Vereinsmitteilungen

Vereinsmitteilungen

Zum Beginn des Weihnachtsmarktes 2017 im Kirchdorf vor der kath. Kirche spielte das Lohmarer Blasorchester eine knappe Stunde winterliche und weihnachtliche Weisen.

Neben den musikalischen Darbietungen stand aber ein besonderer Punkt auf dem Bühnenprogramm: So wurden die Spenden anlässlich des "Besinnlichen Konzertes" am 26.11.2017 in der ev. Kirche an die wohltätigen Organisationen übergeben, die Nutzniesser der Spendensammlung am Ausgang waren.

Das Spendergebnis war ungewöhnlich hoch: So wurden von den zufriedenen Besuchern € 1360,23 in die Sammelbehälter gesteckt.
Das Lohmarer Blasorchester rundete dann die Summe noch einmal auf, so dass die Summe schlussendlich € 1.400,- betrug. Jeweils € 700,- konnte der Vorsitzende des LBO, Markus Schwedes, somit auf der Bühne des Weihnachtsmarktes an die Lohmarer Tafel und das Elisabeth-Hospiz in Dessem übergeben.

Die beiden Vertreter der Organisationen, Wilhelm Thommes für die Lohmarer Tafel und Petra Lohkamp für das Elisabeth-Hospiz, zeigten sich hocherfreut und dankbar über den Einsatz des Lohmarer Blasorchesters und den Betrag der Spende.



Lohmar (ED) Nur die C-Jugend gewinnt ihr Spiel

Es gibt Spieltage, da läuft es einfach nicht rund. So einen Tag hatten die Jugendteams vom SV Lohmar am vergangenen Wochenende erwischt.

Bereits unter der Woche ging es los. DIe D 1 hatte am Dienstag ein Heimspiel gegen SF Troisdorf. Es war eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe und das eigentlich bis zum Schluss. Wenn da nicht der Elfmeterpfiff durch den Jungschiedsrichter in der letzten Spielminute gewesen wäre und damit die Chance für die Gäste aus Troisdorf, dem Spiel noch eine entscheidende Wendung zu geben. Und so kam es. Der Troisdorfer Spieler behielt die Nerven und erzielte mit seinem verwandelten Elfmeter den entscheidenden 2:1-Siegtreffer für das Gästeteam. Da war die Enttäuschung doch sehr groß.

D1-Jugend
D1-Jugend

Und auch am darauffolgenden Samstag zog das D1-Team von Trainer Sebastian Runge beim Auswärtsspiel beim Wahlscheider SV mit 0:2 den Kürzeren. Das heisst abhaken und schnell wieder nach vorne schauen. Am Freitagabend musste dann die E 1 gegen das Team vom FV Bad Honnef auf dem Kunstrasenplatz am Donrather Dreieck ran. Auch in diesem Spiel lief es nicht optimal für das Jugendteam aus Lohmar. Am Ende musste sich die E 1 mit ihrem U10-Team nach großem Kampf knapp mit 1:2 dem FV Bad Honnef geschlagen geben.

Am Samstagmorgen versuchte dann die F 2 auf eigenem Platz ihr Glück gegen das Team vom 1. FC Spich. Anfangs spielte die Lohmarer Heimmannschaft recht gut mit und ging zunächst sogar in Führung. Aber dann wurde das körperlich überlegene Team aus Spich immer stärker. Es entwickelte sich ein torreicher Schlagabtausch, an dessen Ende die Spicher Mannschaft mit 11:6 die Oberhand behielt.

Die B-Jugend musste in der Bezirksliga zum Auswärtsspiel nach Hennef. Die Mannschaft vom Trainerteam um Kemal Özdem, machte ein richtig gutes Spiel und führte bis 20 Minuten vor dem Abpfiff. Doch dann brach das Lohmarer B-Jugend-Team zusammen und musste sich am Ende mit 1:4 beim FC Hennef geschlagen geben.

Die A-Jugend erkämpfte sich einen Punkt im Spiel gegen den 1. FC Spich. Insgesamt wäre für die Mannschaft vom Trainerteam um Neveo Marzoll sogar mehr drin gewesen. Zahlreiche Großchancen vor allem in der ersten Hälfte des Spiels ließen die Lohmarer Jungs zunächst ungenutzt. Daher stand es zur Halbzeit nur 0:0. Nach dem Wiederanpfiff lief es aus Lohmarer Sicht wesentlich besser, die B-Jugend nutze ihre Chancen wesentlich effektiver und führte noch in der 90. Minute mit 2:1. Doch Fußball kann sehr brutal sein. Ein Stellungsfehler in der Lohmarer Abwehr in der Nachspielzeit reichte und die sichergeglaubten drei Punkte waren futsch. Beim Schlusspfiff trennten sich beide Teams mit einem 2:2-Unentschieden.

Der einzig richtige Lichtblick aus Sicht des SV Lohmar gelang der C-Jugendmannschaft vom Trainergespann Drinhausen/Berg. Die U15-Truppe war im Heimspiel gegen den Tabellendritten der Kreismittelgruppe richtig gut drauf. Mit tollem Kombinationsspiel begeisterten sie die Zuschauer und erzielten herrliche Tore. Bereits zur Pause stand es 5:1. In Halbzeit zwei schonten die Lohmarer Jungs etwas ihre Kräfte, kontrollierten aber das Spielgeschehen und gewannen nach einem weiteren sehenswerten Treffer vollkommen verdient mit 6:1.



Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Honrather Konzerte!

Zum letzten Konzert des Jahres 2017 möchten wir Sie mit Ihren Freunden und Verwandten ganz herzlich in die festlich geschmückte Honrather Kirche einladen.

Das vielfach ausgezeichnete Cicerone Ensemble wird uns den wohl bedeutendsten Teil der großen Bach-Familie vorstellen. Von den 20 Kindern Johann Sebastian Bachs überlebten nur 10 ihre Jugendzeit. Die beiden älteren Söhne Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel und die beiden „Jungs“ aus seiner 2. Ehe mit der Sängerin Anna Magdalena Wilcken, Johann Christoph Friedrich und Johann Christian, konnten sich dank ihrer außerordentlichen Begabungen als eigenständige Musiker aus dem großen Schatten des genialen Vaters herausheben. Überzeugen Sie sich selbst! Die ausgezeichneten Musiker des Cicerone Ensembles mit

Thomas Wormitt - Traversflöte

Adrian Cygan - Barockcello

Andreas Gilger - Cembalo

werden Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit 5 charakteristischen Stücken der Söhne, eingerahmt von Werken des Vaters und Lehrers JSB, mit großer Professionalität und Spielfreude darbieten am

Dienstag, dem 26. Dezember 2017, 17 Uhr
Ev. Kirche Lohmar-Honrath, Peter-Lemmer-Weg

Ihre Kartenreservierung nehmen Sie bitte über unsere Homepage www.musik-honrath.de oder telefonisch unter 02206 7201 (Erika Dirschke) vor. Die Preise für Erwachsene: 20 €, für Jugendliche ab 12 J., Schüler u. Studenten: 10 €.

Mit besten Grüßen und guten Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest

Ihr Dr. Franz-Josef Wingen, Vorsitzender



Nach der sehr guten Vorstellung letzte Woche Sonntag gegen Oberwiehl mussten unsere Jungs zu Hause gegen Waldbröl ran. Im Hinspiel konnten wir nur knapp das Spiel für uns entscheiden (Ende 15:17 Pause 6:12). Aus diesem Grund waren unsere Jungs gewarnt. Obwohl wir diesmal mit insgesamt 4 Auswechselspieler angetreten sind, taten sich unsere Jungs schwer mit der aggressiven aber fairen Abwehrarbeit. Nach einiger Anlaufzeit kamen die Jungs langsam ins Spiel und konnten das ein oder andere Mal die Abwehr überwinden. In der Abwehr konnten wir dann auch einige Bälle abfangen. Hier muss unser Torwart Domenik Kochanek auch erwähnt werden, er hielt durch seine Paraden die Mannschaft immer wieder im Spiel. In die Pause ging es mit einem 11:11. Nach der Pause ging es genauso schleppend los wie in der ersten Halbzeit. Leider bekamen wir das Spiel nie so wie gewollt in den Griff und mussten dadurch bis in die letzte Sekunde kämpfen. Durch ein Foul in der letzten Sekunde konnte Waldbröl noch einen 7-meter zum Unentschieden verwerten. Grundsätzlich geht das Unentschieden in Ordnung. Leider konnten die Jungs nicht an der guten Leistung aus dem Spiel gegen Oberwiehl anknüpfen. Trotzdem kann man mit der Entwicklung der Jungs zufrieden sein. Ein Dank geht auch an unseren Schiedsrichterersatz Maike und Anna-Lena für das sehr gut geführte Spiel.

Es spielten:
Torwart: Domenik Kochanek,
Linksaussen: Malte Wittmeier, Phillip Marx,
Halblinks: Mika Peltola,
Mitte: Matti Sanders
Halbrechts: Laurin Holtdorf
Rechtsaussen: Jonathan Sauer, Paul Deveny,
Kreis: Patrick Reitz, Lukas Fust

Andreas Reitz und Markus Rottländer
(Trainer-Team)

Die C- und B-Jugend sind weiterhin auf der Suche nach personeller Verstärkung. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn sich noch einige Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahre (Jahrgänge 2001 bis 2004) für den sehr vielseitigen und abwechslungsreichen Handballsport begeistern und einmal bei unserem Training vorbeischauen würden. Die Trainingszeiten lauten:

Trainingszeiten C-Jugend und B-Jugend im Forum:

Montag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, (B-Jugend, 2001/2002)
Mittwoch von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, (C- und B-Jugend)
Freitag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, (C-Jugend, 2003/2004)

 

2. Herren, 1. Kreisklasse
TV Wahlscheid 2 : TV Bergneustadt 19 : 19 (9:9)
Die hart erkämpften ersten Punkte für die Herren 2 waren absolut verdient.
Sein Debut in der Herren 2 feierte unser neuer Mann Oliver Geib, den die meisten als Trainer der Herren 1 kennen. Er führte sich auch direkt gut ein und eröffnete das Spiel mit unserem ersten Tor.
In einem recht fairen und ausgeglichenen Spiel, konnte zunächst kein Favorit ausgemacht werden.
Zum einen hatten wir eine hohe Fehlerquote, zum anderen der Gegner Probleme mit unserem guten Torwart Daniel Heyne. Bis etwa Mitte der ersten Halbzeit war alles gut. Dann machten wir ein paar Fehler zu viel und Bergneustadt zog auf 4 Tore davon. Doch mühsam erkämpften wir uns bis zum Halbzeitpfiff den Ausgleich.
Der Start in die zweite Hälfte ging dann auch gründlich daneben und so waren wir wieder recht schnell deutlich zurück. Aber auch diesmal steckten wir nicht auf und arbeiteten uns mühsam wieder heran und konnten nach einer eher ruckeligen zweiten Hälfte kurz vor Schluss wieder ausgleichen und den Punkt auch sicher bis zum Abpfiff behaupten. Da Bergneustadt aktuell Tabellenzweiter ist, dürfen wir mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden sein.
Es spielten: Daniel Heyne (Tor); Jochen Beyer, Sascha Krings, Christian Naaf, Henrik Meierjürgen, Oli Geib, Marc Mylenbusch, Michael Schmidt, Christian Heyne


Die Aussteller
Die Aussteller
Fairtrade Vorstellung
Fairtrade Vorstellung

Am 26. November von 11 bis 17 Uhr lud der 'Kunstkreis LohmART in die 'Kunsthalle LohmART' in Lohmar-Scheiderhöhe zur fünften Edition seiner Kunstmesse ein mit 14 Künstlerinnen und Künstler aus Alfter, Bonn, Gummersbach, Handeloh, Köln, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Siegburg, Sankt Augustin, Troisdorf und Lissabon.

Fast 300 Besucher fanden den Weg in die Kunsthalle. Der fünfte 'Kunst-Kauf-Tag' war ein voller Erfolg für die Künstler und die Besucher. Es ergaben sich viele Gespräche und Kontakte und auch Verkäufe.
Eine Cafeteria im Foyer sorgte für das leibliche Wohl, auch mit 'Fairtrade'-Kaffee und Tee, da die Stadt Lohmar zur 'Fairtrade'-Stadt wird.



Am 18. November startete die Karnevalsgesellschaft (KG) "Fidele Birker" 1991 e.V. auf ihrer Prunksitzung im Bürgerhaus Birk mit einem großartigen Programm in die neue Karnevalssession.

Dieses Jahr marschierte der Elferrat zusammen mit der Bonner Ehrengarde ein und begrüßte Kölner Karnevalsgrößen, wie zum Beispiel Wicky Junggeburth, De Boore und den „Tuppes vom Land“.

Aber auch regionale Kräfte, wie die Ehrengarde Birker Wönk, haben für großartige Unterhaltung gesorgt.

Trotz fehlender Tollitäten in dieser Session freuten sich die Närrinnen und Narren über die noch amtierenden Tollitäten Prinzessin Ute I. und Prinz Frank II. (Laufenberg). Die Verabschiedung fiel den beiden, ihren Adjutanten sowie dem gesamten Gefolge nicht leicht.

Auch das designierte Lohmarer Dreigestirn besuchte die Birker Prunksitzung mit einer großen Abordnung der Kazi Funken Lohmar.

Die Rednerin „Annegret vom Wochenmarkt“ begeisterte die jecken Gäste mit ihrer Alltagskomik rund um den Wochenmarkt und das Leben mit ihrem Liebsten „Häbäät“.

Zum Schluss der Sitzung sorgten die beiden Musikgruppen Bulle Wuh und Swinging Funfares für großartige Stimmung bei den Gästen. Tänzerische Akrobatik auf höchstem Niveau hat das Tanzkorps Blaue Jungs der KG Lövenicher Neustädter auf die Bühne gebracht.

Begleitet wurde die Sitzung wie in den vergangenen Jahren auch von der hervorragenden Sitzungskappelle Martin Collas.
Sitzungspräsident Torsten Büllesbach konnte den Birker Jecken in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf höchstem Niveau bieten. Alle waren sich einig: Dieser Abend macht Freude auf die anstehende Karnevalssession.

Weitere Termine sowie die Fotos der Veranstaltung sind auf der Vereinshomepage www.fidele-birker.de zu finden.



Neugierig auf Kunst? Am 26. November 2017 von 11.00 bis 17.00 Uhr lädt der Kunstkreis LohmART e.V. in der Kunsthalle LohmART in Lohmar-Scheiderhöhe zur fünften Edition seiner Kunstmesse mit 13 Künstlerinnen und Künstler aus Alfter, Bonn, Gummersbach, Handeloh, Köln, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Siegburg, St. Augustin und Troisdorf.

Die helle Kunsthalle (Scheiderhöher Straße 42b) wird wie in den Vorjahren in 13 Kojen unterteilt, in denen die Gastaussteller ihre neuesten Kreationen vorstellen werden. Gezeigt werden Malerei, Bildhauerei, Objektkunst und Fotografie in beeindruckender künstlerischer Vielfalt.

Das dieses Event immer beliebter wird, beweist die Tatsache, das dieses Jahr unter 35 Bewerbern die schwierige Auswahl der 13 Aussteller getroffen werden musste; man darf also hochwertige Kunst der verschiedensten Ausdrucksweisen erwarten! Die Künstler werden persönlich anwesend und offen für Austausch mit dem Publikum sein. Lassen Sie im ungezwungenen Rahmen Ihrer Neugier freien Lauf.


Ausstellende Künstler:

- aus Alfter: Doris Kamlage (Objektkunst)
- aus Bonn: Nortrud Becher-König (Malerei) und Tine Klotz-Rieke (Malerei)
- aus Gummersbach: Rieke Stausberg (Malerei)
- aus Handeloh: Manuela Mordhorst (Malerei)
- aus Köln: Ghislaine Watanabe (Malerei)
- aus Lohmar: Marion Funke (Malerei) und Sepideh Mousavi (Malerei)
- aus Neunkirchen-Seelscheid: Wilfried Vonderbank (Skulpturen)
- aus Ruppichteroth: Arbeiten von H. G. Schirner (Malerei)
- aus Siegburg: Petra Flörken (Fotografie)
- aus St. Augustin: Helga Rostock (Keramik Skulpturen)
- aus Troisdorf: Torsten Pelka (Fotografie)
- und als Gast im Eingangsbereich Elisa Regnier aus Lissabon mit Malerei.

Mit Elisa Regnier hat der Kunstkreis LohmART e. V. eine Kunstpartnerschaft.


Der 5. KUNST-KAUF-TAG ist eine Kunstmesse in Lohmar mit dem Ziel, eine gemeinsame Plattform für die ausstellenden Künstler/innen und für das Kunstpublikum zu schaffen.

Jeder Künstler erhält eine Koje, die er selbst gestalten kann.

Eine Cafeteria im Foyer sorgt für das leibliche Wohl, auch mit FAIRTRADE Kaffee und Tee, da die Stadt Lohmar zur FAIRTRADE Stadt wird.

Der Eintritt ist frei.
www.lohmart.eu



Kaum zu glauben, aber wahr, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Der Kinder, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar e.V. lädt zum Benefizkonzert,  diesmal am 02. Advent, den 10.12.2017, in die kath. Kirche Lohmar ein. Beginn 17.00 Uhr Einlass ab 16.30 Uhr, der Erlös geht  zu Gunsten der neuen Grippe, die durch den Brand im Januar 2017 völlig zerstört wurde.

Geprägt war das Chorjahr 2017 besonders durch das Konzert, für und mit Rolf Zuckowski im Oktober.

Trotz allem sind die Chöre nicht zu kurz gekommen und wir blicken auf tolle Chorfahrten zurück.

Beginnend mit dem Kinderchor, der im Juni Richtung Bad Honnef unterwegs war. Bei herrlichem Wetter, mit geräumigen Zimmern und riesigem Außenbereich, wo sich die Kinder frei und ungefährdet bewegen konnten, war die Stimmung von Anfang an toll. Riesig freuten sich die Kinder, dass die Chorleiterin Barbara Wingenfeld mit ihrem erst elf Tage alten Sohn Simon anreiste und die Proben stattfinden ließ. Langeweile gab es an diesem Wochenende nicht, da viele Spiele  und Erkundungen vor Ort durchgeführt wurden. Dank auch den Eltern, die den Zugausfall nach Bad Honnef schnell und hilfsbereit in Eigeninitiative umsetzten und kurzerhand Fahrgemeinschaften bildeten.

  • 171121_kuj1
  • 171121_kuj2
  • 171121_kuj3

Der Jugendchor machte sich am 01. September auf den Weg nach Bad Ems. In dieser Jugendherberge gab es ein tolles und abwechslungsreiches Essen, das man auf dem Weg  in die Stadt schnell wieder abtrainieren konnte.  In der Stadt, die eine wunderschöne Kulisse für Brautpaare darstellt, wurde am ersten Vormittag spontan ein  kleines Konzert  des Jugendchores  aufgeführt. Die Proben waren sehr erfolgreich und am Abend wurden einige Gruppenspiele gemeinsam mit den Betreuern zum besseren Kennenlernen gespielt, bevor die Jugendlichen den Abend ausklingen ließen.

Köln, ist das beliebte Reiseziel vom Echo..  dieser machte sich am 16.09 auf den Weg nach Köln-Deutz in die dortige Jugendherberge.  Am Abend verweilte man im Deuter Brauhaus, um das Chorwochenende gemeinsam einzuleiten. Es wurde viel geprobt, um den letzten Feinschliff für das anstehende Konzert zu bekommen.  Doch außer Proben gab es auch kulturelles, so wurde eine Führung rund um den Waidmarkt und in den Garten St.Maria im Kapitol gemacht.  Wiedermal staunten wir, was die Stadt so zu bieten hat.

Rundum ein erfolgreiches Jahr. Bei allen drei Chören freuen wir uns immer um Verstärkung.

Kommt einfach vorbei, geprobt wird immer mittwochs im Sternchensaal. Nähere Informationen unter www. chor.lohmar.net

Allen eine schöne Advent und Weihnachtszeit und ein frohes Neues Jahr 2018



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige