Home

Stadtwerke Lohmar

Anzeige - Events in der Region (mehr unter Termine->Region) - Klick auf's Bild führt zum Ticket

Informationen der Stadt Lohmar (Texte + Fotos: Stadt Lohmar)

Der Rat der Stadt Lohmar hat in seiner letzten Sitzung entschieden, dass die Stadtwerke Lohmar ab dem 1. April 2013 das Recht zur Betreibung und Unterhaltung des Stromnetzes im Stadtgebiet Lohmar erhalten.

Dieser Stromkonzessionsvertrag war bisher mit der RWE abgeschlossen und läuft aus.

„Damit ist ein weiterer entscheidender Schritt in die Rekommunalisierung der Energieversorgung gemacht“, so Dirk Brügge, Erster Beigeordneter der Stadt Lohmar, der am 25. Januar gemeinsam mit den Geschäftsführern der Stadtwerke Lohmar, Michael Hildebrand und Dr. Christoph Vielhaber den Vertrag unterschrieb.
Die Übernahme des Stromnetzes durch den kommunalen Energieversorger Stadtwerke Lohmar dient der wirtschaftlichen Stärkung von Kommune und Stadtwerk und ist gleichzeitig ein wichtiger Baustein für eine zuverlässige Energieversorgung zu fairen Preisen für die Lohmarer Bürgerinnen und Bürger. Auch die Ein-flussmöglichkeiten der Stadt auf Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Klimaschutz werden verbessert.

Die Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar Michael Hildebrand und Dr. Christoph Vielhaber und der Erste Beigeordnete der Stadt Lohmar Dirk Brügge, bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r.)
Die Verhandlungen mit der RWE AG über den Preis des Stromnetzes und Details der Übernahme durch die Stadtwerke Lohmar werden in den nächsten Wochen beginnen.

Kontakt: Stadt Lohmar, Herr Brügge, Erster Beigeordneter,
Telefon 02246 15-359, www.Lohmar.de
Stadtwerke Lohmar, Herr Hildebrand, Geschäftsführer,
Telefon 02246 15-255, www.Stadtwerke-Lohmar.org


Das Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Lohmar bietet in den Sommerferien vom 22. Juli - 09. August 2013 Feriennaherholungen an.

Für die Betreuung der acht - elfjährigen Kinder (Montag - Freitag, ohne Übernachtung), werden engagierte, mindestens 18jährige Betreuer/innen gesucht, die mit Spaß und guter Laune das Programm mit gestalten wollen.

Für die Tätigkeit wird ein Honorar gezahlt.

Kontakt: Herr Sondermann vom Amt für Jugend, Familie und Bildung,
Tel: 02246 15-313.



In Kooperation mit dem Familienbildungswerk des Deutschen Roten Kreuzes in Siegburg und den Frühen Hilfen für Familien des Familienbüros in Lohmar, beginnen im Februar zwei neue Kurse "Elternstart NRW". Das Angebot richtet sich an Mütter und Väter mit ihrem Kind im ersten Lebensjahr.

Im Familienzentrum Jabachkindergarten, Donrather Dreieck 4,
Tel.: 02246 8200 findet der Kurs 14-täglich samstags statt und beginnt am 16. Februar 2013 um 13:30 Uhr.
Im katholischen Familienzentrum in Neuhonrath, Pfarrer-Tholen-Str. 20, Tel.: 02206 7784 findet der Kurs mittwochs statt und beginnt am 20. Februar 2013 um 10:30 Uhr.

Im Rahmen von fünf kostenfreien Treffen haben Mütter und Väter die Gelegenheit sich mit anderen Eltern und einer pädagogischen Fachkraft auszutauschen, Informationen zu verschiedenen Themen im Familienalltag zu erhalten, Anregungen und Tipps für den Umgang mit dem Säugling, der Entwicklung des Kindes und der neuen Elternrolle zu bekommen. In gemütlicher Atmosphäre gibt es außerdem die Möglichkeit Kontakte zu anderen Müttern und Vätern zu knüpfen.
 
Mütter und Väter sind herzlich eingeladen an "Elternstart NRW" teilzu-nehmen. Informationen und Anmeldungen unter Tel.: 02241 5969842, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder in der jeweiligen Einrichtung.



Krankheitsbedingt muss der für den 4. Mai 2013 in der Jabachhalle Lohmar geplante Auftritt von „Blötschkopp“ Marc Metzger in das Jahr 2014 verschoben werden.

Die Eintrittskarten werden von den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgenommen.

Kontakt: Herr Klein, Tel.: 02246 15-362



Ein großes Gitarristenteam, drei Quartette und zwei Duos, haben die Dozenten Jens Kienbaum, unterstützt von Nils Schönerstedt und Jens Müller der Lohmarer Musik- und Kunstschule zum Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ geschickt.
„Das Niveau des Wettbewerbs steigt stetig, wer hier einen Preis erzielen will, muss hart arbeiten. Dabei helfen die Dozentinnen und Dozenten gerne und auch die Eltern nehmen vermehrte Übungszeiten, zusätzliche Fahrten und Lampenfieber in Kauf“ berichtet Marlies Müller-Reuter, die Leiterin der Musik- und Kunstschule.
Die investierte Mühe hat sich auch bezahlt gemacht: Alle Lohmarer Gitarristenteams wurden mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Und zur großen Freude von Schüler/-innen, Eltern und Dozenten haben sich Lisa Brauner, Nils Heinen, Simon Kollecker, Felix Wiermann, Lars Langen, Wojtek Wrobel, Linus Klug, Kathrin Felder, Jonas Felder, Denise Böer-Saraiva, Raphael Schlags, Jan Behrend, Yannik Niessen und Leander Hellwig für die Teilnahme am Landeswettbewerb im März in Bonn qualifiziert. Hier liegt die Messlatte noch höher, es heißt also kräftig weiterarbeiten. Lilly Mann und Noah Adelmann sind hierfür altersbedingt noch nicht zugelassen, üben aber fleißig weiter für das nächste Jahr.


Ergebnisse Jugend Musiziert 2013 Regionalwettbewerb:

Lilly Mann, Noah Adelmann - Duo Gitarre   
Klasse: Jens Müller   
24 Punkte, 1. Preis   

Lisa Brauner, Nils Heinen - Duo Gitarre   
Klasse: Jens Müller   
23 Punkte, 1. Preis, Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Simon Kollecker, Felix Wiermann, Lars Langen, Wojtek Wrobel - Quartett Gitarre   
Klasse: Jens Kienbaum / Nils Schönerstedt   
24 Punkte, 1. Preis, Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Linus Klug, Kathrin Felder, Jonas Felder, Denise Böer-Saraiva    - Quartett Gitarre   
Klasse: Jens Kienbaum
23 Punkte, 1. Preis, Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Raphael Schlags, Jan Behrend, Yannik Niessen, Leander Hellwig     - Quartett Gitarre   
Klasse: Jens Kienbaum
23 Punkte, 1. Preis, Weiterleitung zum Landeswettbewerb
               
Kontakt: Frau Müller-Reuter, Tel: 02246 9159228 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Krankheitsbedingt muss der für den 4. Mai 2013 in der Jabachhalle Lohmar geplante Auftritt von „Blötschkopp“ Marc Metzger in das Jahr 2014 verschoben werden.

Die Eintrittskarten werden von den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgenommen.

 

Kontakt: Herr Klein, Tel.: 02246 15-362



Englisch kann jeder! Aber „Kölsch-Platt“? – Wie isset damit? Das will nicht nur gesprochen sondern auch verstanden werden. Und dazu gehört ein gewisses „Feeling“ für die rheinische Mundart und die Menschen, die hier leben.
Dies und mehr können Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren in Lohmar lernen bzw. ihre Kenntnisse verbessern. Im Rahmen des Projekts „Kultur-rucksack“, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen bietet die Musik- und Kunstschule Lohmar ein ganz neues Spracherlebnis. In Zusammenarbeit mit „Saach hür ens“ Lohmar e.V. geht es darum, die rheinische Mundart zu sprechen und vor allen Dingen auch praktisch anzuwenden.

Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmer das „ Kleine-Kölsch-Diplom“, ausgehändigt von einem Fachmann der „Akademie för uns Kölsche Sprooch“. Aber das ist noch nicht alles: „Wer gut ist kann sich bei uns außerdem zum „Nachwuchsredner für Karneval“ ausbilden lassen. Und dann geht’s zur Sache. Wir bringen bei, wie man sich auf der Bühne richtig verhält, wie man steht und wie man spricht mit richtiger Betonung, Gestik, Mimik und so weiter. Wir versuchen, aus den Teilnehmern „Coole Redner-Typen“ zu machen, und die Besten erhalten die Chance, sich nicht nur in Lohmar sondern sogar in Köln vorzustellen“, begeistert sich Dozent Erwin Rußkowski. Aus langjähriger Erfahrung im Umgang mit Schülern weiß er, wie diese zu motivieren sind. Weit über Lohmar hinaus bekannt ist die traditionelle öffentliche Hauptschulsitzung unter seiner Leitung, die in diesem Jahr zum letzten Mal über die Bühne geht, da Erwin Rußkowski pensioniert wird.

Da ihm ebenso wie Bürgermeister Wolfgang Röger die Vermittlung von traditionellen Werten an die nachfolgende Generation am Herzen liegt, soll es auch in Zukunft ein Podium für Jugendliche geben, die sich sagen: „Englisch kann jeder! Aber Kölsch-Platt? – Dat is mein Ding“.

Start des Kurses: Dienstag, 5. März 2013, 16:00 Uhr, Jabachhalle Lohmar.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt: Frau Müller-Reuter, Tel: 02246 9159228,E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Mit rund 700 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen einem und 75 Jahren ist die Musik- und Kunstschule Lohmar ins neue Unterrichtsjahr gestartet. Neben Instrumental- und Gesangunterricht kann man auch an Ensembles sowie Kunstkursen teilnehmen.

Speziell für erwachsene Interessentinnen und Interessenten gibt es noch freie Plätze in der Sambagruppe, im Chor „CHORios“ und im Blockflötenensemble.

Unverbindliche Probestunden sind nach Absprache jederzeit möglich.

Kontakt: Frau Müller-Reuter, Musik- und Kunstschule, Hauptstr. 83, 53797 Lohmar, Tel.: 02246 9159228, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Für die Amtsperiode vom 01.01.2014 bis 31.12.2018 werden aus Lohmar

5 Hauptschöffen/innen für die Strafkammern beim Landgericht Bonn und
2 Hauptschöffen/innen sowie 1 Hilfsschöffe/in für das Schöffengericht beim Amtsgericht Siegburg gesucht.
Außerdem werden für die Jugendstrafkammer beim Landgericht Bonn 1 Jugendhauptschöffin und für das Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Siegburg 1 Jugendhauptschöffin und.1 Jugendhauptschöffe sowie 2 Jugendhilfsschöffinnen und 1 Jugendhilfsschöffe gesucht.

 Das Schöffenamt ist eine ehrenamtliche Tätigkeit.

Die Schöffen/innen sind den Berufsrichtern/innen gleichgestellt. Sie sind nur dem Gesetz unterworfen und an keinerlei Weisungen gebunden. Sie urteilen über Schuld oder Unschuld und tragen die gleiche Verantwortung für einen Freispruch oder eine Verurteilung wie die Berufsrichter/innen.



„Endlich!“ freuen sich die Kinder „nun müssen wir nicht mehr selber lesen“:
Die Weihnachtspause ist vorbei und ab dem 18. Januar wird wieder jeden Freitag ab 17:00 Uhr in der Stadtbibliothek Lohmar, Villa Therese, Haupt-str. 83, für Kinder von vier – acht Jahren vorgelesen.

Die ehrenamtlichen Vorleserinnen freuen sich schon darauf, dem jungen Publikum ihre Lieblingsgeschichten vorzustellen. Im Januar geht es los mit den beliebten Bilderbüchern von Leo Lionni, im Februar werden Geschichten von Käpt´n Sharky vorgestellt und im März stehen die neuen Bilderbücher der Stadtbibliothek im Mittelpunkt.

Interessierte Mädchen und Jungen können einfach vorbei kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Die Vorlesestunde kann für die ganze Familie ein schöner Start ins Wochenende werden: Während den Kindern vorgelesen wird, können die Eltern sich bei einer Tasse Kaffee entspannen, die neuesten Zeitschriften oder die Tageszeitung lesen und sich einen Film oder natürlich Bücher fürs Wochenende ausleihen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kontakt: Frau Krüschet, Tel.: 02246 15-500



Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Werbung


 

in-lohmar App

Ab sofort ist die in-lohmar App für Android-Smartphones im Google Play Store vorhanden

Wenn's Euch gefällt

in-lohmar.de auf facebook
in-lohmar.de auf Twitter

Willkommenskultur Lohmar

Freifunk Lohmar

unser Hoster

Wetter in Lohmar

Nächste Termine

Anzeigen

Lohmarer Sagen und Geschichten



Tickets bei eventim.de




Check24

bofrost* - Frische & Genuss tiefgekühlt ins Haus

mydays Deutschland

Adler

Groe Auswahl an Karnevalskostmen auf karnevalsgigant.de

DocMorris

buttinette Faschingsshop

Anzeige

amazon Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok