Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Informationen der Stadt Lohmar (Texte + Fotos: Stadt Lohmar)

Der Spielflächenbedarfsplan der Stadt Lohmar sieht für das Jahr 2019 eine Neugestaltung des Kinderspielplatzes in Weegen, Eichen vor.
Daher wurden verschiedene Spielgerätehersteller gebeten, Möglichkeiten der Neugestaltung einzuschätzen und Angebote einzureichen.

Da die Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit erhalten sollen, mit zu entscheiden, wird das Amt für Jugend und Familie die eingegangenen Angebote an einem Informationsabend vorstellen und mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam diskutieren.

Daher lädt das Amt für Jugend und Familie alle interessierten Eltern und ihre Kinder am Donnerstag, 13.12.2018 um 18:00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses, Rathausstraße 4, um über die zukünftige Gestaltung des Kinderspielplatzes in Weegen zu diskutieren.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Jugend und Familie, Dr. Fabian Wilsrecht, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 02246 15-313



Vom Bauhof der Stadt Lohmar oder vom Landebetrieb Straßenbau NRW werden Kreisstraßen, Landstraßen und Bundesstraßen gestreut.
Oberste Priorität haben die Strecken des Öffentlichen Personennahverkehrs.
Einzelheiten regelt ein Winterdienstplan, der an der Infotheke im Stadthaus, Hauptstraße 27 - 29, und im Bauhof, Schlesierweg 15, eingesehen werden kann.

Telefonische Auskünfte zum Winterdienstplan erteilt der Leiter des städtischen Bauhofes, Stefan Musfeldt, unter Tel.: 02246 92 55 024.

Zur Winterwartung aller Straßen, Wege und Plätze innerhalb der geschlossenen Ortschaften sind laut Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Stadt Lohmar die Anlieger/-innen verpflichtet. Hierzu gehört insbesondere das Schneeräumen und Bestreuen auf den Fahrbahnen und Gehwegen sowie auf den kombinierten Geh- und Radwegen.

Auf Gehwegen ist mindestens ein 1,50 Meter breiter Streifen freihalten.
Bei Straßen ohne Gehweg ist beidseitig der Fahrbahn ein Streifen in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von Schnee und Glätte freihalten.

In der Zeit von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr gefallender Schnee ist nach Beendigung des Schneefalls unverzüglich zu räumen. Entstandene Glätte ist ebenfalls unverzüglich zu beseitigen. Nach 18:00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind werktags bis 07:00 Uhr, sonn- und feiertags bis 9:00 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen.

Geräumter Schnee ist so zu lagern, dass der Fußgänger- und Fahrzeugverkehr nicht unnötig behindert wird. Gullys und Hydranten sind von Schnee und Eis freizuhalten.

Es darf nur mit abstumpfenden Mitteln wie z. B. Asche und Sand gestreut werden. Hierbei ist auf eine angemessene Dosierung zu achten. Weitere Produkte mit dem blauen Umweltengel sind in den Einkaufsmärkten erhältlich.

Informationen zur Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Stadt Lohmar können auf der Internetseite www.Lohmar.de abgerufen werden.

Auskunft erteilt:
Britta Nieß, Ordnungsamt Stadt Lohmar,
Tel: 02246 15-219, Fax: 02246 15-932
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Das Team der Lohmarer Hubertus-Apotheke hatte bei dem Lokalsender

Radio Bonn/Rhein-Sieg das Betriebsduell und damit einen exklusiven Auf- tritt der kölschen Gruppe Brings gewonnen.
Knapp 300 geladene Gäste haben am 6. November während des ca. einstündigen Konzertes eine "superjeile Zick" genossen.

"Herzlichen Glückwunsch an Alexander Muth, Chef der Hubertus-Apotheke und ein großes Dankeschön, dass er die kölsche Kultband nach Lohmar geholt hat", so Bürgermeister Horst Krybus. "Die spontane Kooperation mit Radio Bonn/Rhein-Sieg und unserer Verwaltung hat prima geklappt, so dass wir, unter allen notwendigen Vorkehrungen, ein tolles Konzert erleben konnten."

Für alle, die das Konzert nicht live miterlebt haben: Ein Mitschnitt steht unter Radiobonn.de



Wegen der Sperrung der Birker Straße anlässlich des Sankt-Martin-Zuges am Samstag, 10. November, können die Busse der Linie 577 die Haltestellen in Birk, Inger, Albach und Heide in der Zeit nach 16:30 Uhr bis voraussichtlich 19:00 Uhr nicht anfahren.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis!

Für Rückfragen bezüglich der Straßensperrungen steht Lisa Peters, Tel.: 02246 15-284 zur Verfügung.



Fragen rund um die alte Heizung und Ausblicke auf ihre möglichen Nachfolger bilden den Kern eines Vortrags.
Es wird über moderne, klimafreundliche Systeme mit erneuerbaren Energien wie Holzpellets und Wärmepumpen, Kombinationen mit Solarthermie sowie über Möglichkeiten des Energiesparens abseits des großen Kesselaustauschs informiert.

Ort: Villa Friedlinde, EG, Bachstr. 12, 53797 Lohmar
Datum: 27.November 2018
Zeit: 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Referentin: Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Petra Grebing

Das Angebot ist unentgeltlich. – Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dies ist ein Angebot der Stadt Lohmar in Kooperation mit der Energieagentur Rhein-Sieg e. V. sowie der Verbraucherzentrale NRW. Informationen sind unter www.energieagentur-rsk.de/beratung oder bei Thorsten Schmidt, Energieagentur Rhein-Sieg, Tel.: 02242 96930-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.energieagentur-rsk.de erhältlich.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Immobilienwirtschaft, Erika Meul, montags bis freitags, jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Tel.: 02246 15-37



Die vier Bergischen Kommunen Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth haben sich dazu entschlossen, ab 2019 Teil der Tourismusdestination „Das Bergische“ zu werden und sich zukünftig gemeinsam mit den 21 Städten und Gemeinden des Rheinisch-Bergischen und des Oberbergischen Kreises zu vermarkten.

In einer Informationsveranstaltung am 19. November, um 16:00 Uhr, im Trans World Hotel Kranichhöhe in Much, wird sich „Das Bergische“ allen touristischen Leistungsanbietern der vier Kommunen vorstellen.

Hierzu sind alle Gastronomiebetriebe, Hotels, Ferienwohnungen sowie Freizeitbetriebe und Gästeführer herzlich eingeladen.

„Damit möglichst alle touristischen Betriebe schon ab 2019 von den vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten von „Das Bergische“ profitieren können, haben wir uns dazu entschieden zeitnah eine erste Informationsveranstaltung in Much durchzuführen, zu der alle Interessierten Betriebe und Personen aus der Tourismusbranche eingeladen sind. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft!“, freut sich Tobias Kelter, Geschäftsführer von „Das Bergische“.

In der Vergangenheit habe man schon in mehreren Projekten zusammengearbeitet. Vor allem das erfolgreiche Wanderprojekt „Bergisches Wanderland“ sei hier zu nennen. In dem auch alle vier bergischen Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis mit einer Tagestour „Bergischer Streifzug“ ausgestattet worden seien.

„Durch den Beitritt der vier Kommunen in „Das Bergische“ wird der Tourismusverein „Bergisch hoch vier“ allerdings nicht überflüssig“, betont Norbert Büscher, Bürgermeister der Gemeinde Much. „Vielmehr leistet der Verein nach wie vor zusätzlich und ergänzend wertvolle Unterstützung. Es handelt sich somit um eine ergänzende Möglichkeit, den eigenen Betrieb und die gesamte Region zu vermarkten. Die vier Kommunen bleiben deshalb weiterhin Mitglied in „Bergisch hoch vier“.

„Das Bergische“ und „Bergisch hoch vier“ werden sich zukünftig abstimmen, wer welche Projekte umsetzt. „Bergisch hoch vier“ denkt auch darüber nach, vergünstigte Beiträge für Leistungsträger anzubieten, die auch eine Mitgliedschaft in „Das Bergische“ anstreben“, so Norbert Büscher weiter.

Die vier Kommunen gehören historisch zum Bergischen Land. Aufgrund von Landschaftsbild und vorhandenen touristischen Angeboten gibt es bereits heute viele Überschneidungen zwischen der Destination „Das Bergische“ und den vier bergischen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises, daher freue ich mich sehr darüber, dass die vier Kommunen zukünftig als ein Teil von „Das Bergische“ am Markt auftreten werden“, so Kelter weiter.

Kontakt: Stadt Lohmar, Wirtschaftsförderung, Markus Pesch, Tel.: 02246 15-377, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



(Foto: Archiv)
(Foto: Archiv)

Wie wäre es denn mit einem Gutschein für die Stadtbibliothek als Geschenk-idee?

Ab sofort kann man in den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid Ge-schenk-Gutscheine erwerben. Sie gelten jeweils für 12 Monate von dem Tag an, an dem sie eingelöst werden. Es gibt Gutscheine für Kinder (12 EUR) und Erwachsene (25 EUR), die zur kostenlosen Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, CDs, CD-ROMs, Konsolen-Spielen, BluRays und DVDs be-rechtigen.

Außerdem gibt es noch den klassischen Ausweis für Printmedien für Er-wachsene im Wert von 12 EUR, der zur Ausleihe von Büchern und Zeitschrif-ten und zur „Onleihe“, der elektronischen Buchausleihe, berechtigt.

Wer neugierig geworden ist, kann sich auf mehr als 40.000 Medien freuen.

Öffnungszeiten:

Lohmar
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek, Elisabeth Fuchs, Telefon 02246 15-500



Rita Viertel und Lohmarer Kindertagespflegepersonen im Gespräch
Rita Viertel und Lohmarer Kindertagespflegepersonen im Gespräch

Das Amt für Jugend und Familie lud am 30. Oktober alle Lohmarer Kindertagespflegepersonen zum achten pädagogischen Fachtag in den Ratssaal des Rathauses in Lohmar ein.

Unter dem Fortbildungsthema „Kindertagespflege - hygienisch - sicher - machbar!“ wurden einzelne Bereiche, wie z. B. die Aufsichtspflicht, die Unfallprävention, der Umgang mit Krankheiten und die Lebensmittelhygiene näher erörtert und Anregungen für den Alltag gesammelt.
Kindertagespflegepersonen betreuen in der Regel zwischen zwei und fünf Tageskinder unter drei Jahren im eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern oder in angemieteten Räumen.

Geleitet wurde die Fortbildung von der Erzieherin und Gesundheitspädagogin Rita Viertel, die den Kindertagespflegepersonen hilfreiche Tipps und Anregungen für die Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung geben konnte.

Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Jugend und Familie, Frau Kremer,Telefon: 02246-15 307, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



"Ich weiß nicht, was ich lesen soll!" - Hierzu hat die Stadtbibliothek interessante Vorschläge: Jeden Monat werden etwa 70 neue Romane gekauft, von denen hier einige kurz vorgestellt werden und jede Menge neuen und spannenden Lesestoff bieten.

Die Stadtbibliothek wünscht viel Spaß dabei!

  Anzeigen
Inger-Maria Mahlke
Archipel

Ein Familienroman, der die Jahre von 1919 bis 2015 auf Teneriffa beschreibt: ein Jahrhundert voller Umbrüche und historischer Ereignisse durch mehrere Generationen.
Martin Suter
Allmen und die Erotik

Allmen wird erpresst. Objekt der Begierde sind kostbare Porzellanfiguren, die erotische Details offenbaren, und diese soll Allmen stehlen. Ein heikles und gefährliches Unterfangen.
Mechtild Borrmann
Grenzgänger

Als die Mutter stirbt, muss die 17-jährige Henni ihre jüngeren Geschwister versorgen. Um Geld zu verdienen, schmuggelt sie Kaffee, wie die meisten Familien um 1950. Auf einer nächtlichen Tour wird ihre Schwester erschos-sen, Henni kommt in eine Erziehungsanstalt und ihre Geschwister müssen ins Heim.
Carmen Korn
Zeitenwende

Henny Unger feiert ihren 70. Geburtstag. Mit dabei, wie seit vielen Jahren schon, sind ihre Freundinnen Käthe, Lina und Ida. Doch auch die Kinder und Enkelkinder der vier Frauen sind bei dem Fest anwesend, denn auch die Nachkommen sind zu Freunden geworden ... Abschlussband der Jahrhundert-Trilogie.
Rita Falk
Eberhofer, Zefix!

Vier Geschichten rund um den Eberhofer Franz: Ein Bayer in Gelsenkirchen; Urlaub mit Dick und Doof; Wie der Rudi einmal fast den Nobelpreis bekam; Der Franz und sein Geburtstag; inklusive bayerisch-hochdeutschem Glossar.
Dörte Hansen
Mittagsstunde

Ingwer Feddersen, 47-jähriger Archäologe aus Kiel, spürt in seinem Heimatdorf Brinkebüll der Vergangenheit nach. Hinterm Tresen des Dorfkrugs steht immer noch Großvater Sönke, alles andere hat sich diametral verändert: Felder begradigt, Hecken, Singvögel und Störche weg, Ulmen und Höfe gestorben.
Charlotte Link
Die Suche

Als Deborah nach einer halben Stunde aus dem Supermarkt zurückkommt, ist ihre 14-jährige Tochter verschwunden. Am selben Tag wird die Leiche eines seit einem Jahr vermissten Mädchens gefunden. Scotland-Yard-Ermittlerin Kate Linville ist privat in der Stadt und wird zufällig in den Fall ein-gebunden
Iny Lorentz
Die Wanderhure und die Nonne

Marie nimmt die Einladung des Grafen von Herrenroda an und geht mit ihrer Tochter Trudi nach Thüringen. Hier geraten sie in eine Fehde zweier Adelsgeschlechter. Den Überfall auf die Burg überleben nur Marie, Trudi und eine Nonne. Sie flüchten in die thüringischen Wälder.
Andreas Eschbach
NSA - Nationales Sicherheits-Amt

Weimar 1942: Die hochbegabte Programmiererin Helene entwickelt im NSA, dem Nationalen Sicherheits-Amt, Computerprogramme zur totalen Überwachung aller Bürger des Dritten Reiches. Das ungeheure Ausmaß ihres Tuns erkennt sie erst, als ihr Geliebter, ein Wehrmachtsdeserteur, untertauchen muss.
Jussi Adler-Olsen
Miese kleine Morde

Lars, gerade von seiner Frau verlassen und ständig in Geldnot, hat ein neues Geschäftsmodel entdeckt: Viele Frauen würden ein Vermögen ausgeben, um ihre Ehemänner beseitigen zu lassen. Die Aufträge laufen gut, der Rubel rollt, bis ein unerwartetes Ereignis das Kartenhaus zum Einstürzen bringt.

Öffnungszeiten:

Lohmar            
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wahlscheid
dienstags 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
mittwochs 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
donnerstags 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
freitags 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr    
                                
Kontakt: Stadt Lohmar, Amt für Kultur, Sport und Soziales, Leiterin der Stadtbibliothek,   Elisabeth Fuchs, Telefon 02246 15-500



Seit 2015 ist das freie und öffentliche WLAN-Netz in Lohmar verfügbar.

Mittlerweile gibt es in Lohmar ca. 100 Freifunk-Knoten. Unter anderem im Stadthaus und im Rathaus sowie entlang der Hauptstraße z.B. in der Stadtbibliothek, in der Villa Friedlinde, im Feuerwehrhaus, im Forum Wahlscheid und im Bürgerzentrum Birk wird ein freies, unzensiertes Netzwerk geboten.

Weitere Einzelheiten über Freifunk in Lohmar gibt es auf der Internetseite: www.freifunk-lohmar.de oder allgemein auf https://freifunk.net

Kontakt: Stadt Lohmar, Hauptamt, Jens Udelhoven, Tel.: 02246 15-130, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeigen

Om Dahles: Die Leute von Dahlhaus und dem Land zwischen Agger und Slz



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

maxdome - Deutschlands grte Online-Videothek

mydays Deutschland

reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop

Adler

saturn.de

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok