
Naaferberger Extreme Hillclimb Festival

Philipp Sterzenbach aus Siegburg hatte Mitte 2017 eine Idee. Er wollte ein Event für Radfahrer veranstalten bei dem der Spaßfaktor aber vor Allem der gute Zweck im Vordergrund stehen sollte. Am 31.05.2018 war es dann endlich soweit. Der Veranstalter, selbst passionierter Rennradfahrer, hatte 30 Freunde aus ganz Deutschland zusammengetrommelt, die denselben Spaß am Sport haben. 3.141,73 Euro sind dabei zusammengekommen. Das gesamte Geld wird gespendet an den Verein "Leben mit Krebs e. V.".

Vom Profisportler bis zum Hobby-Fahrer war alles vertreten. Über drei Tage verteilt fuhren die Fahrer jeden Tag zwischen 120 bis 180 Kilometer mit 1.500 zwischen 3.000 Höhenmetern pro Etappe. Startpunkt war jeweils das Idyllische Örtchen Naaferberg in Lohmar bei Siegburg. Am Ende jeder Etappe gab es dann die Getränke für die Teilnehmer gegen eine Spende.

Das gesamte Event ist vom Veranstalter privat organisiert. Hilfe hatte er von Familie und Freunden. Alle haben mit angepackt. Mutter und Oma haben sich um die Streckenverpflegung gekümmert. Die Streckensnacks wurden von Steuerbüro Gabriele Sterzenbach gesponsert. Die Getränkeflaschen haben die Firma EHP Wohnbau GmbH aus Siegburg und die Allianz Generalvertretung Steven in Lohmar beigesteuert. Geschwister und Freunde haben am Zieleinlauf die Zeiten erfasst und die Fahrer versorgt. Die Familien und Freunde der Fahrer und das gesamte Dorf waren mit im Ziel versammelt und haben dort die Fahrer mit viel Jubel in Empfang genommen. Man hatte das Gefühl Teil eines großen Familienpicknicks zu sein. Die Kinder konnten sich auf der riesigen Wiese und der Hüpfburg austoben. Auch fürs leibliche Wohl für alle war gesorgt. Das Gasthaus Bockenbusch aus Pohlhausen hat jeden Abend Pasta mit Soße gesponsert und damit die Fahrer versorgt. Die Firma Stauf – Design aus Holz hat das Siegertreppchen für die Siegerehrung zur Verfügung gestellt. Natürlich gab es auch Medaillen und Preise.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Idee von Philipp Sterzenbach voll aufgegangen ist. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und dabei ist auch noch viel Geld für einen guten Zweck zusammengekommen.

(Text + Fotos: Daniel Steven / Philipp Sterzenbach)



Heute begann gegen 17 Uhr das "Breiter Weg"-Straßenfest.

Erneut luden dazu Regina und Stefan Rotermund die Anwohner diesmal in ihren Garten (viel gemütlicher als der Parkplatz im letzten Jahr) ein.

Vielen Dank, dass ich als "nicht ganz Breiter Weg Anlieger" trotzdem herzlich empfangen wurde. (nm)



2. Garagenflohmarkt in Lohmar-Süd
Lerchenweg, Finkenweg, Südstr., Pützerau, Fasanenweg und Alte Lohmarer

7. große Garagenflohmarkt entlang des Naafbachtales
Kreuznaaf, Hausen, Hausdorp, Weeg, Mailahn, Büchel, Höffen, Grünenborn, Ingersauel, Kuckenbach, Kern, und Holl

Kunsthandwerkermarkt auf der Birker Kirmes

Bestes Wetter ist angesagt. (nm)



Es war schon lange geplant, es mussten noch Werbevertragslaufzeiten abgewartet werden, dann konnte der HGV sein Projekt in Angriff nehmen.

An der großen Hausfassade am Parkplatz Ecke Raiffeisenstraße/Kirchstraße (hier befand sich früher die Bahnhofsstation des Luhmer Grietche) konnten nach Absprache mit den Eigentümern Schultheiss und Esser und mit finanzieller Unterstützung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH Lohmar die handwerklich begabten Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Lohmar die Fassade erstmal weiss streichen.

Die geplante Umsetzung von zwei Fotos des ehemaligen Lohmarer Bahnhofs auf zwei jeweils 8 Meter grosse Planen war laut Peter Selbach der größte Scan, den er jemals gemacht hatte. Die Installation an der Fassade wurde gestern fertiggestellt.

Zur Übergabe der Installation an die Lohmarer Bürger fanden sich heute zahlreiche Vertreter aus Politik und Vereinen auf dem Parkplatz gegenüber LIDL ein.

Wolfgang Röger begrüßte die Anwesenden und erklärte den Verlauf von der Idee bis zur Umsetzung, nicht ohne allen Beteiligten zu danken. Und auch nicht ohne die Anwesenden zu einer Mitgliedschaft beim HGV einzuladen ;-) (kann ich unterstützen, bin selbst Mitglied (nm) )

Ein musikalisches Intermezzo gab es vom Da Capo Chor unter der Leitung von Friedhelm Limbach.

Danach erzählte Hans Dieter Heimig, wie es früher auf der Bahnstrecke von Siegburg bis Overath abging - Anwesende konnten bestätigen, dass sie früher bei der überfüllten Bahn auf dem Trittbrett mitgefahren sind.

Der Heimat- und Geschichtsverein wollte die Besucher natürlich nicht verdursten lassen, leckeres Reissdorf und auch nichtalkoholische Getränke waren zu Genüge vorhanden.

Hier ein paar Fotos. (nm)



"Wir waren die ersten" - so war das auch. Heute konnte die Gesamtschule Lohmar im 6. Jahr ihres Bestehens erstmals den Abschlussjahrgang nach der Klasse 10 entlassen.

In der 3-stündigen bunten Feier bekamen 145 Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis ausgehändigt, davon 1/3 mit einem Qualifikationsvermerk. Diese Jugendlichen können ab dem nächsten Schuljahr die neue Oberstufe der Gesamtschule besuchen.

Um die Zeugnisausgabe herum gab es in der mit etwa 600 Personen reichlich gefüllten Jabachhalle natürlich auch ein Programm, durch das das Moderatorenteam Isabel Weinert und Julian Jülich souverän führte.

Nach der Begrüßung durch Ute Engel spielte die Schülerband (Urika Fleer, Sandra Pißner, Julian Jülich, Victoria Grauer, Vivian Bartkowiak, Jahir Gara) ihr erstes Stück und traute sich damit gleich an den Cranberries-Klassiker "Zombie".

Es folgten Grußworte von Bürgermeister Horst Krybus, der noch einmal zusammenfasste, wie es überhaupt zur Gesamtschule gekommen war, von der Schulausschussvorsitzenden Gabriele Krichbaum und nicht zuletzt von Schulleiter Uwe Spindler.

Dazwischen Poetry-Slams von Jona Breda & Jolina Nelles und von Max Röhrig und "Don't stop me now" von der Schülerband.

Jetzt kam es zum eigentlichen Sinn der Übung, zur Zeugnisausgabe.
Da es ja sechs 10. Klassen gab, wurden drei Blöcke daraus gemacht:

In jedem Block gab es zuerst ein von der Klasse selbst zusammengestelltes Video, dann füllte die Klasse die Bühne der Jabachhalle und die Schüler bekamen einzeln ihre Zeugnisse überreicht.
Nächstes Video, nächste Klasse ;-)

Zwischen den Blocks war dann wieder die Schülerband zu hören: "Believer", "Halleluja" und "Survivor" trennten die Blocks voneinander.

Es folgten Auszeichnungen von Schülerinnen und Schülern, die sich besonders engagiert hatten.

Ein Beitrag der Lehrer und ein gemeinsames Lied beendete dann die Veranstaltung.

Für die "Abgänger" wird heute noch heftig was abgehen: sie feiern ihren Abschluss im Sportlerheim des SV Lohmar. (nm)



Der Stadtfestsonntag ist traditionell der Familientag.

Wie immer ging es zunächst mit einem Frühschoppen zur Musik des Lohmarer Blasorchesters los.

Gegen 13:30 Uhr wurden dann von Bürgermeister Horst Krybus die erfolgreichen Teilnehmer beim Stadtradeln und für die Organisation der Aufräumaktion "Lohmar fegt los" Theo Heck geehrt.

Das Familienprogramm ging weiter mit dem Auftritt der Aggermeute, gefolgt von dem wegen Ausfall der Rheinlandsterne vorverlegten Auftritt der Ballettschule Ena Stepanek.
Es folgten die Kazi-Kinderfünkchen und die EVD-Tanzflöhe.

Um 17 Uhr begannen Jogi's Männer sich erfolglos um den ersten Sieg bei der WM 2018 zu bemühen. Ziel verfehlt, na ja.

Um so schöner, dass trotz Deutschlandspiel sehr viele Besucher geblieben waren, um sich die Darbietungen der Balletschule Im Hofgarten anzuschauen.

Leider wurde es danach schnell leerer in der Kirchstraße. Kurz vor 20 Uhr kamen dann doch noch Besucher. Zu wenig - denn was ab kurz nach 8 die Band "Jraduss" ablieferte, war vom feinsten. Kölsche Musik mit Powersound, geile Rock-Cover - und auch von älteren deutschen Schlagern - ein super Mix. Sie brachten es auch fertig, einen Großteil des nicht durch eine riesige Personenanzahl ausgezeichnete Publikum vor die Bühne zu holen und mittanzen und -schunkeln zu lassen. Ein Vögelchen hat mir gezwitchert, dass wir die Band nicht zum letzten Mal in Lohmar hatten ;-)

Das Programm endete dann gegen 22 Uhr, das war das Stadtfest 2018. Hier die Bilder vom Sonntag. (nm)



Wie am Stadtfestsamstag üblich ging es heute etwas langsamer los, dafür hielt sich das Wetter.

Das Bühnenprogramm am Nachmittag wurde heute wie im letzten Jahr von aus der Musikschule entstandenen Bands  bestritten. Crazy Creeping Crocophants, Sixpack und Blue Marvel lieferten perfekt ab (Anmerkung der Redaktion: auf Blue Marvel sollte man mal verstärkt achten, ich sehe da ein Riesenpotential).

Ab 18 Uhr lud Björn Heuser zum Mitsingen ein.

Nach einer "Konservenstunde" mit DJ Popeye spielten dann ab 18 Uhr Jupp Mester mit seinen "Black & White"

Der für 18 Uhr angekündigte Regen kam dann gegen 21:00 Uhr wirk

lich, da war ich aber schon dabei, die Fotos aufzubereiten. Hier sind sie... (nm)



Nach der Eröffnungsmusik des Lohmarer Blasorchesters begrüßte Peter Selbach (Vorsitzender des Stadtmarketing Lohmar e.V) die Besucher und gab das Wort gerne weiter an Bürgermeister Horst Krybus und an die Vertreter der Sponsoren Stadtwerke Lohmar und Früh Kölsch.

Dann kam es zum eigentlich wichtigen Programmpunkt: Horst Krybus schlug das Fass an und eröffntete damit das Lohmarer Stadtfest.

Highlight des Abends war der Auftritt der Band dIRE sTRATS, die das Publikum mit den coolsten Songs der Dire Straits begeisterten.

Hier ein paar Fotos (nm)



Heute war auf dem Frouardplatz Jazz angesagt.

Diesmal lief alles im Trockenen ab, es war eher heiss. Um so besser, dass es kühle Kaltgetränke vom "Alt Lohmar" gab.

Erste Band waren Krissi Dorn & Andy Witzel mit ihren Popjazz-Covern, danach kam das Handsome Jazz Trio "Stephan Schneider Project".

Die nächste "Summer in the City"-Veranstaltung auf dem Frouardplatz beginnt am Samstag, dem 14. Juli, um 18 Uhr. (nm)



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

WM 2018

Werbung


 

DWD Wetterwarnungen

Amtliche WARNUNG vor HITZE
 
für Stadt Lohmar 
gültig von24.07 2018 11:00
gültig bis24.07 2018 19:00
 
Am Dienstag wird bis zu einer Höhe von 200m eine starke Wärmebelastung erwartet.

Warnstufen:
          

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Nächste Termine

Anzeigen

Erwin Rußkowski: Uss dem Levve



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

mydays Deutschland

Averdo.de

buttinette Faschingsshop

saturn.de

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok