Vereinsmitteilungen

Informationen des DRK Ortsverein Lohmar e.V. (Texte + Fotos: DRK)

Das DRK-Journalistencamp 2014 fand am letzten Augustwochenende auf dem Übungsplatz Teveren bei Geilenkirchen statt. Nach einer kurzen Einführung am Vormittag erhielten die teilnehmenden Medienvertreter Einsatzbekleidung. Kaum hatten sie sich umgezogen, ging es auch schon los.
Eine weithin hörbare Explosion markierte den Beginn des diesjährigen Szenarios. Und das sah wie folgt aus:
Bei einer Flugshow fängt ein startender Hubschrauber, der Zuschauer über das Gelände fliegen soll, aus unbekannten Gründen Feuer und stürzt ab. Der Brand kann von der Feuerwehr rasch gelöscht werden, doch mehrere Personen haben zum Teil schwere Verbrennungen erlitten oder wurden von herumfliegenden Trümmerteilen verletzt. Zudem werden zwei Personen vermisst. Neben dem örtlichen Rettungsdienst werden auch Einsatzeinheiten des DRK alarmiert. Schnell ist eine Sanitätsgruppe vor Ort, um den Rettungsdienst zu unterstützen.

Die Journalisten wurden als Sanitäter eingesetzt und unterstützten die Rettungskräfte
bei der Suche nach Vermissten und der Versorgung von Verletzten. Sie erlebten den Druck, unter dem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes bei solchen Einsätzen stehen: Menschen schreien um Hilfe, Angehörige fordern Aufmerksamkeit. Martinshörner und Straßenlärm zerren an den Nerven.
Während der Großübung wurde unser Helfer Jo Langen zwischen inszenierten Explosionen und 250 teilnehmenden Einsatzkräften darauf trainiert, vor der Kamera und in Interviews einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Vor dem spektakulären Abschluss des Lehrgangs wurden natürlich auf noch weitere theoretische und praktische Hintergründe vermittelt.

Jo Langen, Inhaber der Firma JOLA-Rent, unterstütze die Übung u.a. mit Stromerzeugern, Toilettenwagen und einen Gerätewagen Logistik. Wie auch zu vielen anderen Gelegenheiten stellte Herr Langen den umfangreichen Fuhrpark seiner Firma unentgeltlich dem Roten Kreuz zur Verfügung.


Ankündigung einer Kleidersammlung

Helfen Sie mit Ihrer Kleiderspende!

Am Samstag, den 16.8.2014 führt das Deutsche Rote Kreuz eine Kleidersammlung in Lohmar durch. Wenn Sie Altkleider oder Schuhpaare – egal in welchem Zustand – abzugeben haben, würden wir uns über Ihre Kleiderspende freuen.
Für Ihre Kleiderspende finden Sie in Ihrem Briefkasten Rotkreuz-Altkleidersäcke, die wir am letzten Wochenende verteilt haben. Bitte verwenden Sie ausschließlich diese Säcke. Nur so können wir zuverlässig erkennen, was wir mitnehmen dürfen. Bitte stellen Sie die Säcke erst am Morgen des 16. August vor die Haustür. Altkleider sind Wertstoffe, die nur zu gerne von Unbefugten mitgenommen werden, was als Diebstahl zu werten ist. Gerne können Sie die Kleidersäcke auch im DRK-Zentrum im Auelsweg 18 abgeben.

Was passiert mit Ihrer Kleiderspende? Die Kleider geben wir an ein Verwertungsunternehmen. Die Textilien werden dort nach unterschiedlichen Qualitäten sortiert. Rund 10 Prozent sind Abfall, rund 35 Prozent sind nicht mehr als Kleidung zu tragen – und werden zu Dämmstoffen oder Putzlappen verarbeitet. Rund 55 Prozent sind als Kleidung noch tragbar – und werden als Secondhand-Ware in unterschiedliche Länder exportiert und dort verkauft. Die Einnahmen, die das Rote Kreuz damit erzielt, fließen in satzungsgemäße Aufgaben. Konkret: die Erlöse aus dieser Sammlung werden zum einen Teil für die dringend benötigte Ausstattung unserer Helfer verwendet, ein weiterer Teil geht an DRK-Hilfsprojekte für die vom Krieg betroffenen Menschen in Gaza.

Sind Altkleiderexporte in Länder der Dritten Welt vertretbar? Die Frage, ob Altkleiderexporte die dortige Textilindustrie schädigen, ist in den letzten Jahren durch verschiedene Untersuchungen beantwortet worden. Demnach schaffen die Kleiderexporte dort in Handel und Weiterverarbeitung sogar dringend benötigte Arbeitsplätze, während die Probleme der dortigen Textilindustrie in der Regel infrastruktureller und versorgungstechnischer Natur sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter www.drk-rhein-sieg.de/kleidersammlung.

Wir danken für Ihre Mithilfe und freuen uns auf viele Kleiderspenden.

Für Rückfragen am Sammeltag:
Tel: 02208 / 5001-0 ( DRK Einsatzzentrale Rhein-Sieg)


Bitte helfen Sie uns für unser Lohmar!

Unser DRK Ortsverein Lohmar ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf am Samstag den 16.08 uns Ihre Altkleider zu spenden! Jeder Haushalt erhält mit der nächsten Ausgabe des "Lohmarer Stadtanzeiger" einen Altkleidersack mit dem die Kleider Samstags morgens an die Straße gestellt werden können! Gerne können weitere Kleider auch in anderen Plastiksäcke an die Straße gestellt werden. Ab 8:00h beginnen dann die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK Lohmar mit dem einsammeln der Kleiderspenden. Alle Sammelfahrzeuge sind deutlich als DRK Fahrzeuge gekennzeichnet!

Sollte es zu Sammelproblemen kommen oder haben Sie den verdacht dass Ihre Kleiderspende illegal eingesammelt wird so notieren Sie sich bitte das Kennzeichen und rufen unter der 110 die Polizei! Am Sammeltag steht Ihnen unsere Einsatzzentrale unter der 02208 500-10 tel. zur Verfügung. Hier können Sie jederzeit mit den Einsatzkräften in Lohmar verbunden werden.

Was machen wir mit den Kleidern? Durch Ihre Kleiderspende werden wir uns hier in Lohmar einen Vorrat an Kleidern "auf Lager" legen um im Schadensfall bspw. Hochwasser den Bürgerinnen und Bürgern schnellstmöglich Kleider zur Verfügung zu stellen. Der Erlös aus nicht benötigten Altkleidern kommt zu 100% dem DRK hier in Lohmar zu gut.

Der DRK Ortsverein Lohmar e.V. bedankt sich bereits jetzt schon für Ihre Kleiderspende!



Das Deutsche Rote Kreuz Lohmar richtet während der Kirmes in Wahlscheid wieder eine Unfallhilfstelle im Forum Wahlscheid ein. Hier stehen über die ganze Veranstaltung ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie ein Arzt zur Verfügung um die kleinen und großen "Wehwehchen" zu heilen.

Um im Notfall schnell an allen Punkten in Wahlscheid zu sein bittet das DRK alle Autofahrer die Beschilderung an den Straßen zu beachten! Parken Sie nicht im Halteverbot! Das kann die Rettungskräfte wichtige Sekunden kosten und riskiert auch Ihr Leben!

Das Ordnungsamt der Stadt Lohmar und die Polizei werden auch in diesem  Jahr präsent sein um das Einhalten der Straßenverkehrsregeln zu überprüfen.

Wir wünschen allen eine schöne Kirmes in Wahlscheid und bedanken uns schon jetzt bei allen Autofahrern!


Anzeige

Gerd Streichardt: Die Geschichte von Wahlscheid   Erwin Rußkowski: Uss dem Levve   Lohmarer Sagen und Geschichten   Naturerlebnisse in der Wahner Heide und Umgebung: Fotografiert von Georg Blum    Hans Heinz Eimermacher: Reber ermittelt ...: Kleinstadtkrimis   Der Lohmarer Erbenwald: Zur Geschichte des im Jahr 1144 erwähnten Forstes   Baudenkmäler der Stadt Lohmar: Erläuterungen, Besonderheiten

Nächste Termine

Anzeige