Vereinsmitteilungen

Vereinsmitteilungen

Für uns sind die Kleinsten die Größen!!
Kinderhandball bei unseren Wölfchen, macht Spass und ist ein guter Einstieg in den Sport.

In Wahlscheid leitet Svenja Sanders das Handballtraining. Svenja spielt seit vielen Jahren sehr erfolgreich Handball.
Zurzeit spielt Sie in Leverkusen in der B-Jugend, eine Mannschaft die von der Bundesligaspielerin Assina Müller angeleitet wird.

Der TV-Wahlscheid investiert zurzeit viel in die Ausbildung ihrer Kindertrainer, um ein vielseitiges Handballtraining anbieten zu können.
Zum Beispiel werden immer wieder Top-Spieler eingeladen, von denen unsere Nachwuchstrainer sehr viel für Ihre Mannschaften lernen können.

Kinderhandball startet bei uns ab 3 Jahren und wir können momentan schon zwei Trainingseinheiten anbieten.

Samstag 10:00 Uhr - 11:00 Uhr in der Max-Weber Halle in Wahlscheid
Freitag 17:00 Uhr - 18:00 Uhr in der Jabachhalle in Lohmar

Wieviel Wolf steckt in Dir?
Finde es heraus!!

www.tvwahlscheid.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Phantastisch: In diesem Jahr 267 Preise zu gewinnen

Auch in 2017 hat der Club wiederum einen schönen Adventskalender aufgelegt. Bekanntlich ist jeder Kalender gleichzeitig ein Los, hinter jedem Türchen verstecken sich mehrere wertvolle Gewinne. Dank der Unterstützung durch viele Geschäftsleute aus der Umgebung stehen
267 Preise im Gesamtwert von über 11.700,00 Euro zur Verfügung.

Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender wurde speziell für diese Aktion von der Lohmarer Künstlerin Rosemarie Hüttemann angefertigt. Es zeigt die Region Lohmar-Birk in winterlicher Atmosphäre.

Zu gewinnen gibt es diverse Gutscheine (für z.B. Restaurantbesuche, Lebensmittel, Bücher, Körper-Pflege/-Ertüchtigung, PKW-Wartung, Luftaufnahme-Video). Auch in diesem Jahr sind jeweils zwei Eintrittskarten für Veranstaltungen mit Rüdiger Hoffmann, Mundstuhl und Markus Krebs unter den Gewinnen.

Der Adventskalender ist für die Adventszeit ein ideales Geschenk nicht nur für Freunde, Mitarbeiter oder Geschäftspartner, sondern man kann sich auch selbst beschenken.

Zum Stückpreis von nur 5,00 Euro kann der Adventskalender bei den Lohmarer Geschäftsstellen der VR-Bank und der Kreissparkasse, der Buchhandlung LesArt und bei IBS Impulse erworben werden. Selbstverständlich kann der Kalender auch bei den Mitgliedern des Lions Club Lohmar gekauft werden.

Der Lions Club Lohmar hofft, dass viele Bürger und Firmen diesen Adventskalender erwerben und somit die gute Sache unterstützen. Der gesamte Überschuss dieser Aktion ist der Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg, der Jugendfeuerwehr Lohmar, sowie pädagogischen Jugendprojekten und sozialen Seniorenprojekten in Lohmar zugedacht.



Nach 7 Läufen, viel Schweiß und unzähligen Arbeitsstunden konnte der Junge Teamchef und Fahrer Kevin Wolters gemeinsam mit seinem Team KeeevinSportandRacing den ersten VLN Klassensieg in der VLN Premierensaison einfahren.

Das offizielle Zeittraining am Samstagmorgen wurde wie immer um 08:30 Uhr gestartet. Bereits hier sah es gut aus für das junge Team. Kevin fuhr den Megane auf Startplatz 2 in der Klasse der seriennahen Tourenwagen mit Turboaufladung, kurz VT2. Er war mit wenigen Sekunden Abstand in Schlagdistanz zum Erstplatzierten.

Fotos: privat
Fotos: privat

Beim Start um 12:00 Uhr zum achten Lauf der VLN Langstrecken Meisterschaft 2017 gingen mehr als 160 Tourenwagen auf die Kombination von Grandprixkurs und altehrwürdiger Nürburgring Nordschleife.

Von Beginn an konnte das Team die Rundenzeiten des Ersten in der Klasse mitgehenden. Ständig im Zweikampf um die Führung und schwierige Witterungsbedingungen machten es zunehmend spannend.
Planmäßig nach 8 Runden erfolgte der erste Boxenstopp. Startfahrer Janis Waldow übergab an Gastfahrer Thomas Jühlen. Das Auto wurde von der Crew kurz professionell gecheckt und vollgetankt. Thomas Jühlen fuhr bei typischem Eifelwetter einen super Stint. Auf P1 liegend kam der Megane zum zweiten planmäßigen Stopp. Neue Reifen, Volltanken, und der Teamchef Kevin Wolters übernahm das Steuer. Die freiwilligen Helfer in der Box lieferten wieder einen perfekten Stopp ab. Und nach nur wenigen Minuten war der Megane wieder auf der Strecke. Jetzt lag es nur noch am Teamchef den Speed beizubehalten und den Franzosen in einem Stück ins Ziel zu bringen. Immer wieder wurde vom Team der Abstand zum zweiten gemessen um kein unnötiges Risiko einzugehen.

Nach 4h Stunden war es dann geschafft. Der erste VLN Klassensieg für das noch junge Team.

Kevin Wolters nach der Zieldurchfahrt.
Einfach unbeschreiblich. Es lief so perfekt. Nach so viel Arbeit und dem ein oder anderen Problem in dieser Saison freue ich mich so sehr das es geklappt hat. Das ganze Team hat wieder einen super Job gemacht und alles gegeben. Danke auch an alle Unterstützer die immer hinter mir und dem Team stehen sowie meiner Familie die diesen Motorsport Zirkus voll und ganz mit lebt.

Zum Saisonschluss der VLN am 3. Oktoberwochenende wird er gelbe Megane auch wieder mit am Start sein.



Der Andrang ließ schon erhoffen, dass wird ein tolles Konzert. Die Chorsänger wurden alle vorher noch mit neuen Poloshirts ausgestattet und fieberten schon seit Wochen auf diesen Tag.

Die Schlange vor dem Eingang rund um die Jabachhalle bis die Treppe hinunter, nahmen alle in Kauf.

Das Publikum war bunt gemischt, so wie die Lieder, die vom Kinder, Jugend – und Erwachsenenchor Lohmar e.V. vorgetragen wurden. Die nicht zuletzt aus der Feder von Rolf Zuckowski entstanden sind.

So nah und sympathisch plauderte Rolf Zuckowski mit dem Moderator Johannes Wingenfeld, der es sich nicht nehmen ließ ein Interview mit Zuckowski zu führen. Hier konnte man erfahren, z.B wie er auf die Idee zu dem Lied „Ich schaffst das schon“ gekommen ist. Auch merkte Rolf Zuckowski mehrmals an, wie freudig überrascht er doch über die Interpretation und die Vorstellung der Lieder durch die einzelnen Sänger und Chöre sei. Für alle Chormitglieder und auch das Publikum war es ein unvergessliches Konzert, dass den Charakter eines Wohnzimmer Konzertes hatte, nur eben mit über 1000 Leuten.

Die choreigene Band begleitete nicht nur die Chöre, sondern begleitete auch Rolf bei seinen Liedern. Super Leistung und völlig spontan, so wie Rolf Zuckowski auch mit durch das Programm führte. Ein toller Künstler, der es sich nach dem Konzert nicht nehmen ließ,

Rede und Antwort zu stehen und etliche Fotos mit seinen Fans zu machen. Ausklang fanden alle mit ihm an der Theke, wo er zur späteren Stunde ein „ Auf Wiedersehen..“ zum Abschied sang.

Für uns als Chor eine wahnsinnige Bereicherung.



Männliche C-Jugend: TV Bergneustadt – TVW 35:26 (13:19)

Am 08.10.2017 reiste die C-Jugend des TVW zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Bergneustadt. Verletzungs- bzw. krankheitsbedingt konnte der TVW abermals nicht vollzählig antreten.  

Auch in diesem Spiel traf der TVW auf einen körperlich überlegenen Gegner und konnte dies  noch nicht vollständig kompensieren, weshalb das Spiel am Ende mit 26:35 Toren verloren wurde. Diese Niederlage ist aber kein Beinbruch, sondern sollte die Motivation für die kommenden Wochen und Monate sein. Die überwiegend aus Spielern des jüngeren Jahrgangs 2004 bestehende C-Jugend des TVW hat nämlich sowohl kämpferisch als auch spielerisch über weite Strecken des Spiels eine hervorragende Leistung abgeliefert, war spielerisch die bessere Mannschaft und zeigte viele sehenswerte Angriffe. Dass es trotzdem nicht für den ersten Punktgewinn reichte, lag letztendlich nur an Kleinigkeiten, insbesondere daran, dass eine Reihe guter Torchancen nicht genutzt wurde, in der Abwehr in einigen Situationen nicht konsequent genug verteidigt wurde und es nach der Pause einen kurzen Durchhänger gab.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass sich die Mannschaft eine tolle Leistung zeigte und sich auf einem guten Weg befindet.



Unter diesem Titel startet der TV Donrath bereits zum 3. Mal in die neue Ski-Saison.
Von Mittwoch 8.11. bis Sonntag 12.11.2017 geht die Frauen-Skireise nach Österreich zum Stubaier Gletscher. Zur gleichen Zeit findet dort der große Sport-Scheck Material-Test statt, an dem wir teilnehmen.

Unsere Unterkunft ist eine große Ferienwohnung mit Doppelzimmern, jeweils mit eigenem Bad, sowie einem großen Aufenthaltsraum und Küche.
Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften.

Weitere Informationen unter www.skireisen24tvd.de oder Petra Hennemann 01792065256



Der HGV-Lohmar wurde seit der letzten Pilzwanderung oft auf ein Wiederholen dieses Events angesprochen. Nun ist es uns kurzfristig gelungen Herrn Dr. Reiner Hintzen für eine Pilzwanderung zu gewinnen. Herr Dr. Hintzen ist Biologe, Lehrer und Pilzsachverständiger von der DGfM. (Deutsche Gesellschaft für Mykologie e.V.)

Gestartet werden soll am Samstag, den 14.10.2017 um 10.00 Uhr. Wir gehen ca. 1,5 Stunden in den Wald und die Pilze werden zum Abschluss ca. 1,5 Stunden bei einer Nachbesprechung beiwohnen. Die Wanderung ist informativ und unterhaltend. Der genaue Treffpunkt wird unter den angemeldeten Personen noch bekanntgeben.

Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt 10,00 €. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränken müssen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um verbindliche Reservierung bei Herrn Christoph Lob (HGV) unter der Telefonnummer: 01709174587 oder E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .



Wie jedes Jahr Anfang Oktober feierte der Ernte-Verein Donrath 1925 e.V. sein traditionelles Erntefest. Los ging es am Freitagabend mit der Ü-30-Warm-Up-Party. Leckere Cocktails, zubereitet von den hübschen Mädels der EVD-Tanzflöhe und gute Musik von DJ Philipp ließen es nicht langweilig werden bei der Einstimmung auf den nächsten Tag.

Das neue Erntepaar Inga und Peter in der Kutsche
Das neue Erntepaar Inga und Peter in der Kutsche
Die EVD-Tanzflöhe beim Auftritt am Samstag Abend
Die EVD-Tanzflöhe beim Auftritt am Samstag Abend

Der begann am Nachmittag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Donrather Kirche und anschließendem Sektempfang vor dem Saal “Weißes Haus”. Ab 19 Uhr fanden sich die ersten Gäste ein, um dem großen Krönungsball beizuwohnen. Viele waren gekommen. Freunde und Verwandte des neues Erntepaares, Vertreter und Abordnungen der befreundeten Vereine aus Donrath und Umgebung. Um 20 Uhr war der Saal komplett gefüllt und alle warteten auf den Einmarsch des designierten Erntepaares Inga und Peter Klotz, die Sträußchen werfend auf die Bühne kamen um dort vom stellvertretenden Bürgermeister Guido Koch offiziell “gekrönt” zu werden, begleitet vom Miteinander-Chor aus Wahlscheid mit einigen Liedern. Danach konnten die Beiden sich mit allen anderen Gästen auf ein Spitzenprogramm freuen. Durch den Abend führte souverän Verena Nöckel, die auch wie jedes Jahr das Bühnenprogramm zusammengestellt hatte.
Den Anfang machten traditionell die EVD-Tanzflöhe mit ihren teilweise extra fürs Erntefest einstudierten Tänzen voller Stimmung und Akrobatik. Nachdem die Bühne wieder frei war, gab es einige sehr schöne Lieder zu hören, eines davon eigens für den Ernteverein komponiert. Vorgetragen wurden diese vom langjährigen Vereinsmitglied Heinrich Gottschalk und seinem Begleiter Wolfgang Schaub. Anschließend wurde es wieder etwas wilder und lauter, als der Rock ´n Roll Club Siegburg mit 3 Tanzpaaren eine gelungene Mischung aus alten, nicht ganz so alten und neuen Interpretationen dieses Tanzes das Publikum begeisterte. Zum Abschluss zeigte Lichtjongleur René Albert eine wirklich atemberaubende Show mit Bällen, Keulen und Stäben, die mit modernster LED-Lichttechnik in Kombination mit Musik alle Gäste zum staunen brachte. Sogar das Logo des EVD und ein Foto des Erntepaares waren elektronisch eingebaut worden. Danach eröffnete das neue Erntepaar den Tanz und alle anwesenden ehemaligen Erntepaare kamen nach und nach hinzu. Der gemütliche Teil des Abends dauerte noch bis in den frühen Morgen.

Am sehr frühen Sonntagmorgen wurde das neue Erntepaar wie immer von den Jagdhornbläsern geweckt. Eine schöne Tradition, bei der nach und nach auch die ehemaligen Erntepaare geweckt werden. Um 13 Uhr wurde dann das Erntepaar von seiner Kutsche, gezogen von Kurt Rottländer, in Begleitung vom Tambourcorps und den Tanzflöhen zuhause abgeholt und zur Zugaufstellung gefahren. Der Zugleiter hatte außer allen erforderlichen Genehmigungen natürlich auch das hervorragende Wetter bestellt und so konnte der große Erntezug um 14 Uhr seinen Weg durch die Straßen von Donrath starten. Angeführt durch die Polizei zog der Tross aus schön geschmückten Traktoren, Fußgruppen und Festwagen der befreundeten Vereine seinen Weg in Richtung Saal “Weißes Haus”. Am Ende des Zuges fuhr das strahlende Erntepaar und alle Zuschauer am Wegesrand freuten sich über das Wurfmaterial aus Sträußchen, Kartoffeln, Möhren und Äpfeln, das man prima zuhause in der Küche verwerten kann. Zum Ausklang des Zuges spielte vor dem Saal die Band “Swinging Brass” auf und viele Gäste blieben bis in den Abend und feierten zusammen ein schönes Fest.

Alles in allem war es ein tolles Erntefest und das Erntepaar bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und beim Vorstand des EVD, ohne deren ehrenamtliche Arbeit so ein großes Fest nicht auf die Beine zu stellen wäre.



Unterkategorien

Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige