Vereinsmitteilungen

Vereinsmitteilungen

E2

Am Sonntag spielte das junge Team ihr zweites Handballspiel.
Die Gäste aus Oberwiehl traten teilweise schon mit einigen erfahrenen Jungs an.
Im Tor war wieder unser Minikind Emil gesetzt, der mit tollen Aktionen immer wieder das Publikum begeistert hat.
Unsere Jungs taten sich schwer gegen das Team aus Oberwiehl, konnten sich aber auch wieder in diesem Handballspiel schön weiter entwickeln.
Die kleinen Wölfe spielten über die 2x 20 Minuten immer besser zusammen und kamen so auch zu vielen schönen Torchancen, wovon der gut aufgelegte Torwart des Gegners viele Würfe entschärfen konnte.
Die Jungs wurden mit einer Handvoll Gummibärchen von Trainer Michael Schmidt für die zweite Halbzeit eingestellt und man schaffte auch den zweiten Abschnitt mit schönen Szenen.
Die Spieler sind auf einem guten Weg, brauchen aber noch einige Spiele und Trainingseinheiten.

Für die Wölfe am Start:
Minikinder Emil, Ben, Noah,
E-Jugend: Keanu, Ben, Paul, Bennent, Phil, Fin

Wenn du auch zu diesem tollen Team dazu gehören willst komm vorbei.
Wie viel Wolf steckt in Dir?
Finde es heraus: Freitags 17:00 Uhr - 18:00 Uhr in der Jabachhalle Lohmar

  • 171002_tvwe2_1
  • 171002_tvwe2_2
  • 171002_tvwe2_3

Männliche C-Jugend: TVW – CVJM Oberwiehl 13:25 (7:12)

Am 01.10.2017 startete die C-Jugend des TVW in die Saison 2017/2018 und hatte den CVJM Oberwiehl zu Gast im Forum. Allerdings konnte der TVW das Spiel leider nicht mit der kompletten Mannschaft bestreiten, da 3 Spieler verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden konnten und sich ein Spieler in einem Kurzurlaub befand.

Gegen die körperlich deutlich überlegenen Gäste wusste der TVW kämpferisch zu überzeugen. Wie einige sehr gut gelungene Angriffe zeigten, war der TVW spielerisch sogar die bessere Mannschaft, aber es fehlte insoweit leider noch an Konstanz und Durchsetzungsvermögen, um die körperlichen Nachteile ausgleichen zu können.

Auch wenn das Ergebnis mit 13:25 deutlich ausgefallen ist, kann man mit der Leistung der Mannschaft unter den gegebenen Umständen dennoch absolut zufrieden sein.

Die C- und B-Jugend sind weiterhin auf der Suche nach personeller Verstärkung. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn sich noch einige Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahre (Jahrgänge 2001 bis 2004) für den sehr vielseitigen und abwechslungsreichen Handballsport begeistern und einmal bei unserem Training vorbeischauen würden.

Die Trainingszeiten lauten:
C-Jugend und B-Jugend:
Montag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, Forum (B-Jugend, 2001/2002) Mittwoch von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Forum (C- und B-Jugend) Freitag von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr, Forum (C-Jugend, 2003/2004)



4. Mitsingabend mit Andreas Konrad wieder ein voller Erfolg

Willi Ostermann, Karl Berbuer, Fritz Weber, Bläck Fööss, Höhner, Paveier, Klüngelköpp, Kasalla und die Micky Brühl Band – alle waren sie mit dabei, beim insgesamt fünften Mitsing- abend, den “Saach hür ens“ Lohmar e. V. nun bereits zum vierten Mal hintereinander mit dem bekannten Alleinunterhalter Andreas Konrad und seiner Quetsch veranstaltete.

Natürlich waren die besagten Künstler nicht persönlich erschienen, aber ihre Lieder lebten in den sehr guten Interpretationen von Andreas Konrad und seinem Akkordeon, der es erneut verstand, sein Publikum von ersten Takt an mitzureißen.

Bereits eine gute halbe Stunde vor Beginn dieses tollen Abends war der Saal in der „Alten Fähre“ in Lohmar bis auf den letzten Steh- bzw. Sitzplatz besetzt, sodass die Veranstalter schon Sorge hatten, alle Mitsingwilligen unterzubringen. Aber von Lied zu Lied  sorgte die gute Stimmung im Saal dafür, dass sich alle sehr schnell auf einander einsangen und vor allem einschunkelten, und so wurde es in der Enge des Raumes ein tolles Mitsingerlebnis für alle Beteiligten.

Die „Fischerchöre von Lohmar“ waren geboren, und alle, die dabei waren, werden diesen stimmungsvollen Abend sicher so schnell nicht vergessen.

Man merkte es Andreas Konrad, der im ganzen Rheinland und sogar beim „Apres Slki“ in den Alpen bekannt ist, wieder einmal an, dass er besonderen Spaß dabei empfindet, bei “Saach hür ens“ in Lohmar auftreten zu dürfen, was er auch im Laufe des Abends mehrfach betonte.

Bleibt festzuhalten, dass es an diesem Abend im Saal nur gut gelaunte Menschen gab, die den Alltag und die Sorgen des Lebens für ein paar Stunden vergessen, und die sich ganz dem rheinischen Frohsinn und dem Klang der schönen kölschen Lieder hingeben konnten.

Man darf sicherlich davon ausgehen, dass man sich in dieser Runde im kommenden Jahr traditionsgemäß am letzten Freitag im September wiedersehen wird.

Ihr/euer “Saach hür ens“ Lohmar e.V.
Info: www.saachhhuerens.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 171002_saach1a
  • 171002_saach2a
  • 171002_saach3a


Am 01. Oktober 2017 nahm eine Abordnung bestehend aus Angehörigen der Turn-, Ski- und Tischtennisabteilung des TV Donratham diesjährigen Erntezug des Erntevereins Donrath teil. Eingegliedert zwischen anderen Vereinsabordnungen nebst diversen Traktoren und Anhängern wurde das Portfolio des TV Donrath dargeboten sowie Flyer und kleine Süßigkeiten unter der Donrather Bevölkerung verteilt. Nach einer großen Runde durch Donrath ließen die Abteilungsangehörigen die gelungene Aktion in einem geselligen Miteinander ausklingen. Wie immer gebührt den vielen Helfern ein herzlicher Dank für die Unterstützung.



Nä. Watt woor datt schön!

Ett jing ömm „Kirmes unn Entefess“ - unn nitt nur datt!

Es ist kaum zu glauben, was da alles im wahrsten Sinne des Wortes auf den Tisch kam, hatten die Eheleute Schleier doch so Einiges im Gepäck was bei den Teilnehmern in der „Alten Linde“ in Wahlscheid Erinnerungen an ihre eigene Kindheit und Jugendzeit weckte.

Manch einer konnte da aus eigener Erfahrung mit dazu beitragen, wie das früher war, wenn die Kirmes anstand: da wurde das komplette Haus auf Vordermann gebracht, indem etwa „de Köch jekälleck wuud“. Unn de jode Stuff môôt blänke. Ett jôôf Prummetaat unn Reemchesappel, unn des Middaaachs kôm enne jode Suebrôde op d’r Desch.

De Paias wudd opjehange unnn m’r däät de Jlocke op demm Kirchturrem „beiere“.

Vieles davon kennt man heutzutage leider nicht mehr. Und deshalb lädt „Saach hür ens“ Lohmar e.V. alle Interessenten an tollen Geschichten und Begebenheiten aus der guten alten Zeit und den damit verbundenen Brauchtümern und Traditionen ein, an den beiden weiteren Abenden teilzunehmen:

am Donnerstag, 10. Oktober heißt es das Motto „Wing unn Wöösch“ und
am Donnerstag, 26. Oktober geht es um „ Klöpp unn Schröpp“

Die Abende werden jedes Mal von den Schleiers mit einem abschließenden Sketch abgerundet.

Nä, watt hammer letztes Môl jelaach!!
Mir hoffen, Ihr sid nächstes Môl och all dobbei.
Nevvenbei jesaat: jeder, der mitmäät kritt och enne „Schwadlappen“. Iss datt Nix??!!

Ühre „Saach hür ens“ Lohmar e.V.
Info: www.saachhuerens.de



Aus den Medien war zu erfahren, dass das im klassizistischen Stil erbaute Haus auf der Hauptstraße 44 in Lohmar abgerissen wurde. Das Haus wurde etwa 1870 erbaut. Ohne die Bürger der Stadt zu befragen, wurde das Haus dem Erdboden gleich gemacht um ein neues, modernes Wohnhaus dort zu erstellen.

Dem Heimat- und Geschichtsverein Lohmar ist es gelungen, den in der Hauswand auf der ersten Etage eingelassen Löwenkopf zu retten. Zwar mit leichten Beschädigungen durch den nicht fachgerechten Ausbau haben wir diesen Kopf vor dem Abriss erhalten. Der HGV wird diesen restaurieren lassen und in den nächsten Monaten bei Ausstellungen, Kulturtagen und Literaturwochen zeigen. Wir werden in Ruhe überlegen, welchen Standort dieser wunderschöne Löwenkopf in der Zukunft erhält. Es geht hier ein kleines Stück unserer alten Heimat verloren.



Wenn man sonst immer der Erste ist und auch schon mal zwei Stunden vor der verabredeten Zeit am Start war… ja dann darf man sich auch mal von allen Freunden abholen lassen.

Etwas später als geplant ging es am 17.9. um 8:30 ab Richtung Köln. Tiefliegende Wolken über Lohmar, der letzte Regen war gerade vorbei, Temperaturen unter 10 Grad – aber wir hatten schnell unseren Spaß.
Diesmal zu sechst plus Begleitfahrzeug für Fotos ging es ab Richtung Mondorf. Mit der Fähre wurden wir und unsere Schätzchen sicher auf die andere Rheinseite gebracht. Rheinpark Wesseling – tolle Aussicht – erste Pause, weiter bis zum Schokoladenmuseum. Major Heuser war mit dem Rad unterwegs, wir waren das erste mal Dreispurig unterwegs, hatten viel Zulauf und Köln ist freundlich zu uns - Fußgänger und Autofahrer grüßen! Verpasst – die Abfahrt zur Deutzer Brücke! Ab in die Unterführung und zurück. Jetzt aber: einmal über den Rhein bei bester Aussicht. Unter der Brücke – H.A. Schult hat sein „Save the World Hotel“ noch auf dem begehrten Fotoplatz mit Blick auf den Dom stehen, war selbst vor Ort und staunte nicht schlecht, als er hörte wo wir her kamen. Also wurden dort nur die zweitschönsten Bilder geschossen und ab ging es zum Lommi. Hier war alles wie immer: „Ich han dich hück Morje in Siechlor gesehe, du woorst der letzte in der Grupp“ schnell waren wir im Gespräch! Dann sollten wir Sie doch noch bekommen – die besten Bilder von Dom & Traktor entstanden in der Urbanstraße vor dem Kennedy Ufer. Jetzt erst nochmal über die Brücke und zurück (wenn man schon mal da ist), dann ging es weiter zum Poller Fischerhaus zu einer ausgiebigen Rast. Nonstop durch Porz, dann am Flughafen vorbei ging es zum Reitstall in Lohmar. In der noch wärmenden Nachmittagssonne gab es ein lecker Kölsch. Wir beendeten die Tour am frühen Abend.

Eine große Bildergalerie finden Sie auf unserer Homepage www.hgv-lohmar.de.

  • 06
  • 07
  • 10



Bei schönstem Sonnenschein starteten die Mitglieder der KG "Ahl Jecke" e.V. Lohmar am vergangenen Samstag zu einem ausgedehnten Wandertag.

Mit gutem Schuhwerk und ausgerüstet mit zwei Bollerwagen voller "Proviant" erkundete man bei einer mehrstündigen Wanderung das Aggertal und war froh über jede Verpflegungsstation die man zwischendurch erreichte. Ausgedehnte Pausen wurden in der Gaststätte "Zur alten Fähre", an der (leider geschlossenen) "Campingklause" sowie auf dem Rückweg im "Brauhäuschen" eingelegt.

Die Wanderung führte dann weiter über einen Teil des Lohmarer Kulturpfades und fand ihren Abschluss im Wirtshaus "Jägerhof" wo sich alle ermattet einige leckere Kaltgetränke gönnten und den Abend ausklingen ließen.

  • 170925_aj1
  • 170925_aj2
  • 170925_aj3
  • 170925_aj4
  • 170925_aj5


Herren 1 gegen TV Gelpetal 22:25

Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid hat das erste Meisterschaftsspiel der Saison 2017/2018 in eigener Halle mit 22:25 (15:9) gegen den TV Gelpetal verloren. Nach dem Schlusspfiff waren sich alle im Wahlscheider Lager einig, dass diese Niederlage mehr als unnötig war.

Die Ausgangsituation war für den neuen Wahlscheider Trainer Oliver Geib alles andere als rosig, da Joshua Dietz, Lukas Flesch, Carsten Wenzel, Tino Hünseler und Neuzugang Felix Leng aus unterschiedlichen Gründen nicht am Spiel teilnehmen konnten. Dafür wurde der A-Jugend-Spieler Fabian Reitz, der sich sogar mit einem Tor in die Torschützenliste eintragen konnte und insgesamt ein gutes Debut in der ersten Herrenmannschaft feierte, in den Kader berufen.

Die Wahlscheider Wölfe zauberten eine erste Halbzeit aus dem Handballlehrbuch aufs Parkett der Sporthalle in Birk. Den wurfgewaltigen Angriff der Gäste hatten die Wölfe über die gesamte erste Halbzeit im Griff. Gelpetal wusste sich gegen eine aggressive Abwehr oftmals nur mit Verzweiflungswürfen zu helfen. Auch im Angriff zeigte sich die Mannschaft von ihrer spielerischen Seite. Viele Tore wurden durch Spielkonzepte erzielt, was zu einer gewissen Zufriedenheit beim Anhang der Wahlscheider Wölfe führen sollte. Mit einer beruhigenden 15:9 Führung ging es in die Halbzeitpause.



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige